Quo vadis, USA?

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Re: Quo vadis, USA?

Beitragvon Lagrange » Mo 28. Sep 2020, 14:08

Oder von Biden, Obama, Clinton? :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Lagrange
 
Beiträge: 11678
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Quo vadis, USA?

Beitragvon Lagrange » Mo 28. Sep 2020, 14:13

Lagrange
 
Beiträge: 11678
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Creepy Joe auf Crack und Meth

Beitragvon Yukterez » Di 29. Sep 2020, 00:28

Bild Nocheinpotato hat geschrieben:Unfug, das sind ja harte Fakten, er hätte ja schon vor Jahren seine Steuererklärung veröffentlichen können

Trump hat nie einen Hehl daraus gemacht dass er die besten Steuerberater hat die alle Schlupflöcher kennen und er deshalb so wenig Steuern wie möglich bezahlt |:

Bild Jesse Watters hat geschrieben:Amazon, Netflix, Chevron... what do these companies have in common? They all payed 0% in income taxes to the federal government. Do you say that the CEOs of these companies were bad businessman?

Das Beste aber kommt noch:

Bild Jesse Watters hat geschrieben:The funny thing is this: Joe Biden wrote the very tax code that Donald Trump took advantage of.

Das ist mal wieder ein krachendes Eigentor der Demokratten (:

Bild Nocheinpotato hat geschrieben:War aber klar, dass Trump nicht so "erfolgreich" ist, wie er immer tönt

Im Gegensatz zu seinen Vorgängern kann er es sich immerhin leisten auf sein Gehalt als Präsident zu verzichten und nebenbei auch noch die Steuern für die normalen Bürger zu senken (:

Bild Nocheinpotato hat geschrieben:Trump zahlte in 11 der letzten 15 Jahre keine Bundeseinkommenssteuern

Sogar die Kinder im Allmystery wissen dass es State Taxes und Federal Taxes gibt, Trump wäre ja ein schlechter Geschäftsmann wenn er seine Steuern doppelt zahlen würde /:

Bild Nocheinpotato hat geschrieben:Quelle: Der Spiegel, New York Times

LOL also in anderen Worten: Claas Relotius & Co (: Damit kannst du vielleicht in deiner linken Filterblase punkten, aber welcher Trump Supporter glaubt schon alles was in solchen Zeitungen steht?

Bild Lagrange hat geschrieben:Trump fordert von Biden Drogentest

Den Biden natürlich verweigern wird da es ja peinlich ist selber auf Meth zu sein während er in seiner damaligen Crime Bill die Todesstrafe für harmlose Kiffer gefordert hat:

Bild

Schon gespannt auf Bidens Gelalle,

Bild
Yukterez
 
Beiträge: 12035
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Nocheinpotato fällt mal wieder auf Clickbait herein

Beitragvon Yukterez » Di 29. Sep 2020, 06:52

Bild Nocheinpotato hat geschrieben:Trump zahlte in 11 der letzten 15 Jahre keine Bundeseinkommenssteuern

Trump hat bereits bevor er Präsident wurde im Wahlkampf damit geprahlt dass er so ein guter Geschäftsmann ist dass er fast keine Steuern zahlt. So gut dass er gar nichts zahlen musste ist er aber auch wieder nicht, da er in der Zeit in der er laut den Demokratten nur 750$ gezahlt hat in Wahrheit mehr als 5.2 Millionen $ geblecht hat. Das steht sogar in dem Artikel auf den der Potato sich indirekt beruft, aber da es weiter unten steht und solche Potatos nur die Überschriften lesen ist ihm das natürlich entgangen (:

Bild

Bild Nocheinpotato hat geschrieben:War aber klar, dass Trump nicht so "erfolgreich" ist, wie er immer tönt

Die Strategie der Demokratten taugt nichts, mit solchen leicht zu debunkenden Fake News können sie ausschließlich bei solchen Low Information und Low Intelligence Potatos wie dem Poeten punkten, aber da solche Dunning Kruger Patienten sowieso schon längst unwiederbringlich in ihrer Filterblase versumpert sind und bereits mit Biden riden predigen sie damit nur vor ihrem eigenen Chor. Bei jedem dessen Horizont weiter als eine halbe Ecke weit reicht hat das eher den Effekt dass er die Demokratten nicht mehr ernst nimmt, da sich bis jetzt noch jede von den Geschichten die sie aufgetischt haben als Hoax herausgestellt hat. Die Trumpster sind wie immer kreativer und fahren eine bessere Strategie, in letzter Zeit tauchen immer mehr Videos auf bei denen der Titel auf den ersten Blick so aussieht als ob es gegen Trump ginge, aber am Ende des Videos herauskommt dass das gar nicht Trumps sondern Bidens Taten waren:

Bild

Den besseren Clickbait habend,

Bild
Yukterez
 
Beiträge: 12035
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Quo vadis, USA?

Beitragvon Daniel K. » Di 29. Sep 2020, 11:25

Oliver Janich lallt stinkbesoffen und fuchtelt krank mit dem Finger, läuft ...

Wikipedia » Christian Lüth » Dokumentation von ProSieben (September 2020) hat geschrieben:
Laut Zeit Online, basierend auf Recherchen des Fernsehsenders ProSieben, soll Lüth, als er noch Leiter der Pressestelle der AfD-Bundestagsfraktion war, in einem vermeintlich vertraulichen Gespräch mit der rechten Aktivistin Lisa Licentia darüber „schwadroniert“ haben, dass man Migranten auch „erschießen oder vergasen“ könne. Auf die Frage, ob er mehr Migranten nach Deutschland holen wolle, antwortet er: „Ja. Weil dann geht es der AfD besser. Wir können die nachher immer noch alle erschießen. Das ist überhaupt kein Thema. Oder vergasen, oder wie du willst. Mir egal!“ Lüth äußerte weiter, die AfD müsse dafür sorgen, dass Deutschland sich in einer möglichst misslichen Lage befinde, um die eigene politische Position im Land zu sichern.

Dazu sagte er im Gespräch mit Licentia: „Solange die AfD noch ein bisschen instabil ist […] müssen wir dafür sorgen, dass es Deutschland schlecht geht“.

Die Ergebnisse dieser Recherche führten dazu, dass der AfD-Fraktionsvorstand Lüth am 28. September fristlos kündigte, nachdem mehrere Abgeordnete Anträge für die Fraktionssitzung am selben Tag vorbereitet hatten, die dies vorsahen. Ein Antrag auf fristlose Kündigung wurde auf der Sitzung noch zusätzlich einstimmig beschlossen. Mehrere AfD-Abgeordnete warfen dem Fraktionsvorsitzenden Gauland vor, Lüth zu lange geschützt zu haben, was Gauland zurückwies.

Lüth demaskiert sich und die AfD eben selber, gewaltig, ... läuft ...


Lisa Licentia hat das Hirn wieder eingeschaltet, es funktioniert noch, Ausstieg geht also, läuft ...


Gzuz geht mal eben in den Knast, läuft ...


Und zur Krönung, Trump ist schön als Blender enttarnt, hoch verschuldet, ein guter Geschäftsmann verdient Geld, zahlt Steuern, und hat nicht über 400 Millionen Schulden. Und die Härte, er verdankt Obama eine Steuerrückzahlung von vielen Millionen Dollar, ... läuft


Wo war eigentlich Naomi?
Daniel K.
 
Beiträge: 3386
Registriert: So 28. Okt 2018, 13:37

Re: Quo vadis, USA?

Beitragvon Lagrange » Di 29. Sep 2020, 11:28

Daniel K. hat geschrieben:...
Lüth demaskiert sich und die AfD eben selber, gewaltig, ... läuft ...

Lüth wurde ausgeschlossen wie es auch sein muss.
Lagrange
 
Beiträge: 11678
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Quo vadis, USA?

Beitragvon Daniel K. » Di 29. Sep 2020, 11:37

Lagrange hat geschrieben:
Daniel K. hat geschrieben:
... Lüth demaskiert sich und die AfD eben selber, gewaltig, ... läuft ...

Lüth wurde ausgeschlossen wie es auch sein muss.

Sie haben ihn aber erstmal rein gelassen und seine "Gesinnung" war wohl kaum zu übersehen, sie haben ihn nun fallen gelassen, weil er so blöde war sich entarmen zu lassen. Aber auch Oli war richtig lustig in der Doku, er zeigt wie weit es oben bei ihm reicht, sich da so voll laufen zu lassen, und dann so ein Auftritt, er freut sich sicher, dass in der Doku das gezeigt wurde ... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Daniel K.
 
Beiträge: 3386
Registriert: So 28. Okt 2018, 13:37

Nocheinpotato macht sich komplett zum Affen

Beitragvon Yukterez » Di 29. Sep 2020, 11:44

Bild Nocheinpotato hat geschrieben:Und zur Krönung, Trump ist schön als Blender enttarnt

Sagt der Potato der sich nicht mal 1000 Euro leisten kann um auf Joe Biden zu wetten (:

Bild Nocheinpotato hat geschrieben:hoch verschuldet, ein guter Geschäftsmann verdient Geld, zahlt Steuern, und hat nicht über 400 Millionen Schulden.

LOL kommst du dir nicht blöd vor immer wieder die selben längst debunkten Nothingburger aufzutischen?

Bild, Bild
Yukterez
 
Beiträge: 12035
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Quo vadis, USA?

Beitragvon Lagrange » Di 29. Sep 2020, 11:50

Daniel K. hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben:
Daniel K. hat geschrieben:
... Lüth demaskiert sich und die AfD eben selber, gewaltig, ... läuft ...

Lüth wurde ausgeschlossen wie es auch sein muss.

Sie haben ihn aber erstmal rein gelassen und seine "Gesinnung" war wohl kaum zu übersehen...

Quatsch, keiner kann Gedanken lesen.
Lagrange
 
Beiträge: 11678
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Quo vadis, USA?

Beitragvon Daniel K. » Di 29. Sep 2020, 12:16

Daniel K. hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben:
Daniel K. hat geschrieben:
... Lüth demaskiert sich und die AfD eben selber, gewaltig, ... läuft ...

Lüth wurde ausgeschlossen wie es auch sein muss.

Sie haben ihn aber erstmal rein gelassen und seine "Gesinnung" war wohl kaum zu übersehen...
Lagrange hat geschrieben:
Quatsch, keiner kann Gedanken lesen.

Ein paar Ohren zum Hören und Augen zum Lesen hätte da ganz sicher gereicht ...

... dass Lüth sich in einem Chat selbst als "Faschist" bezeichnet und stolz auf seine "arische" Abstammung und einen Verwandten gezeigt habe, der als Kriegsheld im Nationalsozialismus gefeiert wurde.

https://www.zeit.de/politik/deutschland ... faschismus

Er hat ja sehr frei über seine "Gesinnung" gesprochen, war der AfD bekannt, aber erst nachdem diese Aussagen in die Öffentlichkeit gelangt sind, haben die "reagiert" und ihn als Pressesprecher freigestellt. Haben die aber eben nicht wegen seiner Gesinnung getan, sondern weil diese an die Öffentlichkeit gelangte ...
Daniel K.
 
Beiträge: 3386
Registriert: So 28. Okt 2018, 13:37

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste