Was mit einer Rakete

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Re: Was mit einer Rakete

Beitragvon Kurt » So 22. Mai 2022, 13:05

bumbumpeng hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Kurt hat Folgendes geschrieben:
Wenn sich das Signal aus der Sicht des Empfängers/Senders mit immer gleicher Geschwindigkeit ausbreitet dann gibt es, auch bei Beschleunigung, keinen Frequenzunterschied.

FALSCH !!!
Kurt will es nicht kapieren.
Besser: Er kann es höchstwahrscheinlich nicht kapieren, weil ihm die Grundlagen fehlen?


Bevor du hier irgendwelche Nichtkapiererle verbreitst solltes du zuerst versuchen den Satz, den du zitierst hast, zu verstehen.

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 16109
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Was mit einer Rakete

Beitragvon Kurt » So 22. Mai 2022, 14:50

bumbumpeng hat geschrieben:
Kurt will es nicht kapieren.
Besser: Er kann es höchstwahrscheinlich nicht kapieren, weil ihm die Grundlagen fehlen?

Ich erklärs : Immer vom Sender ausgehend. Steht der Sender, dann gibt er z.B. an ein stehendes Medium ab. Die Übergabestelle zum Medium bleibt gleich. Bewegt sich der Sender, dann ändert sich der Abgabepunkt zum Medium, d.h., es gibt dort Doppler, d.h. Frequenzänderung. Der Sender ändert seine Position im Medium.

Du solltest, als der grosse Versteher den du hier immer miemst, nochwas verstehen.

"Immer vom Sender ausgehend"
Gut, gehen wir vom Sender aus.

"Steht der Sender, dann gibt er z.B. an ein stehendes Medium ab"
Gut, Sender ruht, Medium ruht

"Die Übergabestelle zum Medium bleibt gleich"
Es gibt also keine Differenzbewegung zu irgendwas.

"Bewegt sich der Sender, dann ändert sich der Abgabepunkt zum Medium, d.h., es gibt dort Doppler, d.h. Frequenzänderung. Der Sender ändert seine Position im Medium."

Falsch!!! Doppler gibts nur dann wenn du einen Empfänger/Auswerter/Sonstwas hast der dies auch erkennen/feststellen/auswerten kann.
Doppler ist darauf aufgebaut, keine Auswertung/Feststellung/Vergleich, keine Doppleraussage.

Das solltest du dir mal hinter die Ohren schreiben dann kommen möglicherweise weniger, echt utopischen "Aussagen/Wahrheiten!" von dir zustande.

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 16109
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Was mit einer Rakete

Beitragvon bumbumpeng » So 22. Mai 2022, 20:30

Kurt hat geschrieben:"Bewegt sich der Sender, dann ändert sich der Abgabepunkt zum Medium, d.h., es gibt dort Doppler, d.h. Frequenzänderung. Der Sender ändert seine Position im Medium."

Falsch!!! Doppler gibts nur dann wenn du einen Empfänger/Auswerter/Sonstwas hast der dies auch erkennen/feststellen/auswerten kann.
Doppler ist darauf aufgebaut, keine Auswertung/Feststellung/Vergleich, keine Doppleraussage.

Das solltest du dir mal hinter die Ohren schreiben dann kommen möglicherweise weniger, echt utopischen "Aussagen/Wahrheiten!" von dir zustande.

Ich habe es mehrfach geschrieben.
Der Sender sendet z.B. mit 100 Hz.
Das Fahrzeug fährt auf dich zu mit ca. 122 Km/h. Dann komprimiert es die Welle vor dem Fahrzeug so, dass ca. 110 Hz vor dem Fahrzeug entstehen und vom Beobachter am Straßenrand vor dem Fahrzeug gehört werden.
Das Fahrzeug gibt nach vorn 110 Hz an das Medium Luft ab, am bewegten Übergabepunkt,,,, Nach hinten mit ca. 90 Hz an das Medium Luft. Es ist wurscht, ob da ein Beobachter ist oder nicht.
WEIL SICH DAS Fahrzeug BEWEGT !!! Es bewegt sich im Medium und steht nicht still.
Das ist Physik. Wir brauchen aber einen Beobachter, der das dann registriert.

Du kleiner Rotzlöffel solltest dir mal hinter die Ohren schreiben, dass hier auch erwachsene Menschen sind, die Ahnung haben, so, wie im Physikerboard.

Kurt hat Folgendes geschrieben:
Wir werden die Natur erst verstehen wenn wir kapieren wie genial einfach sie funktioniert.

Richtig. So einfach:
Der ewige indirekte Kreislauf !
Einfacher geht es nicht. Ganz einfach und funktioniert seit ewigen Zeiten und wird noch ewige Zeiten funktionieren.
bumbumpeng
 
Beiträge: 2439
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Was mit einer Rakete

Beitragvon McMurdo » So 22. Mai 2022, 20:47

Kurt hat geschrieben:Dann lügen also deine Mitstreiter auch.
.

Er hatte doch recht, dein leugnen ist einfach falsch.
McMurdo
 
Beiträge: 10445
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Was mit einer Rakete

Beitragvon Kurt » So 22. Mai 2022, 21:53

McMurdo hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Dann lügen also deine Mitstreiter auch.
.

Er hatte doch recht, dein leugnen ist einfach falsch.


Na, immer noch keine Blauverschiebung bei beschleunigter Rakete?

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 16109
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Was mit einer Rakete

Beitragvon McMurdo » So 22. Mai 2022, 22:02

Für Kurt und Bumbum damit ihr euch mal klar werdet mit welcher Präzision die ART mittlerweile bestätigt wird.
https://www.spektrum.de/news/atomuhren- ... ke/2021107
Dagegen stinkt Kurts PDF ziemlich ab.
McMurdo
 
Beiträge: 10445
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Was mit einer Rakete

Beitragvon Kurt » So 22. Mai 2022, 22:16

bumbumpeng hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:"Bewegt sich der Sender, dann ändert sich der Abgabepunkt zum Medium, d.h., es gibt dort Doppler, d.h. Frequenzänderung. Der Sender ändert seine Position im Medium."

Falsch!!! Doppler gibts nur dann wenn du einen Empfänger/Auswerter/Sonstwas hast der dies auch erkennen/feststellen/auswerten kann.
Doppler ist darauf aufgebaut, keine Auswertung/Feststellung/Vergleich, keine Doppleraussage.

Das solltest du dir mal hinter die Ohren schreiben dann kommen möglicherweise weniger, echt utopischen "Aussagen/Wahrheiten!" von dir zustande.

Ich habe es mehrfach geschrieben.

Deswegen wird es auch nicht richtiger.
bumbumpeng hat geschrieben:Der Sender sendet z.B. mit 100 Hz.

Und diese sind fix, nichts und niemand kann das ändern,
bumbumpeng hat geschrieben:Das Fahrzeug fährt auf dich zu mit ca. 122 Km/h. Dann komprimiert es die Welle vor dem Fahrzeug so, dass ca. 110 Hz vor dem Fahrzeug entstehen


Nein, solche Wunder gibt es nicht.
Das Signal wurde in der Vergangenheit erzeugt und gesendet, es sind und bleiben 100 Hz.
Nichts und niemand kann ein, in der Vergangenheit erzeugtes Signal im Nachhinein in seiner Frequenz verändern.
Dieses Wunder musst du den RTlern überlassen, bei denen geht alles.

bumbumpeng hat geschrieben:und vom Beobachter am Straßenrand vor dem Fahrzeug gehört werden.


Nein, der hört das mit 100 Hz gesendete Signal, ein anderes ist ja nicht da.
Es gibt kein Sendesignal das was anderes als 100 Hz hat.
Und wenn du nun möglicherweise auch noch begreifen würdest, dass das gesendete Signal, welches mit 100 Hz gesendet wurde, dem Medium an unterschiedlicher Stelle übergeben wurde, dann könntest du ev. kapieren was real ist.
Würde nämlich der Empfänger sich mit der gleichen Geschwindigkeit und Richtung wie der Sender bewegen dann würde er auch nur die 100 Hz hören.
Das der am Strassenrand ruhende Lauscher 110 Hz hört kommt davon weil er das gesendete Signal in einer anderen Zeitspanne wahrnimmt als dieses gesendet wurde.

Nimm die 100 Hz, sende zyklisch einzelne Blöcke zu 100 Schwingungsperioden, dann eine Pause die 100 Schwingungen entspricht.
Diese dauern 1 + 1 sec.
Dann frag den Strassenrandlauscher was er gehört hat.
Er wird dir sagen:
ich habe 100 Schwingungen gehört die in weniger als 1 sekunde bei mir ankamen.
Dann hörte ich eine Pause die weniger als 1 Sekunde betrug.
Und das ganze zyklisch sich wiederholend.
So und nun hock dich hin und überlege den Grund dafür und was der Sender gesendet hat und welches Signal mit welcher Frequenz über die Strecke zum Lauscher gelaufen ist.
Und wenn du dann irgendwo auf der Strecke ein Signal findest das nicht 100 Hz hat dann bist du ein Wunderknabe.

f=1/T

Musst halt das richtige T nehmen, ich habe es dir vorgegeben.

Kurt


.
Kurt
 
Beiträge: 16109
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Was mit einer Rakete

Beitragvon Kurt » So 22. Mai 2022, 22:26

McMurdo hat geschrieben:Für Kurt und Bumbum damit ihr euch mal klar werdet mit welcher Präzision die ART mittlerweile bestätigt wird.
https://www.spektrum.de/news/atomuhren- ... ke/2021107
Dagegen stinkt Kurts PDF ziemlich ab.


Und, was willst du mir damit sagen?
Mein PDF, das die RT falsifiziert, nutzt die Bewegungsabhängigkeit des Ganges einer Uhr aus.
Hast du das bisher/oder immer noch nicht kapiert?

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 16109
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Was mit einer Rakete

Beitragvon bumbumpeng » Mo 23. Mai 2022, 03:13

Kurt hat geschrieben:Nein, der hört das mit 100 Hz gesendete Signal, ein anderes ist ja nicht da.
Es gibt kein Sendesignal das was anderes als 100 Hz hat. --- Doch, vor dem Fahrzeug mit ca. 110 und hinter dem Fahrzeug mit ca. 90.
Und wenn du nun möglicherweise auch noch begreifen würdest, dass das gesendete Signal, welches mit 100 Hz gesendet wurde, dem Medium an unterschiedlicher Stelle übergeben wurde, dann könntest du ev. kapieren was real ist.

Würde nämlich der Empfänger sich mit der gleichen Geschwindigkeit und Richtung wie der Sender bewegen dann würde er auch nur die 100 Hz hören. Ja, würde, tut er aber nicht, weil er am Straßenrand steht.
Bei gleicher Geschwindigkeit und Richtung gibt es 2 mal Doppler. 1 mal am Fahrzeug nach vorn zu 110 Hz und andermal am Empfänger, der das wieder zu 100 Hz macht.


Das der am Strassenrand ruhende Lauscher 110 Hz hört kommt davon weil er das gesendete Signal in einer anderen Zeitspanne wahrnimmt als dieses gesendet wurde. Warum wohl??? Weil das Signal mit ca. 110 Hz vor dem Fahrzeug an das Medium übertragen worden ist,,, aufgrund der Bewegung des Fahrzeugs in Fahrtrichtung mit ca. 122 Km/h.

Nimm die 100 Hz, sende zyklisch einzelne Blöcke zu 100 Schwingungsperioden, dann eine Pause die 100 Schwingungen entspricht.
Diese dauern 1 + 1 sec.
Dann frag den Strassenrandlauscher was er gehört hat.
Er wird dir sagen:
ich habe 100 Schwingungen gehört die in weniger als 1 sekunde bei mir ankamen. --- Richtig, bei ca. 122 Km/h in 0,9 s. weil diese vor dem Fahrzeug komprimiert worden sind durch das fahrende Fahrzeug. Dadurch, dass er die 100 Schwingungen in 0,9 s hört, hört er eben die ca. 110 Hz.
Dann hörte ich eine Pause die weniger als 1 Sekunde betrug.
Und das ganze zyklisch sich wiederholend.
So und nun hock dich hin und überlege den Grund dafür und was der Sender gesendet hat und welches Signal mit welcher Frequenz über die Strecke zum Lauscher gelaufen ist.
Und wenn du dann irgendwo auf der Strecke ein Signal findest das nicht 100 Hz hat dann bist du ein Wunderknabe. --- Ja, finde ich, vor dem Fahrzeug mit ca. 110 und dahinter mit ca. 90. Da bin ich Einer, der von Physik Ahnung hat, weil das Signal vor dem Fahrzeug aufgrund der Geschwindigkeit komprimiert wird und hinter dem Fahrzeug gestreckt wird. Das Signal wird an die Luft übertragen.

Du brauchst dir nur mal die Grafiken anzuschauen mit dem Überschallknall. In b und c siehst du deutlich, wie z.B. die Wellenberge vor dem Flugzeug verdichtet werden und damit die Frequenz höher wird.
https://www.spektrum.de/lexika/images/p ... 2415_w.jpg
Bild


f=1/T

Musst halt das richtige T nehmen, ich habe es dir vorgegeben.
bumbumpeng
 
Beiträge: 2439
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Was mit einer Rakete

Beitragvon McMurdo » Mo 23. Mai 2022, 05:38

Kurt hat geschrieben:Und, was willst du mir damit sagen?
.

Das dein PDF für die Tonne ist in Anbetracht dieser überragenden Bestätigung der ART.
McMurdo
 
Beiträge: 10445
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste