Ernst sein ist alles

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: M, V, r und ρ

Beitragvon Yukterez » Mo 26. Mär 2018, 11:25

Nicht von Bedeutung hat geschrieben:P.P.S.: Bei nochmaligem Überlegen stelle ich fest, dass nur der Satzbau ein wenig mies ist - man kann ja dass "erhöht" vom Hauptsatz nehmen.

Das "erhöht" gilt selbstverständlich für beide Satzteile, ich habe es nur einmal geschrieben damit es keine Wortwiederholung gibt.

Speicherplatz sparend,

Bild
Yukterez
 
Beiträge: 11391
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Ernst sein ist alles

Beitragvon Kurt » Mo 26. Mär 2018, 20:27

Nicht von Bedeutung hat geschrieben:A sieht die Blitze über t1 nach

über t2 nach

und über t3 nach


Für die Zusatzfrage ist eine Schnittpunktberechnung erforderlich, welche mMn den Rahmen hier sprengen würde - vllt. gibt es auch einen einfacheren Weg. Deswegen gebe ich da mal nur den Tipp ab, dass sich Schiff2 dann irgendwo zwischen t1 und t2 befindet. Es vergeht mehr als 1s und weniger als 2s.

Bei allen Zeitangaben handelt es sich um Globalzeiten für Bezugssystem in Punkt Alpha. Die auf den Schiffen gemessenen Eigenzeiten und Strecken gemäß Relativitätstheorie sind nicht gefragt und tun auch nichts zur Sache.


Hier die Strecken.

Zwei Raketen-4.GIF
Zwei Raketen-4.GIF (15.6 KiB) 1491-mal betrachtet


Wie du rechnest das verstehe ich nicht.

Kurt
Kurt
 
Beiträge: 13211
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Ernst sein ist alles

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Mo 26. Mär 2018, 21:01

Kurt hat geschrieben:Wie du rechnest das verstehe ich nicht.
Was mich wundert, zumal wir bis auf eine Nachkommastelle bei der mittleren Strecke gleiche Ergebnisse haben.
1.
2.
3.

Die Zahlen unter den Wurzeln sind Multiplikatoren für die 0,5s. Auf der senkrechten Strecke vergeht immer 1*0,5s und auf den waagerechten 1*, 2* und 3*0,5s. Dann Pythagoras und gut ists.

Alternativ kann man auch die Strecken berechnen und durch die Lichtgeschwindigkeit teilen, aber das bringt keinen Vorteil, sondern nur große Zahlen und es ändert auch nichts daran, dass beim Mittleren 1,118s heraus kommen.
Nicht von Bedeutung
 

Re: Ernst sein ist alles

Beitragvon Kurt » Mo 26. Mär 2018, 21:08

Nicht von Bedeutung hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Wie du rechnest das verstehe ich nicht.
Was mich wundert, zumal wir bis auf eine Nachkommastelle bei der mittleren Strecke gleiche Ergebnisse haben.
1.
2.
3.

Die Zahlen unter den Wurzeln sind Multiplikatoren für die 0,5s. Auf der senkrechten Strecke vergeht immer 1*0,5s und auf den waagerechten 1*, 2* und 3*0,5s. Dann Pythagoras und gut ists.

Alternativ kann man auch die Strecken berechnen und durch die Lichtgeschwindigkeit teilen, aber das bringt keinen Vorteil, sondern nur große Zahlen und es ändert auch nichts daran, dass beim Mittleren 1,118s heraus kommen.


Den Pythagoras habe ich genommen.

150*150 + 150*150 Wurzel daraus und dann noch /300

Kurt
Kurt
 
Beiträge: 13211
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Ernst sein ist alles

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Mo 26. Mär 2018, 21:24

Kurt hat geschrieben:Den Pythagoras habe ich genommen.

150k*150k + 150k*150k Wurzel daraus und dann noch /300k

Ist ja auch richtig - das ist die Version mit den Strecken und den großen Zahlen. Die Mittlere solltest du noch mal nachrechnen:

wurzel aus 300k*300k+150k*150k geteilt durch 300k ergeben etwa 1,118 oder etwa 1,12.
Nicht von Bedeutung
 

Re: Ernst sein ist alles

Beitragvon Kurt » Mo 26. Mär 2018, 21:38

Nicht von Bedeutung hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Den Pythagoras habe ich genommen.

150k*150k + 150k*150k Wurzel daraus und dann noch /300k

Ist ja auch richtig - das ist die Version mit den Strecken und den großen Zahlen. Die Mittlere solltest du noch mal nachrechnen:

wurzel aus 300k*300k+150k*150k geteilt durch 300k ergeben etwa 1,118 oder etwa 1,12.


Hab ich auch, nur halt falsch hingeschrieben.


Kurt
Kurt
 
Beiträge: 13211
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Ernst sein ist alles

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Di 27. Mär 2018, 07:54

stm hat geschrieben:was für einen Ball vollkommen unmöglich ist. Denn wie sollte sich ein Ball gleichzeitig um seine x-Achse und um seine y-Achse drehen können?
Da fragt man sich doch: "Geht's irgendwie noch?"
Diese "belesenen" Physikversteher da tun so, als hätten sie noch nie etwas von Bezugssystemen gehört oder davon, dass solche auch unterschiedliche Achslagen haben können. Weltachse ist in den seltensten Fällen identisch mit der Objektachse. Wenn eine Objektachse beliebig in den Raum geneigt ist und das Objekt sich um diese Achse dreht, sind die Chancen recht hoch, dass sich das Objekt auf jeder einzelnen (es gibt 3) Weltachse gleichzeitig dreht - egal ob Ball oder Elektron.
Nicht von Bedeutung
 

Re: Ernst sein ist alles

Beitragvon DerDicke » Di 27. Mär 2018, 11:09

Genau! Denn mit dem vorgenannten Argument wird x,y,-Achsen (also mathematischen Hilfsmitteln) fälschlicherweise physikalische Bedeutung zugeschrieben
DerDicke
 
Beiträge: 879
Registriert: So 13. Mai 2012, 21:22

Re: Ernst sein ist alles

Beitragvon Yukterez » Mi 28. Mär 2018, 13:17

Ich weiß zwar nicht ob der eher an so was:

Bild

oder an so was:

Bild

gedacht hat, aber die Rotationsmatrix um ein Objekt mit dem Winkel α, β oder ψ um die x, y oder z Achse rotieren zu lassen lautet

Code: Alles auswählen
{x, y Cos[α]-z Sin[α], y Sin[α]+z Cos[α]}
{x Cos[β]+z Sin[β], y, z Cos[β]-x Sin[β]}
{x Cos[ψ]-y Sin[ψ], x Sin[ψ]+y Cos[ψ], z}

Mit einem Bild mehr als mit 1000 Worten sagend,

Bild
Yukterez
 
Beiträge: 11391
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Ernst sein ist alles

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Mi 28. Mär 2018, 18:08

Wohl das Zweite. Aber genau das funktioniert mit allen Objekten. Soweit ich weiß, lässt sich jede Drehung um alle drei Welt-Achsen auf eine Drehung um eine Objekt-Achse und die Drehung dieser Objekt-Achse selber reduzieren. In MC4D sieht man deswegen in der Welt-Achsen-Ansicht meist eine Drehung um alle 3 Achsen, obwohl man in der Objekt-Achsen-Ansicht nur 2 Achsen animiert hat. Das heißt, du kannst die Erde oben genauso animieren, wie den Würfel unten.
Nicht von Bedeutung
 

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste