Ernst sein ist alles

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Trump 2020

Beitragvon Yukterez » Do 26. Sep 2019, 13:55

Bild Manuel K. hat geschrieben:Wurst, du gibst immerhin zu zu trollen

Das ist auch keine Schande: Trolls are the only people who tell the truth these days

Bild Manuel K. hat geschrieben:für Trump

Das ist auch kein Geheimnis: How trolls memed Trump into the presidency

Stolz darauf,

Bild
Yukterez
 
Beiträge: 11841
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

you can't stump the Trump

Beitragvon Yukterez » Do 26. Sep 2019, 16:30

Bild Nocheinpoet hat geschrieben:Trump in den Knast

Schaut schlecht aus mit den impeachment proceedings, die Demokratten sind mal wieder schnurstracks in Trumps Falle gelaufen:

Bild

"The only thing that can stop me now is impeachment" :) Trump musste ihnen nur die Karotte vor die Nase halten :] Womit es sich mal wieder bewahrheitet:

Bild

Bild, Bild
Yukterez
 
Beiträge: 11841
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Ernst sein ist alles

Beitragvon McMurdo » Do 26. Sep 2019, 17:21

Läuft nicht so für die AfD im Bundestag:
https://www.spiegel.de/politik/deutschl ... 88836.html
McMurdo
 
Beiträge: 8129
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

McMurdo verwechselt die Politik mit einem Fußballspiel

Beitragvon Yukterez » Do 26. Sep 2019, 17:28

Bild McMongo hat geschrieben:Läuft nicht so für die AfD im Bundestag

Das liegt ja nicht daran dass die AfD irgendwas vergeigt hätte, sondern daran dass die anderen Parteien des Einheitsblocks sich zusammengerottet haben um mit Gewalt den Sitz zu blockieren, so läuft das halt im Kindergarten.

Nicht wissend worin genau da deine Leistung besteht,

Bild
Yukterez
 
Beiträge: 11841
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: McMurdo verwechselt die Politik mit einem Fußballspiel

Beitragvon McMurdo » Do 26. Sep 2019, 18:53

Yukterez hat geschrieben:
Bild McMongo hat geschrieben:Läuft nicht so für die AfD im Bundestag

Das liegt ja nicht daran dass die AfD irgendwas vergeigt hätte, sondern daran dass die anderen Parteien des Einheitsblocks sich zusammengerottet haben um mit Gewalt den Sitz zu blockieren, so läuft das halt im Kindergarten.


Wenn man nicht gewählt wird liegst daran das man für seine Position keine Mehrheit bekommt. Es liegt also nicht an den anderen sondern an einem selber.
Sowas nennt man Demokratie. Ich weiß das ist etwas womit die AfD nicht so gut klarkommt, am wenigsten der Höcke im Moment.
McMurdo
 
Beiträge: 8129
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

McMurdo schließt von sich auf andere

Beitragvon Yukterez » Do 26. Sep 2019, 19:15

McMurdo argumentiert mal wieder so gut wie er kann, was sehr gut ist da er mir damit die feinsten Steilvorlagen hinlegt:

Bild McMongo hat geschrieben:Sowas nennt man Demokratie. Ich weiß das ist etwas womit die AfD nicht so gut klarkommt, am wenigsten der Höcke im Moment.

Wem willst du denn das erzählen, jeder weiß dass ihr laut Gesetz ein Platz zusteht:

Bild Der Tagesspiegel hat geschrieben:Alle Bundestagsfraktionen haben Anspruch auf einen Bundestagsvizepräsidenten. Das ergibt sich aus der Geschäftsordnung des Bundestages, wo es zur Wahl des Präsidenten und der Stellvertreter heißt: "Jede Fraktion des Deutschen Bundestages ist durch mindestens einen Vizepräsidenten oder eine Vizepräsidentin im Präsidium vertreten."

Dass sie keinen bekommt liegt nur daran dass alle anderen Parteien sich nicht ans Gesetz halten und sie alleine gegen die Mafia kämpft:

Bild Wikipedia hat geschrieben:Bislang wurde kein Abgeordneter der erstmals im Bundestag vertretenen AfD zum Vizepräsidenten gewählt, obwohl nach § 2 der Geschäftsordnung des Bundestages jede Fraktion durch mindestens einen Vizepräsidenten im Bundestagspräsidium vertreten ist. Die Nichtwahl wurde damit begründet dass er AfD-Mitglied ist.

Die Systemparteien haben sich sogar eigene Hintertüren geschaffen um ihren demokratischen Mitbewerbern einen Wettbewerbsnachteil zu verschaffen weil sie wissen dass sie auf einem ebenen Spielfeld nicht gewinnen können:

Bild Die Zeit hat geschrieben:Das Parlament änderte sogar ein Gesetz nur wegen der AfD, etwa um der Partei ihren finanziell einträglichen Goldhandel zu erschweren. Und die Geschäftsordnung des Bundestages wurde so modifiziert, dass nach der Wahl 2017 kein AfD-Parlamentarier die konstituierende Sitzung eröffnen konnte.

Aber klar, die AfD ist es die ein Problem mit der Demokratie hat (:

Bild, Bild
Yukterez
 
Beiträge: 11841
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: McMurdo schließt von sich auf andere

Beitragvon McMurdo » Fr 27. Sep 2019, 11:58

Yukterez hat geschrieben:Wem willst du denn das erzählen, jeder weiß dass ihr laut Gesetz ein Platz zusteht:

Das mit den Steilvorlagen ist dann ja doch eher dein Ding, denn (aus dem von dir verlinkten Artikel, wenn du weitergelesen hättest):
Das bedeutet aber nun nicht, dass jede Fraktion dem Bundestag oder dem einzelnen Abgeordneten vorschreiben kann, welchen Kandidaten dieser zu wählen hat. Das entscheidet jeder und jede Abgeordnete selbst. Die Wahl ist geheim und jeder Abgeordnete unterliegt nur seinem Gewissen. Wer eine Mehrheit bekommt, ist gewählt und wer nicht halt nicht. Das ist kein Grund für Wutgeheul und Opfermimimi. Das ist Demokratie.

Und btw. eine Geschäftsordnung ist kein Gesetz.

Aber klar, die AfD ist es die ein Problem mit der Demokratie hat (:

Ja hat sie, geänderte Gesetze kommen ja durch einen demokratischen Prozess zustande. Und die Mehrheit bestimmt nun mal die Spielregeln. Das die AfD nun keine Mehrheiten zusammenbekommt ist ja nicht die Schuld der anderen.

Nochmal aus deinem verlinkten Artikel:
Die Partei des Kandidaten ist ja kein Opfer der bösen, bösen anderen Parteien, sondern ein Opfer ihrer eigenen Unfähigkeit, einen brauchbaren Kandidaten aufzustellen...

...Wer in einer Bundestagsabstimmung verliert, ist Verlierer - und nicht etwa Opfer. An diese Verliererrolle mag die Fraktion des gescheiterten Kandidaten sich schon einmal gewöhnen. Das wird ihr im Laufe der Legislaturperiode noch häufiger geschehen. Das ist ihr Schicksal. Das liegt dann aber auch nicht an einer Diskriminierung oder an unfairen Abgeordneten der anderen Parteien, sondern schlicht und ergreifend an den Mehrheitsverhältnissen im Bundestag. Wer keine Mehrheit hat, hat eben wenig zu melden.
McMurdo
 
Beiträge: 8129
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Übermut kommt vor dem Fall

Beitragvon Yukterez » Fr 27. Sep 2019, 14:58

Bild McMongo hat geschrieben:Die Partei des Kandidaten ist ja kein Opfer der bösen, bösen anderen Parteien, sondern ein Opfer ihrer eigenen Unfähigkeit, einen brauchbaren Kandidaten aufzustellen

Das ist in etwa so wie wenn bei den vereinten Nationen zwar alle Mitgliedsländer einen Abgesandten haben müssten, aber man den Afrikanern mit der Begründung dass ihr Gesandter ein Schwarzer wäre den Sitz verwehren würde:

Bild Wikipedia hat geschrieben:Bislang wurde kein Abgeordneter der erstmals im Bundestag vertretenen AfD zum Vizepräsidenten gewählt, obwohl nach § 2 der Geschäftsordnung des Bundestages jede Fraktion durch mindestens einen Vizepräsidenten im Bundestagspräsidium vertreten ist. Die Nichtwahl wurde damit begründet dass er AfD-Mitglied ist.

Der AfD kann's sowieso egal sein da die Mafiaparteien derzeit so oder so noch in der Überzahl sind, aber es ist auf jeden Fall schon einmal gut dass der Wähler an solchen Beispielen sieht mit welchen Methoden die Systemparteien arbeiten um sich selber einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. Wenn die AfD noch ein paar % dazugewinnt wird dem Einheitsblock nichts anderes überbleiben als die Demokratie abzuschaffen um zu verhindern dass die Blauen stärkste Kraft werden, aber damit würden sie auch nur ihren eigenen Untergang beschleunigen.

Nicht glaubend dass es ihnen so gelingen wird den Aufwärtstrend der AfD zu verhindern,

Bild
Yukterez
 
Beiträge: 11841
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Übermut kommt vor dem Fall

Beitragvon McMurdo » Fr 27. Sep 2019, 15:25

Yukterez hat geschrieben:Das ist in etwa so wie wenn bei den vereinten Nationen zwar alle Mitgliedsländer einen Abgesandten haben müssten, aber man den Afrikanern mit der Begründung dass ihr Gesandter ein Schwarzer wäre den Sitz verwehren würde:

Nein ist es nicht, denn die Vereinten Nationen wählen ja nicht die Abgesandten.

Der AfD kann's sowieso egal sein da die Mafiaparteien derzeit so oder so noch in der Überzahl sind, aber es ist auf jeden Fall schon einmal gut dass der Wähler an solchen Beispielen sieht mit welchen Methoden die Systemparteien arbeiten um sich selber einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen.

Der Wähler sieht vor allem das die AfD nicht in der Lage ist geeignete Kanditaten aufzustellen.
Das nennt sich Demokratie. Wer einfach unfähig ist geeignete Kandidaten aufzustellen muss sich an die eigene Nase fassen.
McMurdo
 
Beiträge: 8129
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

der aufgelegte Elfmeter

Beitragvon Yukterez » Fr 27. Sep 2019, 16:39

Bild Yukterez hat geschrieben:so peinlich wie die heutigen Fridays 4 Future Antifanten

Eigentlich war das mit den Antifanten ja als Insult gedacht, aber mittlerweile schämen die sich nicht einmal mehr dafür:

Bild

Bild Nocheinpoet hat geschrieben:Trump in den Knast

Abgesehen davon dass den Demokraten dafür sowieso die 2/3-Mehrheit fehlt verschrecken sie damit auch noch alle Moderaten:

Bild

Trump zu seinem genialen Schachzug gratulierend,

Bild
Yukterez
 
Beiträge: 11841
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste