Lorentztransformation, E=mc² und zwei Myonen.

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: Lorentztransformation, E=mc² und zwei Myonen.

Beitragvon McMurdo » So 13. Jan 2019, 20:39

Kurt hat geschrieben:
Ein Doppelsternsystem, im Mittel zu uns ruhend.
Einer bewegt sich gerade weg von uns, der andere gerade auf uns zu.
Betrachtet man das Licht das zu uns kommt so kommt dieses von beiden Sternen mit der selben Geschwindigkeit bei uns an.

Seine logische Aussage dazu:
Das liegt daran, weil die Licht Geschwindigkeit nich gleichzeitig sowohl zu allen Objekten und gegenüber dem Vakuum konstant c sein kann.

Kurt

.

Wie wäre also der Erwartungswert einer Messung der Lichtgeschwindigkeit des Lichts von diesen beiden Sternen wenn sich die Sterne auf die Erde zu / weg bewegen ?
McMurdo
 
Beiträge: 5615
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Lorentztransformation, E=mc² und zwei Myonen.

Beitragvon Kurt » So 13. Jan 2019, 20:40

McMurdo hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:
Ein Doppelsternsystem, im Mittel zu uns ruhend.
Einer bewegt sich gerade weg von uns, der andere gerade auf uns zu.
Betrachtet man das Licht das zu uns kommt so kommt dieses von beiden Sternen mit der selben Geschwindigkeit bei uns an.

Seine logische Aussage dazu:
Das liegt daran, weil die Licht Geschwindigkeit nich gleichzeitig sowohl zu allen Objekten und gegenüber dem Vakuum konstant c sein kann.

Kurt

.

Wie wäre also der Erwartungswert einer Messung der Lichtgeschwindigkeit des Lichts von diesen beiden Sternen wenn sich die Sterne auf die Erde zu / weg bewegen ?


Lokale LG. (für beide)

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 12654
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Lorentztransformation, E=mc² und zwei Myonen.

Beitragvon McMurdo » So 13. Jan 2019, 20:41

Nicht von Bedeutung hat geschrieben:Dann solltest du mal danach suchen und hier nicht ewig deinen unreflektierten Schwachsinn in den Raum hinein spinnen. :lol:

Zeig sie doch, ich frag ja schon seit geraumer Zeit danach. Entsprechende Ergebnisse bleiben ja bis jetzt aus.
McMurdo
 
Beiträge: 5615
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Lorentztransformation, E=mc² und zwei Myonen.

Beitragvon McMurdo » So 13. Jan 2019, 20:43

Kurt hat geschrieben:
Lokale LG. (für beide)

Kurt

.

Das heist? Mehr oder weniger als Lichtgeschwindigkeit? Oder genau c?
McMurdo
 
Beiträge: 5615
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Lorentztransformation, E=mc² und zwei Myonen.

Beitragvon McMurdo » So 13. Jan 2019, 20:44

Kurt hat geschrieben:
Diese Messungen wurden mit stationären Einrichtungen, welche zur Erdoberfläche ruhten, gemacht.

Kurt

.

Und was interessiert das das Licht von den Sternen?
McMurdo
 
Beiträge: 5615
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Lorentztransformation, E=mc² und zwei Myonen.

Beitragvon Kurt » So 13. Jan 2019, 20:45

McMurdo hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:
Lokale LG. (für beide)

Kurt

.

Das heist? Mehr oder weniger als Lichtgeschwindigkeit? Oder genau c?


Lokale LG.

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 12654
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Lorentztransformation, E=mc² und zwei Myonen.

Beitragvon Kurt » So 13. Jan 2019, 20:46

McMurdo hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:
Diese Messungen wurden mit stationären Einrichtungen, welche zur Erdoberfläche ruhten, gemacht.

Kurt

.

Und was interessiert das das Licht von den Sternen?


Warum sollte es das interessieren?

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 12654
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Lorentztransformation, E=mc² und zwei Myonen.

Beitragvon McMurdo » So 13. Jan 2019, 20:47

Kurt hat geschrieben:
Lokale LG.

Kurt

.

Wie schnell ist die in diesem Fall?
McMurdo
 
Beiträge: 5615
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Lorentztransformation, E=mc² und zwei Myonen.

Beitragvon McMurdo » So 13. Jan 2019, 20:48

Kurt hat geschrieben:
Warum sollte es das interessieren?

Kurt

.

Weil du es explizit erwähntest das ja nur ruhend zur Erde gemessen wurde.
McMurdo
 
Beiträge: 5615
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Lorentztransformation, E=mc² und zwei Myonen.

Beitragvon Kurt » So 13. Jan 2019, 20:50

McMurdo hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:
Lokale LG.

Kurt

.

Wie schnell ist die in diesem Fall?


So wie es gemessen wurde. Du kennst doch sicherlich die Geschwindigkeitsmessungen die zur Festlegung von c geführt haben.
Da diese auf der Erdoberfläche erfolgten bleibt für meine Aussage "lokale LG" nur c übrig, oder nicht?

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 12654
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast