Start
Themenüberblick
Themen
Kapitelauszüge online
Kurzversion der Theorie
Kritik der Speziellen Relatvititätstheorie Einsteins
Gravitation auf Basis von Druck bzw. Abstoßung
Verschiedene Abhandlungen
Aufsätze von Fremdautoren
Sitemap
Forum Diskussion
Gästebuch trag dich ein!
Links Pro und Kontra
Bücherecke Empfehlungen
Zu Verlag und Homepage
Buchcover Abbildung Bestellen Buchhandel Downloads PDF u. ZIP Presse Zitate, Kritiken Sachbücher Infos Jugendbücher Infos Krimi Infos Pflichtinfo e-Commerce Ges.

Empfohlene Bücher!
Erlesenes, interessantes, kritisches...

Deutsche Ausgabe
Spanische Ausgabe
Englische Ausgabe

Eine Literatursammlung, die sich kritisch mit der RT auseinandersetzt, mit über 600 Titeln wird aus Altersgründen abgegeben. Interessenten, die an einer Liste dieser Literatur und einem Angebot interessiert sind, können sich an Harald Maurer wenden. harald.maurer@chello.at

Alan Watts: Das Tao der Philosophie
ISBN 3-89620-208-1
Die in diesem Buch versammelten bisher unveröffentlichten Texte aus den späteren Lebensjahren Alan Watts'' befassen sich mit Grundfragen wie: "Wer bin ich?", "Was ist der Platz des Menschen in der Natur?", "Wo sind die Grenzen der Sprache?". Im Rahmen der westlichen Philosophie und Psychologie behandelt, lösen diese Fragen kaum noch erstauntes Nachdenken aus. Um so überraschender und erfrischender sind die Antworten von Alan Watts, die sich aus seiner tiefen Kenntnis des fernöstlichen Denkens, besonders des chinesischen Daoismus, speisen. Da das östliche Denken unsere existenziellen Fragen unter einer vollkommen anderen Perspektive behandelt, erfahren scheinbar unlösbare Widersprüche oft eine erstaunlich einfache Wendung, und manche großen Probleme verwandeln sich im Nu in Nichtigkeiten. Gelingt es uns, diesen neuen Standpunkt einzunehmen, so können wir die Überspanntheit unseres Geistes loslassen und zum gelassenen Lächeln wahrer Philosophie gelangen. Ein Buch, das sich an alle richtet, die bereit sind, sich auf das Abenteuer des Denkens einzulassen und ihre gewohnten Ansichten zu hinterfragen.
Das Tao der Philosophie.
Abschied von der Bibel

Norbert Rohde: Abschied von der Bibel
ISBN  3-8334-1577-0
Nobert Rohde: Mein Abschied von der Bibel: Vom alten Gauben zum neuen Wissen ISBN-13: 978-3837099089

Was Karlheinz Deschner in bisher acht Bänden seiner "Kriminalgeschichte des Christentums" nicht unterzubringen vermochte, was Franz Buggle in seinem umfangreichen Opus "Denn sie wissen nicht, was sie glauben" kenntnisreich, jedoch mitunter zu akademisch und kompliziert abhandelte, was der Verfasser dieses Vorworts in seinem Buch "Verrat an der Botschaft Jesu - Kirche ohneTabu" durch eine hochphilosophische und -soziologische Analyse zu demonstrieren versuchte - das ist hier in Rohdes Buch auf einen sehr eingängigen, verständlichen, frisch und direkt formulierten Nenner gebracht, so dass der Leser des vorliegenden Buches sich viele andere Werke zu ähnlichen Themen erspart. Und das ist in unserer Situation,  in der der "Rohstoff " Zeit immer wertvoller wird, nicht das geringste Verdienst von Rohdes Ausführungen.

John Stachel: Einsteins Annus mirabilis
ISBN: 3499609347

Wenn wirklich - nach einem beliebten Verlegerspruch - jede Gleichung im Buch die Verkaufszahlen halbiert, wäre das vorliegende Buch absolut unverkäuflich, denn es enthält Hunderte Formeln. Das ist jedoch unvermeidlich, da es Einsteins legendäre fünf Arbeiten aus dem Jahr 1905 versammelt, mit denen er die Physik revolutionierte. John Stachel und seine Kollegen, allesamt Herausgeber der großen Einstein-Werkausgabe, bieten kompetente, aber auch recht anspruchsvolle Einleitungen und Kommentare zu den Arbeiten. Ihre editorische Sorgfalt stört dabei manchmal: So hätten sie in diesem Taschenbuch-Digest die Druckfehler in Einsteins Arbeiten besser stillschweigend korrigiert, statt sie im Fußnotenapparat abzuhandeln. Schade, dass sie den Druckfehler auf Seite 148  - zwischen den Wörtern "Uhren" und "synchron" fehlt das Wort "nicht" - übersehen haben. Er hat in vielen Diskussionsforen schon einige Verwirrung verursacht ...
Eckhard Rebhan: Theoretische Physik I + II
ISBN 3827402468  -  ISBN 3827402476

Der Band 1 von Rebhans Theoretischer Physik stellt ein umfassendes und sehr ausführliches Werk dar. Alle angeführten Themengebiete werden gewissenhaft behandelt und mit Übungsaufgaben und Beispielen, die im Schwierigkeitsgrad stark variieren vertieft. neben den Grundlagen der Theoretischen Physik werden auch weiterführende und für den Studenten im Grundstudium meiner Meinung nach zu anspruchsvolle Themen, wie zum Beispiel das "kanonische Gewirr" behandelt, man sollte sich aber von derart komplizierten Sachverhalten bei der ersten Lektüre nicht abschrecken lassen. Besonders gefällt mir die ausführiche Behandlung der SRT und ART, sowie ein Abschnitt über Kosmologie, was heute nur noch an wenigen Unis Vorlesungsstoff ist. Alles in allem ein gelungenes Werk.

Hans Jörg Fahr: Der Urknall kommt zu Fall
ISBN 3440065049

Seit 60 Jahren glauben die Astronomen, dass die Welt, in der wir leben, vor vielleicht 15 oder 20 Milliarden Jahren ihren Anfang in einer gewaltigen Explosion genommen und sich seither ständig weiter ausgedehnt hat.
Mit verbesserten Instrumenten und neuen Beobachtungsmethoden gelangen in den letzten Jahren jedoch immer mehr Entdeckungen, die diese Fundamente unseres modernen Weltbildes nachhaltig erschüttern; wer sie im Rahmen der bisherigen Kosmologie erklären will, verstrickt sich sehr bald in unüberwindbare Widersprüche.
In seinem Buch Der Urknall kommt zu Fall, Kosmologie im Umbruch schildert Hans Jörg Fahr, Astrophysiker an der Universität Bonn, die unerwarteten Probleme der modernen Kosmologie und deckt die offenkundigen Schwächen der heutigen Modelle auf. So bindet er den Leser ein in das Ringen um neue Gesetze für den Kosmos und öffnet seinen Blick für die Einsicht, dass die Welt mehr ist als die bloße Verwirklichung eines abstrakten Modells - eine umfassende Ganzheit, über die mehr zu wissen sich für jeden lohnt.

Hans Jörg Fahr: Universum ohne Urknall. Kosmologie in der Kontroverse
ISBN: 3860256874

In diesem schwungvoll geschriebenen Buch greift Hans-Jörg H. Fahr die aktuellen Grundfragen der Kosmologie auf und gibt Antworten auf heute kontrovers diskutierte Probleme, Die Erkenntnisse in der Astrophysik und Astronomie schreiten so schnell voran,. daß ihre intellektuelle Bewältigung nur allzu oft widersprüchliche Perspektiven zuläßt. Der Autor analysiert auf verständliche Weise die verschiedenen Deutungen für die materiellen Erscheinungsformen im Universum, die Hubblesche Fluchtbewegung der Galaxien, den Weltanfang, und die kosmische Rintergrundstrahlung. Die Leser gewinnen dadurch spannende Einsichten in die heutige Kosmologie und begleiten den Autor auf seiner faszinierenden Suche nach neuen Horizonten für ein Verständnis des Universums.

Haus-Jörg H.. Fahr ist Professor am Institut für Astrophysik und extraterrestrische Forschung der Universität Bonn.

Hans Jörg Fahr: Zeit und kosmische Ordnung. Die unendliche Geschichte von Werden und Wiederkehr. ISBN: 3423330139

Die Zeit: unerkennbar für unsere Sinne, aber erfahrbar als Vergehen, Gegenwärtigkeit und Werden, meßbar für die physikalischen Instrumente, offenkundig als Dimension, in der natürliches und geschichtliches Geschehen verläuft, unverzichtbar als Kategorie von Kosmologie und Evolutionstheorie. Der Astrophysiker Hans Jörg Fahr hat die sich aus diesem tief rätselhaften Phänomen ergebenden Fragen und die Antworten, die die moderne Wissenschaft heute geben kann, ausgebreitet, anschaulich interpretiert und als eines der zentralen Forschungsfelder des 20. Jahrhunderts dargelegt.

Eine ebenso fesselnde wie lehrreiche Reise durch die Theorien über Zeit und Kosmos. Gibt es die Ewigkeit? Hat der Kosmos Zeit? Wie muß man sich diese vorstellen? Zeit, das ist ein seit Menschengedenken tief rätselhaftes Phänomen. Dem Astrophysiker Hans Jörg Fahr gelingt es, alle Theorien und Antworten darüber zu bündeln und ebenso klar wie anschaulich darzustellen.

Die Relativitätstheorie fällt
ISBN 3-925914-31-5

Die moderne Physik des 20. Jahrhunderts brachte erhebliche Erkenntniserweiterung, verhedderte sich jedoch durch überschießend ausufernde Theorienbildung, die wissenschaftsmethodisch dilettantisch erfolgte und dazu führte, die Wissenschaftsentwicklung generell festzukeilen, damit echten seriösen wahrheitsgemäßen Wissenschaftsund Erkenntnisfortschritt zu verbauen.

Hauptschuld an diesem eingetretenen Wissenschaftsdilemma trägt die Einstein zugeschriebene sachlich völlig absurde Relativitätstheorie. Sie wurde von anderen entwickelt, von Einstein, einem wissen schaftsmethodisch unbedarften Visionär, der zum größten Mathematik- und Physikgenie hochstilisiert wurde, das er nicht im entferntesten war, übernommen, ihm zugeschrieben, woraus künstlich ein sachlich völlig haltloser Einsteinkult geprägt wurde. Es gibt eine Riesenliteratur der Widerlegung der sogenannten Relativitätstheorie, doch wird diese Literatur vieler echter wahrheitsliebender Wissenschaftler der Öffentlichkeit mit brutalen Methoden vorenthalten. Nunmehr wird sie hier jedoch klargelegt.

Die Bevölkerung wurde in einen irrationalen Einsteinkult geprägt und glaubt an Einstein, ohne zu verstehen, an was sie glauben soll. Der Normalbürger versteht jedoch nicht, weil er zu dumm wäre, sondern weil unverständliches Absurdes für Menschen mit gesundem Menschenverstand unverständlich bleiben muß. Allerhöchste Zeit wurde, den bereits 100 Jahre alten Kult der Relativitätstheorie sachrichtig zu korrigieren und den nach wahrheitsgemäßer Unterrichtung verlangenden Studenten echte Wissenschaft und nicht absurden Unsinn zu lehren. (Verlag Kritische Wissenschaft, Postfach: 1168; D-51556 Windeck, Fax 02292/67069)

Walter Theimer: Die Relativitätstheorie
ISBN 3-900800-02-2

Eine wissenschaftliche, jedoch jedem Gebildeten verständliche Darstellung der Relativitätstheorie Einsteins. In diesem Buch ist auch die Kritik der letzten 50 Jahre, besonders die zunehmende neuere, verarbeitet, die in den meisten Darstellungen der Relativitätstheorie zu kurz kommt. Die philosophischen Aspekte der Theorie Einsteins werden ebenso behandelt wie die physikalischen. Insbesondere wird die logische Struktur der Relativitätstheorie untersucht. Auf dem Hintergrund der Kritik wird Einsteins Theorie verständlich.

Dieses 200 Seiten starke Taschenbuch, dem seinerzeit kein großer Erfolg beschieden war, ist einer der lesenswertesten kritischen Texte zur Relativitätstheorie in deutscher Sprache, die in der jüngeren Zeit verfaßt worden sind; die Berücksichtigung von Lehre-Wirkung-Kritik ist vorbildlich für eine wissenschaftliche Darstellung. (Georg Galeczki & Peter Marquardt)

Georg Galeczki & Peter Marquardt: Requiem für die Spezielle Relativität
ISBN 3861374846

'Requiem' ist ein treffender Titel für dieses Buch über eine Kulttheorie, die seit ihren Anfängen von Widersprüchen geplagt ist. Die Autoren, beide Physiker, zeigen streng wissenschaftlich und doch unterhaltend, daß die Krise der heutigen Physik durch die "spezielle" Relativität mitverschuldet wird. Sie weisen aber auch auf Wege aus dieser Sackgasse: Für die aus dem relativistischen Prokrustes-Bett befreite Physik stehen empirisch korrekte und widerspruchsfreie Lösungen zur Verfügung. Dynamik, Elektrodynamik, Quantenmechanik und Thermodynamik fordern ein globales ausgewähltes Bezugssystem, damit Energie- und Impulserhaltung, Strahlung, Sternaberration, Unipolarinduktion, Temperatur usw. konsistent beschrieben werden können. Galilei hat Recht: Die Erde bewegt sich - sie bewegt sich im absoluten Sinne! Das Buch ist eine aufmunternde Rechtfertigung für alle, die nicht einer absurden Lehrmeinung, sondern ihrem gesunden Verstand vertrauen.

Pushing Gravity Editet by Matthew R. Edwards
ISBN 0968368972

Since Newton's time many have proposed that gravitation arises from the absorption by material bodies of minute particles or waves filling space. Such absorption would cause bodies to be pushed into each other's shadows. The principal early proponent of this idea was Georges-Louis Le Sage. The essays in this book explore the remarkable three hundred year saga of Le Sage's theory, gravitational shielding and the experiments of Q. Majorana, and new and recent Le Sage Models. The Author Matthew R. Edwards studied biology, biochemistry and plant ecology at McMaster University, York University and the University of Saskatchewan. Since 1983 he has been at the Gerstein Science Information Centre of the University of Toronto. He has diverse research interests and has been the author of several articles on cosmology and the origin and early evolution of life.

Anton Zeilinger: Einsteins Schleier - Einsteins Spuk
ISBN: 3442153026 u. ISBN: 3570006913

Anton Zeilinger gibt in seinen beiden Büchern eine auch für den Laien nachvollziehbare Einführung in die Quantenphysik. Er konzentriert sich dabei vor allem auf die Erklärung seines berühmt gewordenen Experiments zur Teleportation. Dabei wird deutlich, dass diese zwar wenig mit dem in den Medien immer wieder verwendeten Schlagwort des "Beamens" zu tun hat, dafür aber faszinierende Ausblicke in die Zukunft der Computer- und Informationstechnologie bietet. Ein weiteres Plus: Im Gegensatz zu den meisten anderen populärwissenschaftlichen Werken werden nicht nur Ergebnisse dargestellt, sondern der Leser kann auch an der konkreten Durchführung der Experimente (einschließlich der dabei zu bewältigenden Probleme) teilhaben.

Die Urknalltheorie fällt
ISBN: 3937987215

Die Urknalltheorie ist sachunrichtig = falsch, weil sie

1. sich nicht zwingend aus Rotverschiebungen der Fraunhoferscheu Linien ferner Strahlungsobjekte ergibt,

2. die Rotverschlebungen diverser Strahlungsobjekte sich nicht so zueinander verhalten, wie sie sich verhalten müßten, wenn sie durch eine als Urknall bezeichnete Explosion erfolgte Auseinanderbewegungen diverser Strahlungsobjekte entstanden wären.

3. ist der Weltlauf ein allmählicher, in Schüben fortschreitender Entwicklungsprozeß, zu dem eine als Urknall bezeichnete einmalige Explosion, deren geradlinige Folge der gesamte Weltlauf sei, in unvereinbarem Widerspruch steht. Die Rotverschiebungen sind durch andere Möglichkeiten widerspruchsfrei erklärbar. Die Urknalltheorie ist neben der Relativitätstheorie die zweite derzeit als anerkannt geltende physikalische Theorie, die wissenschaftlich korrekt fällt.

Günter Seeber: Satellitengeodäsie
ISBN: 3110100827

Methoden der Satellitengeodäsie finden zunehmend Eingang in das Vermessungswesen und in Nachbardisziplinen. Eine aktuelle umfassende Behandlung dieses Gebietes fehlte jedoch sowohl im deutschsprachigen als auch im internationälen Schrifttum. Die grundlegenden Werke von Mueller, Kaula und Arnold sind in den Jahren 1964 bis 1970 entstanden und decken die stürmische Entwicklung der letzten zwei Jahrzehnte nicht ab. Für den Unterricht und für die Praxis zeigte sich deshalb immer deutlicher der Bedarf an einer systematischen Darstellung des Gesamtgebietes. Mit dem vorliegenden Buch trägt Prof. Dr.-Ing. Günter Seeber hervorrragend dazu bei, diese Lücke zu schließen.

Joao Magueijo: Schneller als die Lichtgeschwindigkeit
ISBN: 3570005801

Albert Einstein erklärte in seiner Relativitätstheorie die Lichtgeschwindigkeit zur universellen Konstante: Das Licht breite sich unter allen Bedingungen mit derselben Geschwindigkeit aus. Nahezu hundert Jahre lang galt diese Annahme als unumstößlich - eine heilige Kuh der modernen Physik. Doch nun legt Joäo Magueijo,'Physiktheoretiker von internationaler Reputation, einen ketzerischen Neuansatz mit weit reichenden Folgen vor. Wenn man nämlich mit ihm die Variabilität der Lichtgeschwindigkeit unterstellt - beim Urknall zu Beginn des Universums wies sie offenbar einen höheren Wert auf als heute -, lassen sich zahlreiche Paradoxien der Kosmologie, besonders der allgemein akzeptierten Urknalltheorie, auflösen und es ergeben sich faszinierende Folgerungen, sei es für Superstringtheorie, Raumfahrt, Schwarze Löcher oder für den Traum von einer großen vereinheitlichten Feldtheorie. Joäo Magueijos Theorie, für die er empirische Beweise vorlegt, hat das Potenzial, unseren Blick auf die Welt und das Universum grundlegend zu verändern und sich als so bahnbrechend zu erweisen, wie es Einsteins Relativitätstheorie zu Beginn des 20. Jahrhunderts gewesen ist.

Federico DiTrocchio: Newtons Koffer
ISBN: 3499608200

Eine unterhaltsame populärwissenschaftliche Abhandlung über die "Wissenschafts-Mafia" und ihre Angst um Pfründe, Forschungssaläre und Reputation. DiTroccio beschreibt, wie ganze Theorien aufrechterhalten werden, obwohl es begründete Zweifel an ihnen gibt oder brauchbare Theorien von "Hobby-Wissenschaftlern" verworfen werden, weil man Angst um den Verlust eigener Forschungsgelder hat und gibt dafür Beispiele quer durch die Jahrhunderte.

Federico Di Trocchio, geboren 1952, ist Professor für Wissenschaftsgeschichte an der Universität von Lecce, Casanova-Experte, Chefredakteur der "Encyclopedia Italiana" und Mitarbeiter der italienischen Wochenzeitung "L'Espresso".

Die Bücher von Gotthard Barth!

Der gigantische Betrug mit Einstein.

Licht aus den Atomen

Die Geschichten des Fachlehrers A.E.

Einstein widerlegt

Leinen, 335 S.
€ 10.-

broschiert, 96 S.
€ 5.-

broschiert, 153 S.
€ 5.-
>>>>

broschiert, 153 S.
€ 5.-
enthält "Einstein widerlegt" plus Literaturverzeichnis!

vergriffen!
Text identisch mit "Die Geschichten des Fachlehrers A.E."

Die Bücher von Gotthard Barth sind nur direkt bei Edition Mahag erhältlich. Email an
harald.maurer@chello.at

Alfred Evert: Äther - Physik und - Philosophie 1
ISBN: 3833428007

Die Physik gängiger Anschauung kennt nur Materie und ´Felder´. Immer mehr jedoch kommt die Diskussion zurück auf den alten Begriff des Äthers (Aristoteles, 350 v.Ch.). In diesen Betrachtungen ist wiederum gängige Anschauung, dass es Materie-hier und Äther-dort bzw. Äther-zwischen-Materie gibt. Vorwiegend wird Äther als ´gas- oder fluid-ähnliche Substanz´ betrachtet. Nach diesen Ansichten soll sich dieser Äther wie ein ideales Gas verhalten, andererseits von extremer Härte sein.
Unter diesem Blickpunkt kommt Prof. Evert zum Ergebnis, dass Masse nicht nur aus den materiellen Teilen besteht, sondern einen "Phantomkörper" aus Äther einschließt und betrachtet alle Erscheinungen nur noch als Ausdruck von Bewegungen des Äthers im Äther.

Seine logische Schlussfolgerung ist, dass es überhaupt nur einen einzigen Stoff geben kann und dieser einzig existierende Stoff auch einzigartige Eigenschaften haben muss. Dieser Stoff kann aber nicht aus Teilchen bestehen.
Everts Äther-Physik setzt besonders bei den bislang nicht erklärbaren (oder nicht angesprochenen) "Phänomenen" an, mit der Zielsetzung, das Wesen (nicht die Formeln) physikalischer Erscheinungen einleuchtender zu erklären.

Alfred Evert: Äther-Physik und -Philosophie: Band 2: Plasma und Teilchen-Bewegung ISBN-13: 978-3833494246

Dieses Buch gibt Antwort auf aktuelle Fragen der Energie- und Umweltproblematik mit neuen technologischen Ansätzen zur Nutzung unerschöpflicher "Freier Energie". Der Autor geht davon aus, dass eine Ursubstanz im Aggregatzustand des Plasmas real existiert und materielle wie geistige Erscheinungen komplexe Wirbelsysteme innerhalb dieses Mediums sind. In diesem Band werden aber vorwiegend die Wirkungen von Sog und Erkenntnisse hinsichtlich Energie-Konstanz und Thermodynamik diskutiert.
In Gasen ist vorrangiges Gesetz die Konstanz von statischem und dynamischem Druck, wobei Änderung des Kräfteverhältnisses nur relativ geringen Aufwand erfordert. Eine Tragfläche ist beispielsweise mit relativ wenig Kraftaufwand durch Luft zu schieben, wobei ein Mehrfaches an Auftriebskraft generiert wird. Die ungeheure Kraftentfaltung bei Wirbelstürmen und Windhosen basiert ebenfalls auf Sog-Effekt, wobei zudem Abkühlung statt findet. Wenn man diese Prozesse in Maschinen nachbildet, wird die latent in Fluid gegebene kinetische Energie molekularer Bewegung mit hohem Wirkungsgrad nutzbar. Anhand vieler Beispiele und Farbbilder werden neue Technologien präsentiert für Flugzeuge und Hubschrauber, besonders aber diverse Varianten eines Motors ohne jeden Verbrauch von Treibstoff. Die komplexen Sachverhalte werden in einfacher Sprache verständlich dargestellt.


...wird fortgesetzt