Wie man Kritiker beleidigt (Das Vorgehen des Mainstreams)

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Re: Wie man Kritiker beleidigt (Das Vorgehen des Mainstreams)

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Mo 30. Apr 2018, 21:37

XYZ hat geschrieben:Du hast dir die Erklärung gerade selber gegeben.
Eine Erklärung für was? Eine Erklärung dafür, dass man ganz offensichtlich der Dummheit gegenüber der Rationalität wegen des Geldes den Vorzug gibt? Was glaubst du wer und wieviele auf Dauer da mit machen?
Nicht von Bedeutung
 

Re: Wie man Kritiker beleidigt (Das Vorgehen des Mainstreams)

Beitragvon XYZ » Mo 30. Apr 2018, 22:05

Nicht von Bedeutung hat geschrieben:
XYZ hat geschrieben:Du hast dir die Erklärung gerade selber gegeben.
Eine Erklärung für was? Eine Erklärung dafür, dass man ganz offensichtlich der Dummheit gegenüber der Rationalität wegen des Geldes den Vorzug gibt? Was glaubst du wer und wieviele auf Dauer da mit machen?


Welche Messungen hältst du denn für verkehrt?
XYZ
 
Beiträge: 42
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 20:46

Re: Wie man Kritiker beleidigt (Das Vorgehen des Mainstreams)

Beitragvon Jan » Mo 30. Apr 2018, 22:05

- Probleme mit dem Higgs-Teilchen, Higgsmechanismus und Higgsfeld
- Supersymmetrie nicht nachweisbar
- Antimaterie ein Erklärungsproblem
- Schwarzes Loch mit oder ohne Singularität, Black Box
- Gravitation nicht erklärbar
- Dunkle Materie Rätsel
- Dunkle Energie Rätsel
- keine vereinheitlichte Feldtheorie
- keine Weltformel
- das Verständnisproblem mit der Zeit
- die Vereinheitlichung der physikalischen Kräfte

In der Physik gibt es noch viel zu tun.

Einerseits sieht man sich in der Physik auf dem richtigen Weg und alles ist bestens bestätigt und tausende mal bestätigt.

Andererseits räumt man Probleme ein mit Theorien und unerklärbaren Phänomenen.

Ich hatte heute noch ein interessantes Zitat gelesen

Und was wollen die Leute hören, lesen, sehen? >>>>>> Lösungen <<<<<< :!:

Und zwar so, daß die Lösung ins Auge fällt, ohne, daß man sich anstrengen muß um es zu verstehen.

Denn die meisten verstehen keine höhere Mathematik und haben keine Ahnung von Physik.
Dateianhänge
5196879dac8c97bbbb9aa83f01a4cf83.jpg
5196879dac8c97bbbb9aa83f01a4cf83.jpg (36.36 KiB) 1718-mal betrachtet
Jan
 
Beiträge: 4211
Registriert: Do 27. Mär 2014, 21:55

Re: Wie man Kritiker beleidigt (Das Vorgehen des Mainstreams)

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Mo 30. Apr 2018, 22:48

XYZ hat geschrieben:Welche Messungen hältst du denn für verkehrt?
Messungen? Was für Messungen? Es geht um Deutungen und diese kann man nicht messen.

Ein Beispiel dafür steht schon einige Seiten zuvor...

Bild

Wie wird eine Masse definiert?


Wie hoch, meinst du ist dieses Verhältnis für den nicht Kepler-Orbit? Ok, Nebensache - es ist ein Anderes (niedrigeres), als jenes, mit welchem m zuvor definiert wurde. Die Kräfte auf beiden Seiten von M sind erstens identisch, wirken aber in entgegengesetzte Richtungen, weswegen M nicht mehr beschleunigt. Die gesamte Beschleunigung a entfällt deswegen auf die beiden m und für diese ergibt sich erneut ein Wert, welcher nicht mehr dem entspricht, der zuvor in die Rechnung einfloß. All dies zu hoch ausfallende a oder anders gesagt v²/r äußert in höheren Umlaufgeschwindigkeiten, die nicht mehr Keplers Gesetzen gehorchen und man muss nicht ein einziges zusätzliches Teilchen Dunkle Materie erfinden.

Und an was erinnert uns der dargestellte Kepler-Orbit? Nicht etwa an eine Hälfte der Drehwaagen- oder Pendelresonatoren-Experimente, mit denen mehr schlecht als recht G gemessen wird? Da wird kein G gemessen, da wird nur Kepler 3 bestätigt - ein Gesetz, welches auf die meisten Galaxien nun mal nicht zutrifft. Kepler 3 ist also unvollständig und da ändert auch eine ART nichts dran (höchstens in Spezialfällen wie hypothetischen SLs).

Wessen gequirlte Grüze oder wessen Dünnpfiff ist denn nun wahrscheinlicher? Meiner oder der des Mainstreams? Für mich ist die Entscheidung längst gefallen. :lol:
Zuletzt geändert von Nicht von Bedeutung am Mo 30. Apr 2018, 23:02, insgesamt 2-mal geändert.
Nicht von Bedeutung
 

Re: Wie man Kritiker beleidigt (Das Vorgehen des Mainstreams)

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Mo 30. Apr 2018, 22:59

Jan hat geschrieben:- Gravitation nicht erklärbar
- Dunkle Materie Rätsel
- Dunkle Energie Rätsel

Nicht für mich, Jan, nicht für mich!
Nicht von Bedeutung
 

Re: Wie man Kritiker beleidigt (Das Vorgehen des Mainstreams)

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Mo 30. Apr 2018, 23:33

:lol:
Luc de Clapiers Vauvenargues hat geschrieben:Ein reger Geist sieht die Dinge immer wieder aus einem anderen Blickwinkel, so daß er dieselbe Meinung bald vertritt, bald verwirft.
Daran sieht man doch, wie Rege der Geist des Mainstreams ist, denn dieser verwirft seine Meinung schon seit etlichen Jahrzehnten nicht mehr, sondern verteidigt sie vehement. :lol:
Nicht von Bedeutung
 

Re: Wie man Kritiker beleidigt (Das Vorgehen des Mainstreams)

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Di 1. Mai 2018, 11:55

ClausS hat geschrieben:Zum Aufheben muss ich Arbeit leisten und diese Arbeit steckt jetzt in der potentiellen Energie des Steins. Wenn der Stein herunterfällt, wird genau diese potentielle Energie wieder frei
Und woher würde der Stein Energie nehmen, wenn man ihm, nachdem er wieder auf die Erde gefallen ist, den Boden unter den "Füßen" (Stein mit Füßen... :lol: pfeifft drauf, ihr wißt was ich meine) weggräbt? Woher nehmen Teilchen, die im Kern aneinander haften ihre Bindungsenergie? Wieso fallen sie durch diese nicht weiter in sich zusammen?
Nicht von Bedeutung
 

Re: Wie man Kritiker beleidigt (Das Vorgehen des Mainstreams)

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Di 1. Mai 2018, 15:50

Merilix hat geschrieben:Auf der Habenseite steht nicht nur das Eigenkapital, insofern ist mir unklar was du da eigenlich argumentieren willst.

Ansonsten sollte erstmal Klarheit über die Begriffe Kraft, Energie, Arbeit und Leistung hergestellt werden. Mir scheint da gibt es große Mißverständnisse.

Aber auf welcher Seite liegen die Mißverständnisse?

Was ist denn auf der Habenseite einer Masse? Nur die Anzahl der darin verklumpten Teilchen, die das Gesamtobjekt träger machen, woran dessen Agilität leidet. Masse aber wird über das Verhältnis F/a definiert und jedem sollte klar sein, dass bei einer Ruhemasse a=0 sein sollte, weil etwas das ruht kaum beschleunigt sein kann. Jedwede Bewegung v ändert das a vom m, wodurch m einen Wert bekommt, der in der Rechnung nie auftauchte. Masse müsste demzufolge auch noch ganz anders definiert werden, nämlich etwa durch Kraftpotential/Agilität, womit man wieder bei der Anzahl der Teilchen in der Masse landet. Nun darf man berechnen, welche Kraft man benötigt um die Masse m auf eine Beschleunigung a zu bringen. Dabei könnte man u.U. feststellen, dass nicht G konstant ist, sondern etwas Anderes höheres - z.B. kC. G=kC-T... G ist das, was von kC übrig bleibt, wenn die Trägheit T zuschlägt.
Nicht von Bedeutung
 

Re: Wie man Kritiker beleidigt (Das Vorgehen des Mainstreams)

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Di 1. Mai 2018, 16:32

Lilith hat geschrieben:"Die" suggeriert, dass es sich bereits um eine etablierte Angelegenheit handelt, so wie man ja z.B. sagt: die Relativitätstheorie. Und "Theorie" ist, wie hier schon dargelegt wurde, sowieso daneben.
Ich lach mich tot. Das "Die" suggeriert also, dass es eine etablierte Angelegenheit ist? Mit der Meinung stehst du und deine Mitstreiter aber recht einsam da, denn normalerweise suggeriert ein "Die", dass die Angelegenheit recht einzigartig ist, es also nur eine davon gibt. Wenn eine Theorie erst dann eine Theorie sein soll, wenn sie mit Experimenten bewiesen werden kann, dann müssten diese Experimente aber auch dann noch die Theorie stützen, wenn sie abgeändert bzw. an auftretende Gegebenheiten angepasst werden. Das Cavendish-Drehwaagen-Experiment wurde aber nie an die Gegebenheiten in Galaxien angepasst, oder sehe ich das falsch? Nie hat einer den Versuch unternommen, was geschieht, wenn man eine zweite kleine Masse von der anderen Seite der großen Masse (bzw. beide kleinen Gleichzeitig) einschwenkt. Auf die Art beweist man nichts, sondern verifiziert nur, aber das entzieht sich ja deiner - bzw. eurer - Logik. :lol:

Vergiss also dieses depperte Gesülze über Theorien und Experimente, sondern back' lieber einen Kuchen oder rühre Gipsmasse bis zur vollständigen Aushärtung an, dann siehst du, was in Galaxien vorgeht.
Nicht von Bedeutung
 

Re: Wie man Kritiker beleidigt (Das Vorgehen des Mainstreams)

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Mi 2. Mai 2018, 15:20

Lilith hat geschrieben:Echt- Ich dreh durch
Bitte wer dreht durch? Ich dreh durch! :lol:

Was habt ihr in diesem Faden eigentlich an Argumenten vorzubringen? Wenn da nur dieses unsachliche Gekodder kommt, könnt ihr die Diskussion gleich einstellen - also gar nicht erst posten. Ich habe zwar Herrn Groschs Ausführungen auch nicht nachvollzogen, weil ich Besseres zu tun habe, aber ich hätte auch gar nicht erst geantwortet, selbst wenn ich könnte. Sogar noch krasser - als Moderator hätte ich die Beiträge von yukterez und Lilith gelöscht und die beiden verwarnt, denn sie verstoßen gegen die Forenregeln "Don't feed the Troll" und "Wenn du nichts sachliches zu sagen hast, halt einfach die Klappe".
Nicht von Bedeutung
 

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste