Lorentztransformation, E=mc² und zwei Myonen.

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: Lorentztransformation, E=mc² und zwei Myonen.

Beitragvon McMurdo » Fr 11. Jan 2019, 16:36

Nicht von Bedeutung hat geschrieben:Daraus folgt, dass gegenüber Objekten, die sich außerdem im Vakuum bewegen, nicht auch noch c gelten kann.

Ist aber so. Auch wenn du es es nicht wahr haben willst.
McMurdo
 
Beiträge: 5615
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Lorentztransformation, E=mc² und zwei Myonen.

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Fr 11. Jan 2019, 17:55

McMurdo hat geschrieben:Ist aber so. Auch wenn du es es nicht wahr haben willst.
Ist es eben nicht! Das sind dan die Momente, wenn man mit Differenzgeschwindigkeiten rechnet, was gar nicht nötig wäre, wenn es so wäre, wie du es willst, du Kasper. :lol:
Nicht von Bedeutung
 

Re: Lorentztransformation, E=mc² und zwei Myonen.

Beitragvon McMurdo » Sa 12. Jan 2019, 11:30

Nicht von Bedeutung hat geschrieben:Ist es eben nicht! Das sind dan die Momente, wenn man mit Differenzgeschwindigkeiten rechnet, was gar nicht nötig wäre, wenn es so wäre, wie du es willst, du Kasper. :lol:

Doch ist so. Wenn ist nicht so wäre wäre es ja ein leichtes für dich ein entsprechendes Messergebnis zu präsentieren das für Lichtgeschwindigkeit im Vakuum jemals einen um die Bewegung des Objektes abweichenden Wert ermittelt hat.
McMurdo
 
Beiträge: 5615
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Lorentztransformation, E=mc² und zwei Myonen.

Beitragvon Lagrange » Sa 12. Jan 2019, 12:25

McMurdo hat geschrieben:
Nicht von Bedeutung hat geschrieben:Ist es eben nicht! Das sind dan die Momente, wenn man mit Differenzgeschwindigkeiten rechnet, was gar nicht nötig wäre, wenn es so wäre, wie du es willst, du Kasper. :lol:

Doch ist so. Wenn ist nicht so wäre wäre es ja ein leichtes für dich ein entsprechendes Messergebnis zu präsentieren das für Lichtgeschwindigkeit im Vakuum jemals einen um die Bewegung des Objektes abweichenden Wert ermittelt hat.

Immer noch Sagnac, Michelson-Gale, GPS. :lol:
Lagrange
 
Beiträge: 7212
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Lorentztransformation, E=mc² und zwei Myonen.

Beitragvon McMurdo » Sa 12. Jan 2019, 12:33

Lagrange hat geschrieben:Immer noch Sagnac, Michelson-Gale, GPS. :lol:

Und immer noch kein Ergebnis, komisch komisch. Zu dumm für dich. So viel Zeit du schon hast und immer noch kein Ergebnis du präsentieren kannst.
McMurdo
 
Beiträge: 5615
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Lorentztransformation, E=mc² und zwei Myonen.

Beitragvon Lagrange » Sa 12. Jan 2019, 12:37

McMurdo hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben:Immer noch Sagnac, Michelson-Gale, GPS. :lol:

Und immer noch kein Ergebnis, komisch komisch. Zu dumm für dich. So viel Zeit du schon hast und immer noch kein Ergebnis du präsentieren kannst.

3>0. Zu dumm für dich. :lol:
Lagrange
 
Beiträge: 7212
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Lorentztransformation, E=mc² und zwei Myonen.

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Sa 12. Jan 2019, 13:58

McMurdo hat geschrieben:Doch ist so.
Nein, Doch, Nein, Doch, Nein, Doch... Was für ein Scheiß Spiel! :lol:
Ich habe geliefert! Und deswegen kann es nun mal nicht so sein, wie du es hier rausposaunst, du Vollversager! :lol:

Zwischen Licht und Objekt gibt es immer eine Differenzgeschwindigkeit, die auch gemessen wird. Das liegt daran, weil die Licht Geschwindigkeit nich gleichzeitig sowohl zu allen Objekten und gegenüber dem Vakuum konstant c sein kann. Geh in die Schule aber mir nicht auf den Wecker! :lol:
Nicht von Bedeutung
 

Re: Lorentztransformation, E=mc² und zwei Myonen.

Beitragvon McMurdo » So 13. Jan 2019, 08:39

Nicht von Bedeutung hat geschrieben:Ich habe geliefert! Und deswegen kann es nun mal nicht so sein, wie du es hier rausposaunst, du Vollversager! :lol:

Du hast behauptet, ein entsprechendes Ergebnis einer Messung die diese Behauptung stützt hast bis jetzt nicht liefern können. Was ja auch klar ist, da deine Behauptung eben nicht stimmt.
McMurdo
 
Beiträge: 5615
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Lorentztransformation, E=mc² und zwei Myonen.

Beitragvon Kurt » So 13. Jan 2019, 10:12

McMurdo hat geschrieben:
Nicht von Bedeutung hat geschrieben:Ich habe geliefert! Und deswegen kann es nun mal nicht so sein, wie du es hier rausposaunst, du Vollversager! :lol:

Du hast behauptet, ein entsprechendes Ergebnis einer Messung die diese Behauptung stützt hast bis jetzt nicht liefern können. Was ja auch klar ist, da deine Behauptung eben nicht stimmt.

Seine Bahauptung ist logisch und lässt sich sicherlich, bei entsprechenden Messungen, auch messtechnisch beweisen.
Deine Behauptung ist widersinnig und es gibt keinen Beweis das die Natur so widersinnig agiert.

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 12654
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Lorentztransformation, E=mc² und zwei Myonen.

Beitragvon Nicht von Bedeutung » So 13. Jan 2019, 10:54

McMurdo hat geschrieben:Du hast behauptet, ein entsprechendes Ergebnis einer Messung die diese Behauptung stützt hast bis jetzt nicht liefern können.
Beobachtungen an Doppelsternen!!!
Licht bewegt sich gegenüber dem Vakuum mit c nicht gegenüber den Sternen. Alles klar? Nee, immer noch nicht, wer denkt denn bloß sowas. :lol:
Nicht von Bedeutung
 

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast