Absolute Ruhe und absolute Bewegung

Sonstige Ansätze und Vorschläge

Re: Absolute Ruhe und absolute Bewegung

Beitragvon Lagrange » Fr 20. Dez 2019, 19:15

Daniel K. hat geschrieben:...




Ist das nicht schön, der relativistische Pythagoras ganz elegant und man kann viel daraus erkennen...

Man kann höchstens erkennen, dass du nicht ganz dicht bist.
Lagrange
 
Beiträge: 11129
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: der Poet geht lieber in den Trotzmodus als was zu lernen

Beitragvon Daniel K. » Fr 20. Dez 2019, 20:36

Yukterez hat geschrieben:
Daniel K. hat geschrieben:


Das läuft mal wieder auf die klassische "wem glauben Sie mehr" Frage hinaus:
Yukterez hat geschrieben:
-pt ist gleich m ṫ ist gleich m dt/dτ ist gleich m γ ist gleich m/√(1-v²) ist gleich E, aka die relativistische Energie.


Du tickst doch nicht mehr sauber, ganz einfache Mathematik, bist du echt so dämlich, geht nicht um was glauben. Das kann man nachrechnen, deine Bildchen haben was mit Raytracer zu tun, Lagrange-Funktion, was auch immer, geht hier nur im ganz trivial Energie-Impuls-Gleichung. es an:


hier spielt die Musik:

Bild

Also:



Hast nun bestätigt, die Gleichung stimmt.


Geben wir mal dem Impuls ein Indize:



Und nun? Was ist, glaubst sie ist nun falsch? Das kleine "r" am p wird wohl kaum was ändern.


Dann schreiben wir den zweiten Term mal anders:



So, und nun? Auch das passt, ob man nun mc² oder mcc schreibt ist egal.


Masse mal einer Geschwindigkeit, da haben wir einen Impuls, geben wir gleich ein Indize mit:



Yukterez hat geschrieben:
Daniel K. hat geschrieben:
Der Rest später, will man auch eine eigene Grafik erstellen ...

Ja, möchte gerne, kann aber nicht, gell. Was sagt eigentlich Joachim Schulz zu deiner Erfindung, aktuell ist der ja gerade im Alltopic anschur (: Mit der PN von Mikesch:

Spinner, war einfach ein Flüchtigkeitsfehler, sollte heißen, will mal auch eine eigene Grafik erstellen, geht um den relativistischen Pythagoras und wie die Vektoren von Impuls und Geschwindigkeit liegen. Und für die einfache Gleichungen hier brauch ich keinen, du packst es hingegen nicht, suchst da wild was rum, brauchst WolframAlpha, dabei sind die Gleichungen doch ganz einfach und klar. Und dann brabbelst du noch was von "glauben", einfache Mathematik, kein Integral, Logarithmus, oder sonst was, Grundrechenarten, einfach Gleichung umstellen, Variablen einsetzen, Namen ändern. Bitte für was brauchst du Loser da WolframAlpha?


Man Simon, du brabbelst nur, deine Reputation verpufft, man erkennt ganz klar den Blender, Eigenleistung kannst du nicht bringen. Also du Pfeife, zeige den Fehler in den Gleichungen auf, so ganz einfach mal Rechnen, ohne WolframAlpha. Du behauptest doch, es ist falsch, dann zeige doch wo.


Da ist richtig sagst du:




Und was ist dann hiermit:



Falsch? Ja ich weiß, du kannst keinen Fehler zeigen, nervt dich richtig ... :mrgreen:
Daniel K.
 
Beiträge: 3216
Registriert: So 28. Okt 2018, 13:37

Re: Absolute Ruhe und absolute Bewegung

Beitragvon Lagrange » Fr 20. Dez 2019, 20:46

Daniel K. hat geschrieben:
Dann schreiben wir den zweiten Term mal anders:



...

Blödsinn! :lol: :lol: :lol:

Bild
Lagrange
 
Beiträge: 11129
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Nocheinpotet goes full Potato

Beitragvon Yukterez » Fr 20. Dez 2019, 21:34

Bild nocheinPotato hat geschrieben:Du tickst doch nicht mehr sauber, ganz einfache Mathematik, bist du echt so dämlich

Wenn du wüsstest was jemand der die Mathematik versteht sich über dich denken muss wenn er dich so reden hört (:

Bild nocheinPotato hat geschrieben:geht nicht um was glauben. Das kann man nachrechnen

Das kann man allerdings, es sei denn man heißt Manuel Krügеr und leidet an Dunning Kruger.

Bild nocheinPotato hat geschrieben:deine Bildchen haben was mit Raytracer zu tun

Die ART trumpft die SRT, wenn in der ART E=-pt gilt gilt das in der SRT erst recht du Hirni (:

Bild nocheinPotato hat geschrieben:Lagrange-Funktion, was auch immer

Lol ja genau, was auch immer (: Du hast keine Ahnung was das ist, gell? Ich habe dir übrigens auch den Artikel zum Wikipedia-Artikel übers 4-Momentum verlinkt, aber wie man sieht war das auch schon zu chinesisch für dich.

Bild nocheinPotato hat geschrieben:Falsch? Ja ich weiß, du kannst keinen Fehler zeigen, nervt dich richtig

Das bringt genau so viel wie wenn ich dir ein chinesisches Hörspiel vorspielen würde, du würdest wie man ja schon auf den letzten Seiten sah nur den Tonfall hören und nichts von der Information verstehen. Ich weiß ja nicht was du in den ganzen Jahrzehnten in denen du Einstein als Profilbild trägst gemacht hast, aber um die Grundlagen der RT zu lernen hattest du in deinem Leben ganz offensichlich noch keine halbe Stunde übrig. Frag lieber wen der's gut mit dir meint und sehr geduldig mit dir ist, bei mir besteht das Risiko dass du aufgrund dessen dass wir beide nicht gerade Freunde sind nur noch mehr in die Defensive getrieben wirst, was dein Dunning Kruger Syndrom nur verstärkt und dazu führt dass du dich in den totalen Trotzmodus flüchtest.

Bild, Bild
Yukterez
 
Beiträge: 11802
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: der Poet geht lieber in den Trotzmodus als was zu lernen

Beitragvon Sciencewoken » Fr 20. Dez 2019, 22:43

Daniel K. hat geschrieben:Ja ich weiß, du kannst keinen Fehler zeigen
Was bitte ist denn daran nicht zu verstehen?
E=mc²=mcc=pc... was soll p sein? Der "Ruheimpuls" der Masse m? :lol:
Ruheimpuls, ich lieg ja wohl am Boden. :lol:
p=mv ist nur für v<c gültig - p=mc kannst du also vergessen. Ganz einfache Mathematik, aber unheimlich schwere Physik, was? :lol:
Hieran erkennt man doch recht einfach, dass man mathematisch auch Dinge rechnen kann, die physikalisch zum Henker noch mal nicht funktionieren, aber du rechnest fröhlich weiter. :lol:

Das, was du hier verwurstest, ist die ordinäre Energie-Impuls-Beziehung und der Impuls ist darin


Wenn du daraus etwas für bewegte Massen mit v<c machen willst, dann versuchs mal mit
Sciencewoken
 
Beiträge: 5940
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 09:52

manche lernen's nie

Beitragvon Yukterez » Fr 20. Dez 2019, 23:05

Wenn man seinem p ein Subscript verpassen will um wie in dem Fall die t-Komponente des kovarianten Viererimpulses zu erhalten muss man die Regel



befolgen, zumindest wenn man sich so wie der Potato hinter einem rosanen Einstein-Avatar versteckt. Mit Subscript t wäre das also



was wenn man es auf die SRT herunterbricht so aussieht wie hier in der unteren Hälfte des Bilds:

Bild der allgemeine Konsens hat geschrieben:Bild
-pt ist gleich m ṫ ist gleich m dt/dτ ist gleich m γ ist gleich m/√(1-v²) ist gleich E, aka die relativistische Energie.

aber um das zu wissen müsste man sich im Gegensatz zu Nocheinpotet schon mal mit der RT beschäftigt haben.

Bild nocheinPotato hat geschrieben:Bitte für was brauchst du Loser da WolframAlpha?

Zum Beispiel um noch kompliziertere Sachen auszurechnen, die metrischen Komponenten sind ja nur im Spezialfall 1. Wenn du nicht zu intelligent für solche Werkzeuge wärst würde ich dir das auch empfehlen, dann könntest du bequem über die betreffenden Tensoren differenzieren und summieren um den gewünschten Term zu erhalten anstatt deine Sub- und Superscripts nach dem Gefühl zu platzieren. In der Relativitätstheorie malt man nicht einfach Buchstaben zur Verzierung dran, wenn man so etwas macht muss man auch wissen was man tut.

Nachdem du aber schon seit Jahrzehnten nicht über den weißen Gürtel hinauskommst ist natürlich klar dass du mit den in deinen Augen sicher sehr chinesisch aussehenden Tensoroperationen überfordert bist, und dich sehr darüber ärgerst dass dabei was anderes herauskommt als in deiner komischen Sandkistenphysik die du dir da nach dem Gefühl zusammengekleistert hast. Mit der Relativitätstheorie hat deine kindische Kasperlei in etwa so viel zu tun wie ein afrikanischer Cargo-Kult mit einem Flugzeug, da merkt man schon von weitem dass das Ding aus Stroh und hohl ist.

Bild nocheinPotato hat geschrieben:Also du Pfeife, zeige den Fehler in den Gleichungen auf

Es ärgert dich sehr dass du es nicht verstehst, gell? Aber wenn du die Schuld für dein Scheitern bei anderen suchst motiviert das weder die anderen dir trotzdem zu helfen, noch kommst du so von selber weiter.

Bild, Bild
Yukterez
 
Beiträge: 11802
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

die Kartoffelkanone

Beitragvon Yukterez » Sa 21. Dez 2019, 09:02

Bild nocheinPotato hat geschrieben:Was man rechnen könnte, wäre ein Schuss mit einer großen Masse einmal in Richtung der Flugbahn der Erde um die Sonne und einmal unter der Annahme die Erde würde ruhen. Das muss nur alles einmal richtig gerechnet werden, Y. könnte das, macht es aber nicht, weil für ihn dabei nichts fürs Ego raus springt. Ich könnte aber eine Rechnung zeigen, etwas falsch, dann hätte er einen Grund, er könnte mir dann meinen Fehler zeigen und die "richtige" Rechnung vorführen. Weiß aber nicht ob das wirklich der Weg ist, vom ihm mal was mit Substanz geliefert zu bekommen.
Bild Yukterez hat geschrieben:Alles kein Problem wenn man die Mathematik dazu hat, hier die Rechnung und da die Animation:
Bild Mickymaus hat geschrieben:Er hat keine Ahnung, woher die kommen und wie man sie anwendet. Ebenso seine Bildchen: Er plottet einfach die Funktionen, die ihm sein Mathematica herausgibt. Das ist nur keine besondere Leistung.
Bild nocheinPotato hat geschrieben:Ja, klar hat es einen Grund, bekannt ist, er hasst mich wohl wie die Pest, stalkt ja meinen Beiträgen schon hinter, ständig auf der Suche um etwas auszugraben, mit dem er dann versuchen kann mich lächerlich zu machen.

Wenn du aber so ungern lächerlich gemacht wirst, warum schreibst du dann solche Sachen wie

Bild nocheinPotato hat geschrieben:
Bild nocheinPotato hat geschrieben:

obwohl du eh schon mehrfach darauf hingewiesen wurdest dass alle Referenzen inklusive Wikipedia im Widerspruch zu deiner Crackpotterie stehen?

Bild, Bild
Yukterez
 
Beiträge: 11802
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: die Kartoffelkanone

Beitragvon Sciencewoken » Sa 21. Dez 2019, 10:08

Yukterez hat geschrieben:obwohl du eh schon mehrfach darauf hingewiesen wurdest dass alle Referenzen inklusive Wikipedia im Widerspruch zu deiner Crackpotterie stehen?
Glaubst du etwa, er wird es je begreifen?
Die Grundlage seiner "Dummheit" findet sich hier: Wikipedia: Impuls#Spezielle Relativitätstheorie
Aus dem Ganzen folgt:
für und ,
für und ,
für , wobei aus auch folgt und
für , weil sich masselose Objekte grundsätzlich mit v=c bewegen.

Ich würde dem Ganzen allerdings noch hinzufügen, dass sich massebehaftete Objekte grundsätzlich mit v<c bewegen, damit man ja nicht auf Blödsinn, wie
kommt.

Und btw.: Hier ist noch eine kleine "Spinnerei" von mir, wo wir gerade dabei sind...

Da gilt, was folgt dann wohl aus v=0?
Sciencewoken
 
Beiträge: 5940
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 09:52

Re: die Kartoffelkanone

Beitragvon Kurt » Sa 21. Dez 2019, 11:29

Sciencewoken hat geschrieben:Da gilt, was folgt dann wohl aus v=0?


Egal was man da wie verquierlt, es muss immer als "Grundlage" v=0 rauskommen.
Schliesslich muss die Realität ja mathematisch ausgesperrt werden damit "RT" zumindest so funktioniert.
Das eine Geschwindigkeitsangabe auf zwei Umständen beruht das ist mathematisch vollkommen egal, es spielt dabei keine Rolle.
Diese beiden Umstände, es ist eine Strecke und eine Dauer, sind aber das Bindeglied zur Realität.
Naja, manche brauchen halt diese Bindung nicht, bzw. meinen diese Werte kann man ungeschoren verbiegen, verkürzen, verunstalten.

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 14200
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Nocheinpoet scheitert am relativistischen Pythagoras

Beitragvon Yukterez » So 22. Dez 2019, 00:25

Bild nocheinPotato hat geschrieben:Der Rest später, will man auch eine eigene Grafik erstellen

Da stellt man sich die Frage wie lange es wohl dauern kann ein rechtwinkeliges Dreieck zu zeichnen und dessen Seiten mit irgendeiner Phantasiebeschriftung zu beschriften.

Bild Yukterez hat geschrieben:Wenn man dem Poeten so was zeigt: relativity.png sieht das in seinen Augen so aus: chinesemenu.jpg

Das ist in etwa so wie wenn der Poet irgendwo aufgeschnappt hätte dass Chinesisch so ähnlich wie Tsching Tschang Tschung klingt, und dann glaubt dass er im China Restaurant einfach nur Tsching Tschang Tschung zu sagen braucht damit der Kellner ihn versteht. Wenn der ihm dann erklärt dass echtes Chinesisch ein bisschen komplizierter ist regt der Poet sich furchtbar drüber auf und beschwert sich im Internet darüber dass er von den Chinesen verfolgt und gestalkt wird, und dass die in Wahrheit ganz schlechte Köche wären die den Leuten vorgefertigtes Katzenfutter servieren würden. Am Ende behauptet er dann auch noch dass der Chinese kein Chinesisch könne, da der ein anderes Wort als Tsching Tschang Tschung für die Frühlingsrolle verwendet:

Bild nocheinPotato hat geschrieben:Er ist ein Blender, hat hat selber kein tiefes Verständnis von der RT, oder der Physik, das Bild das er versucht von sich zu zeichnen ist falsch, er erkauft es sich durch sehr viel Zeit und lässt vieles einfach generieren.

Der Poet hat also ein tiefes Verständnis der RT, deswegen stellt er sich auch solche Fragen:

Bild nocheinPotato hat geschrieben:Gibt es einen Raketenantrieb ohne Rückstoßprinzip?

und glaubt seit Jahrzehnten solche Sachen:

Bild nocheinPotato hat geschrieben:E² = (pr c)² + (pt c)²

die im Widerspruch zu allen Referenzen inklusive Wikipedia stehen, während ich mich nur in einem Chinese Room befinde, aber dennoch alle Beispiele an denen er scheitert rechnen kann.

Bild, Bild
Yukterez
 
Beiträge: 11802
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

VorherigeNächste

Zurück zu Weitere Alternativtheorien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast