Ernst sein ist alles

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: Ernst sein ist alles

Beitragvon Rudi Knoth » So 4. Aug 2019, 13:13

Ich nehme mal an, daß weder Lagrange noch Yukterez Menschen ertrinken lassen wollen. Menschen in Seenot zu retten ist eine Selbstverständlichkeit. Aber nicht selbstverständlich ist es, diese an das Ziel der Reise zu bringen. Denn sonst könnte ja ein Segler, der in der Biskaya in Seenot gerät verlangen, in die Karibik gebracht zu werden. Diesem Wunsch wird aber wohl kaum von Seenotrettern nachgekommen.

Gruss
Rudi Knoth
Rudi Knoth
 
Beiträge: 483
Registriert: Di 9. Apr 2019, 18:31

Re: Ernst sein ist alles

Beitragvon Lagrange » So 4. Aug 2019, 13:27

Rudi Knoth hat geschrieben:Ich nehme mal an, daß weder Lagrange noch Yukterez Menschen ertrinken lassen wollen. Menschen in Seenot zu retten ist eine Selbstverständlichkeit. Aber nicht selbstverständlich ist es, diese an das Ziel der Reise zu bringen. Denn sonst könnte ja ein Segler, der in der Biskaya in Seenot gerät verlangen, in die Karibik gebracht zu werden. Diesem Wunsch wird aber wohl kaum von Seenotrettern nachgekommen.

Gruss
Rudi Knoth

Exakt.
Lagrange
 
Beiträge: 7642
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

die künstlich herbeigeführte Not

Beitragvon Yukterez » So 4. Aug 2019, 16:11

Bild Rudi Knoth hat geschrieben:Ich nehme mal an, daß weder Lagrange noch Yukterez Menschen ertrinken lassen wollen.

Ich würde mit meinem Schiff gar nicht erst zum Rendezvous mit den Schlepperbooten erscheinen, denn dann hätten die Schlepper auch keinen Grund vorsätzlich eine Seenot herbeizuführen.

Das Problem lösend bevor es überhaupt entsteht,

Bild
Yukterez
 
Beiträge: 10219
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

der politische Kompass

Beitragvon Yukterez » So 4. Aug 2019, 17:27

Um den aktuellen Stand zusammenzufassen und die verschiedenen Sichtweisen von links und rechts auf die wichtigsten Punkte übersichtlich gegenüberzustellen:

Problem: gewalttätige Migrantenbanden
  • Lösung links: für geschützte Kasten mit Kulturbonus lediglich Bewährungsstrafen, auch bei Mord
  • Lösung rechts: harte Strafen bei anschließender Abschiebung, auch bei nichttödlichem Ausgang
Problem: gruppenvergewaltigende Migrantenbanden
  • Lösung links: völlige Straffreiheit mit nicht einmal Bewährung für die Täter wenn sie sich als minderjährig ausgeben
  • Lösung rechts: wer alt genug zum Vergewaltigen ist ist auch alt genug bestraft zu werden, daher Kastration der Täter (auch jener die nur Schmiere standen) bei anschließender Abschiebung
Problem: falsche Altersangaben von Einreisenden
  • Lösung links: den Angaben der Einreisenden ungeprüft Glauben schenken da medizinische Alterstest ein Vertoß gegen die Privatsphäre und rassistisch wären
  • Lösung rechts: verpflichtende medizinische Alterstests zur Feststellung ob tatsächlich Minderjährigkeit vorliegt, bei ansonstiger Abschiebung
Problem: Islamisierung der Gesellschaft
  • Lösung links: keine christlichen Flüchtlinge mehr aufnehmen da man damit islamistische Einwanderer verärgern könnte
  • Lösung rechts: bevorzugte Aufnahme von Flüchtlingen die vor dem Islam fliehen und Ablehnung solcher die weil ihre eigenen islamistischen Hochburgen gefallen sind vor ihrer gerechten Strafe fliehen
Problem: ausuferndes Clanwesen
  • Lösung links: Kooperation mit dem Capo damit seine Familie geschlossen die eigene Partei wählt und Integration arabischer Clans in die Polizei und in die Justiz
  • Lösung rechts: mit eisernem Besen gegen solche Clans vorgehen
Zusammenfassend,

Bild
Yukterez
 
Beiträge: 10219
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Ernst sein ist alles

Beitragvon McMurdo » So 4. Aug 2019, 18:53

Rudi Knoth hat geschrieben:Ich nehme mal an, daß weder Lagrange noch Yukterez Menschen ertrinken lassen wollen. Menschen in Seenot zu retten ist eine Selbstverständlichkeit. Aber nicht selbstverständlich ist es, diese an das Ziel der Reise zu bringen. Denn sonst könnte ja ein Segler, der in der Biskaya in Seenot gerät verlangen, in die Karibik gebracht zu werden. Diesem Wunsch wird aber wohl kaum von Seenotrettern nachgekommen.

Gruss
Rudi Knoth

Solange die Menschen aus den Ländern fliehen ist es ja sinnlos sie wieder dahin zurückzubringen. Zumal die Zustände in den Staaten wohin man sie bringen könnte ebenfalls auch nur katastrophal sind größtenteils. Wenn die Menschen gar nicht erst fliehen müsste, das würde helfen. Ist aber natürlich schwerer als einfach die Rettungsmissionen einzustellen und die Häfen dicht zu machen.

Und Yukterez hat ja nochmal wiederholt das er erst gar nicht los fahren würde um zu retten. Von daher ist deine Eingangs erwähnte Annahme wohl eher falsch.
Zuletzt geändert von McMurdo am So 4. Aug 2019, 21:09, insgesamt 1-mal geändert.
McMurdo
 
Beiträge: 5842
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: der politische Kompass

Beitragvon McMurdo » So 4. Aug 2019, 19:12

Yukterez hat geschrieben:[*]Lösung rechts: wer alt genug zum Vergewaltigen ist ist auch alt genug bestraft zu werden, daher Kastration der Täter (auch jener die nur Schmiere standen) bei anschließender Abschiebung[/list]

Au fein ja super! Und rechten Volkverhetzern schneiden wir die Zunge raus und hacken ihnen die Finger ab. Auch denen die nur mitgelaufen sind.
Das hört sich doch mal vernünftig an...
McMurdo
 
Beiträge: 5842
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: der politische Kompass

Beitragvon contravariant » So 4. Aug 2019, 19:15

Yukterez hat geschrieben:Um den aktuellen Stand zusammenzufassen und die verschiedenen Sichtweisen von links und rechts auf die wichtigsten Punkte übersichtlich gegenüberzustellen:

Wie sieht das eigentlich mit dir aus. Bis du genug Bioösterreicher, dass du bleiben darfst, wenn denn die rechte Revolution über Mitteleuropa hinweggefegt ist, die du ja offenbar so herbeisehnst?
contravariant
 
Beiträge: 2990
Registriert: Sa 14. Feb 2009, 20:16

die Strohmannargumente des Contravariant

Beitragvon Yukterez » So 4. Aug 2019, 19:57

Bild McMördo hat geschrieben:Au fein ja super! Und rechten Volkverhetzern schneiden wir die Zunge raus und hacken ihnen die Finger ab. Auch denen die nur mitgelaufen sind.

Willst du damit sagen dass eine Vergewaltigung genau so harmlos ist wie sich eine Meinung die einem nicht gefällt anhören oder durchlesen zu müssen, oder dass du unter anderen Meinungen genau so stark leidest als wenn dich einer vergewaltigen würde? Im ersten Falle frage ich mich was wohl die Feministen dazu sagen würden, und im zweiten Falle wäre das ziemlich wehleidig von dir.

Bild Kontraproduktiv hat geschrieben:Wie sieht das eigentlich mit dir aus. Bis du genug Bioösterreicher, dass du bleiben darfst, wenn denn die rechte Revolution über Mitteleuropa hinweggefegt ist, die du ja offenbar so herbeisehnst?

Meine Vorfahren sind seit ca. 800 Jahren hier, wobei die Gegend aus der ich stamme früher ungarisches Staatsgebiet war und seit Kaiser Franz Joseph zu Österreich gehört. Allerdings ist deine Bioargumentation ein schon lange ausgelutschtes Strohmannargument aus dem Framing Manual der Antifa (die natürlich Angst hat ihre Daseinsberechtigung zu verlieren wenn sich herausstellen sollte dass es außer ihnen selbst fast gar keine Faschisten mehr gibt), denn nirgends wurde je behauptet dass der Stammbaum oder die Dauer der Maßstab wäre, sondern die Integrationswilligkeit.

Auf solche Tricks fallen also bestenfalls solche Leute herein die den Unterschied dazwischen Menschen die etwas angestellt haben dort hin zurückzuschicken woher sie kommen und solche die nichts verbrochen haben zu vergasen nicht kennen, also nicht gerade die Hellsten. Aber gut, was bleibt dir auch anderes übrig, auf meine Argumente einzugehen wäre schlecht für dich da du sie nicht entkräften kannst, also bleibt dir nur das über was alle SJWs und NPCs machen wenn sie mit ihrem Latein am Ende sind: das einzige was sie haben, nämlich die Nаzikeule, auspacken und in der Hoffnung irgendwas zu treffen blind um sich schlagen (:

Vermutend dass dir noch nicht aufgefallen ist dass es auch bei den rechten Parteien viele Funktionäre gibt deren Nachnamen mit ic oder tschek enden,

Bild
Yukterez
 
Beiträge: 10219
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Ernst sein ist alles

Beitragvon Lagrange » So 4. Aug 2019, 21:11

McMurdo will mehr Flüchtlinge nach Europa holen aber er selbst will keinem einzigen helfen. Interessant.

In den neunziger Jahren gab es in Europa viele Kriegsflüchtlinge aus Jugoslawien. Die meisten von diesen wurden von Privatpersonen in ihre Wohnungen und Häuser aufgenommen. Mir ist nicht bekannt, dass es dabei größere Probleme gegeben hat. Nach einigen Jahren sind fast alle in ihre Heimat zurückgekehrt.


Die Bundesrepublik Deutschland hatte, in absoluten Zahlen betrachtet, die meisten Bürgerkriegsflüchtlinge aus den Gebieten des ehemaligen Jugoslawiens aufgenommen (350.000). Die kleineren europäischen Länder, wie Österreich, die Niederlande, Schweden und die Schweiz hatten jeweils mehr Flüchtlingen Schutz geboten, als Frankreich und Großbritannien (22.300) zusammen. Erstere vier Staaten gewährten insgesamt 177.500 Menschen einen zeitlich befristeten Aufenthalt.

Stellt man die Bevölkerungsgröße dieser Staaten in Rechnung, so zeigt sich, daß Österreich mit sechs Flüchtlingen pro Tausend Einwohner relativ die meisten Menschen aufgenommen hat. In Schweden und in der Schweiz kommen auf Tausend Einwohner jeweils ca. fünf Flüchtlinge vom Balkan (Schweden: 5,5; Schweiz: 4,6), in der Bundesrepublik Deutschland 4,3.

Bild

http://www.efms.uni-bamberg.de/ds27_2_d.htm
Lagrange
 
Beiträge: 7642
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

der alte Bekannte

Beitragvon Yukterez » So 4. Aug 2019, 22:54

Bild Kontraproduktiv hat geschrieben:Wie sieht das eigentlich mit dir aus. Bis du genug Bioösterreicher

Ich nehme an dass du Karl Hilpolt bist, denn der hat mich im Alltopic auch schon mal als burgenländischkroatischen Quotenkasperl bezeichnet, was so mancher Gutmensch ebenfalls als rassistisch beurteilen würde. Ich habe dir das natürlich verziehen, da du auf der anderen Seite damals als es auf der Wikipedia darum ging ob man für Artikel über die AfD so wie in allen anderen normalen Artikeln auch ebenfalls nur seriöse Quellen zulassen sollte, oder auch politisch motivierte Opinion Pieces von gendergrünen Transatlantifanten, auf meine Seite geschlagen hast und ebenfalls dagegen warst dass die Privatmeinung eines Linksaktivsten aus der Kommentarspalte der Taz als Referenz für einen enzyklopädischen Eintrag herhält. Das war freilich vergeblich da sich letztendlich doch die von der Kahane Stiftung subventionierten Konten trotz dem sie in der Unterzahl waren dann halt administrativ gegen das Umfrageergebnis von 100:78 durchgesetzt haben, aber der Wille zählt. Falls du es bist nehme ich dir deine Biotümelei daher nicht übel, aber es sollte dir dennoch zeigen dass du dich wieder mal genau so verhältst wie der Strohmann den du eigentlich zu bekämpfen vorgibst.

Den Spiegel vorhaltend,

Bild
Yukterez
 
Beiträge: 10219
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste