Ernst sein ist alles

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: A≠S

Beitragvon Mikesch » Do 11. Apr 2019, 15:06

Yukterez hat geschrieben:Könnt ihr euch nicht in irgendeinem anderen Faden um diesen Kinderkram streiten, hier geht es nämlich schon von Anfang an um die ART.
Ach was...
Mikesch
 
Beiträge: 4894
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Mikesch kann nicht mitreden

Beitragvon Yukterez » Do 11. Apr 2019, 18:30

Bild Mikesch hat geschrieben:Ach was...

Nur weil du dich dabei fühlst wie der Fuchs unter den Trauben brauchst du dich nicht aufführen wie der Elefant im Porzellanladen.

Bild, Bild
Yukterez
 
Beiträge: 10023
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

TomS will seinen Horizont erweitern

Beitragvon Yukterez » Fr 12. Apr 2019, 07:49

Bild TomS hat geschrieben:Der Hubble-Radius ist ein eher irrelevantes Konstrukt. Interessanter ist der kosmologischen Ereignishorizont

Der Hubbleradius und der kosmische Ereignishorizont sind gerade dabei zusammenzukonvergieren, siehe das entsprechende Raumzeitdiagramm auf ungefähr der Höhe wo der Zukunftslichtkegel diese beiden Flächen schneidet.

Bild

Deswegen schrieb ich auch extra

Bild Yukterez hat geschrieben:Genaugenommen gilt die Rechnung für die komplett von der dunklen Energie dominierte Phase in der wir die Materiedichte rundherum als vernachlässigbar zu der des schwarzen Lochs selbst betrachten können und die erst in ein paar Milliarden Jahren beginnt (siehe das betreffende Raumzeitdigramm), bis dahin haben wir noch Abweichungen von ca. 15% aber es ist auf jeden Fall die Größenordnung, und der theoretische Maximalwert bei dem es sobald es innerhalb der nächten paar Jahrmilliarden darauf zukonvergiert ist letztendlich auch bleiben wird.

Bis es so weit ist müssen wir auch die umgebende Materiedichte berücksichtigen was zu einer zeitabhängigen Lösung führt die auf den von mir genannten Wert zukonvergiert.

Bild TomS hat geschrieben:Ich denke, die interessante Frage ist, ob der Ereignishorizont eines SLs den kosmologischen Ereignishorizont übertreffen kann.

Eigentlich sollte schon nach sehr kurzem Nachdenken klar sein warum so etwas nicht möglich ist.

Bild TomS hat geschrieben:Ich schaue mir die Schwarzschild-deSitter-Lösung diesbzgl. mal an; irgendwie klingt das seltsam.

Das klingt überhaupt nicht seltsam, denn wie wir sehen beginnt der kosmische Horizont auf meinem Radius zu Masse Plot

Bild

auch genau dort wo wir ihn nach dem Studium des oberen Raumzeitdiagramms erwarten.

Bild, Bild
Yukterez
 
Beiträge: 10023
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Ernst sein ist alles

Beitragvon Lagrange » Fr 12. Apr 2019, 09:07

Heißt das, dass R nur numerisch berechnet werden kann?

Die Lösung ist nicht eindeutig. Was bedeutet Lila-Teil?
Lagrange
 
Beiträge: 6984
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Mitdenken ist alles

Beitragvon Yukterez » Fr 12. Apr 2019, 10:09

Bild Le Grinch hat geschrieben:Heißt das, dass R nur numerisch berechnet werden kann?

Nein, das geht auch symbolisch.

Bild Le Grinch hat geschrieben:Die Lösung ist nicht eindeutig.

Ich nehme an dass du den Text

Bild Yukterez hat geschrieben:Dann erhält man zwei positive Lösungen, wovon die eine der kosmische Ereignishorizont ist, und die andere der Horizont des schwarzen Lochs

entweder nicht gelesen oder nicht verstanden hast.

Bild Le Grinch hat geschrieben:Was bedeutet Lila-Teil?

Das steht alles in der Beschreibung wenn du auf das Bild klickst.

Mich nicht gerne wiederholend,

Bild
Yukterez
 
Beiträge: 10023
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Ernst sein ist alles

Beitragvon Lagrange » Fr 12. Apr 2019, 10:25

Yukterez hat geschrieben:
Dann erhält man zwei positive Lösungen, wovon die eine der kosmische Ereignishorizont ist, und die andere der Horizont des schwarzen Lochs


Woher weiß man das?
Lagrange
 
Beiträge: 6984
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Rudi Knoth did nothing wrong

Beitragvon Yukterez » Fr 12. Apr 2019, 10:34

Bild Joachim Schulz hat geschrieben:Mit dem Madoff-Paradoxon haben Sie nicht nur ein logisches Problem geschildert. Sie haben eben auch antisemitische Stereotype bedient.

Lol der weiß wohl noch nicht was passiert wenn ein Rabbi und ein Priester in eine Bar gehen. Ich finde ja dass man es mit der politischen Korrektheit auch übertreiben kann, was auch von führenden Philosophen so gesehen wird.

Bild, Bild
Yukterez
 
Beiträge: 10023
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Ernst sein ist alles

Beitragvon Rudi Knoth » Fr 12. Apr 2019, 13:00

@Yukterez » Fr 12. Apr 2019, 11:34

Der Philosoph ist schon gut. Ich denke, wenn die Leute selber über sich und ihre "Identität" (Gruppenzugehörigkeit) scherzen, wäre die Welt etwas entspannter. Aber ich denke, daß ich da in eine Gruppe von Leuten rein geraten bin, die alles bierernst nehmen.

Gruss
Rudi Knoth
Rudi Knoth
 
Beiträge: 409
Registriert: Di 9. Apr 2019, 18:31

Ernst sein ist nicht alles

Beitragvon Yukterez » Fr 12. Apr 2019, 14:03

Bild Rudi Knoth hat geschrieben:Aber ich denke, daß ich da in eine Gruppe von Leuten rein geraten bin, die alles bierernst nehmen.

Ich finde es auch nicht vollziehbar warum die dich für Antisemitismus anklagen wenn sie doch erstens selber gar keine Juden sind, und zweitens auch ein echter Jude sich nur dann beleidigt fühlen würde wenn die Aussage auch wirklich antisemitistisch gemeint gewesen wäre. Markus Pössel hat es zum Beispiel gleich verstanden:

Bild Markus Pössel hat geschrieben:Das ist genau die Art und Weise, wie man z.B. in Physik und Mathematik an allgemeine Behauptungen herangeht. Man nimmt diese Behauptungen ernst und prüft dann erstmal anhand von Extrembeispielen, ob die Behauptung auch bei diesen Extremen tragbar ist. Insofern: Ja, es ist ernst; nein, ich würde nie den Verdacht haben, es sei ein schlechter Scherz, und ja, ich kann mit meiner eigenen physikalisch-mathematischen Sozialisation nachvollziehen, worauf Herr Knoth hinaus will. Wenn es also eines ist, ist dann jeder Betrugsvorwurf gegenüber Bernard Madoff antisemitisch? Ich würde sagen nein, und Rudi Knoth würde das vermutlich genau so sehen.

Unterschreibend,

Bild
Yukterez
 
Beiträge: 10023
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Ernst sein ist alles

Beitragvon Rudi Knoth » Fr 12. Apr 2019, 14:19

@ Fr 12. Apr 2019, 15:03

Ich finde es auch nicht vollziehbar warum die dich für Antisemitismus anklagen wenn sie doch erstens selber gar keine Juden sind, und zweitens auch ein echter Jude sich nur dann beleidigt fühlen würde wenn die Aussage auch wirklich antisemitisch gemeint gewesen wäre. Markus Pössel hat es zum Beispiel gleich verstanden:


Meine Hypothese dazu ist, daß es sich um eine "verspätete Rache" handelt, weil Herr Pössel eher meiner Ansicht als der von "Lore Ipsum" war. Denn es ist schon auffallend, daß nach knapp einem Jahr dieses Thema wieder angesprochen wurde. Mal sehen, ob sich die Lage beruhigt. Überhaupt verstehe ich nicht, warum jetzt Diskussionsbeiträge, in denen ich unterlegen war, thematisiert werden. Welchen Sinn soll das haben und warum wird die Behauptung aufgestellt, daß ich für dieses "Madoff-Paradoxon" Werbung machen will?

Gruss
Rudi Knoth
Rudi Knoth
 
Beiträge: 409
Registriert: Di 9. Apr 2019, 18:31

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste