Faden für Denker

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Re: Faden für Denker

Beitragvon McMurdo » Mi 7. Sep 2022, 09:25

bumbumpeng hat geschrieben:Das ist definitiv absolutester Schwachsinn und damit gelogen.

DA du offensichtlich kein so ein Teleskop hast bin ich geneigt eher das zu glauben als deine unbelegten Behauptungen.

Nord ist ganz klar definiert.

Dann sollte es ja einfach sien für dich zu zeigen wo Norden im interstellaren Raum ist. Oder machst du jetzt den Kurt? Der kann auch wenn es konkret wird nix liefern.
McMurdo
 
Beiträge: 11757
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Faden für Denker

Beitragvon bumbumpeng » Mi 7. Sep 2022, 09:31

McMurdo hat geschrieben:
Nord ist ganz klar definiert.

Dann sollte es ja einfach sien für dich zu zeigen wo Norden im interstellaren Raum ist. Oder machst du jetzt den Kurt? Der kann auch wenn es konkret wird nix liefern.

@Mc,
Du hast dich verschrieben:
Es muss wahrheitsgetreu heißen:
Oder machst du jetzt den McMurdo? Der kann auch wenn es konkret wird nix liefern.

Der ist ja sowas von benebelt, dass der nicht mal weiß, wo Nord ist.
bumbumpeng
 
Beiträge: 3186
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Faden für Denker

Beitragvon McMurdo » Mi 7. Sep 2022, 09:34

bumbumpeng hat geschrieben:dass der nicht mal weiß, wo Nord ist.

DAnn zeigs doch wo Norden im interstellaren Raum ist. Kannste nicht und jetzt eierts du hier rum. :lol: :lol: Bist du zu dumm deine eigene Behauptung zu belegen?
McMurdo
 
Beiträge: 11757
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Faden für Denker

Beitragvon sanchez » Mi 7. Sep 2022, 17:25

bumbumpeng hat geschrieben:
sanchez hat geschrieben:Außerdem würden die Sterne, da mit ähnlicher Zusammensetzung, vom inneren der Galaxie bis sie zum Rand der Galaxie gewandert sind,
ähnlich aussehen, bzw. ähnlich altern.

@sanchez,

Weshalb denn das? Wie kommst du darauf?
Sgr A* wirft völlig unterschiedliche Sonnenmassen aus. Mal kleinere, mal größere. Im Innern der MS sind die Sterne jung, am Rand wesentlich älter. Die in den entsprechenden Entfernungen von Sgr A* sind nahezu gleich alt.

All die in der Entfernung, wo wir uns befinden, haben ein ähnliches Alter. Schätzungsweise um die 200 ... 300 Mrd. Jahre.
Es spielt keine Rolle, wie groß der Stern ist.


Die Milchstraße ist ein Gemisch aus verschiedenen Objekten. Es gibt blaue, gelbe, rote und noch andere Sterne.

Bei dir bestehen die alle aus Schwarzes Loch Masse. Wie kommen die verschiedenen Farben der Sterne zu Stande?

Ich könnte mir denken, dass blaue Sterne in der Galaxis Mitte sind, und je weiter die Sterne nach außen wandern, rötlich werden, ganz am Rand Infrarot.
Ist aber nicht so. In der Milchstraße herrscht ein Durcheinander.
Wenn in einem gewissen Abstand zum Schwarzen Loch Sgr A, alle Sterne gleich alt sind, wie kann es sein, dass sie so verschieden sind,
wenn sie doch den gleichen Ursprung haben?
sanchez
 
Beiträge: 1522
Registriert: Do 8. Nov 2018, 15:41

Re: Faden für Denker

Beitragvon bumbumpeng » Mi 7. Sep 2022, 20:27

sanchez hat geschrieben:Die Milchstraße ist ein Gemisch aus verschiedenen Objekten. Es gibt blaue, gelbe, rote und noch andere Sterne.

@sanchez,
Das spielt überhaupt keine Rolle für das Alter.
Nochmal: Es gibt keine blauen Sterne, weil es das nicht geben kann.
Es gibt die 2 bekannten Systeme. Von welchen sprichst du denn?


sanchez hat geschrieben:Bei dir bestehen die alle aus Schwarzes Loch Masse. Wie kommen die verschiedenen Farben der Sterne zu Stande?
Ich könnte mir denken, dass blaue Sterne in der Galaxis Mitte sind, und je weiter die Sterne nach außen wandern, rötlich werden, ganz am Rand Infrarot.
Ist aber nicht so. In der Milchstraße herrscht ein Durcheinander.

Die in der Ebene stammen allesamt von Sgr A*. Pfeif auf die Farben, die sind uninteressant.
Es herrscht kein Durcheinander.
Du sprichst in Rätseln. Was soll denn bei dir ein Durcheinander sein? Es herrscht kein Durcheinander.


sanchez hat geschrieben:Wenn in einem gewissen Abstand zum Schwarzen Loch Sgr A, alle Sterne gleich alt sind, wie kann es sein, dass sie so verschieden sind,
wenn sie doch den gleichen Ursprung haben?

Was heißt verschieden? In welcher Hinsicht? Ich weiß nicht, was du meinst.
bumbumpeng
 
Beiträge: 3186
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Faden für Denker

Beitragvon sanchez » Do 8. Sep 2022, 10:01

Es gibt keine blauen Sterne, weil es das nicht geben kann.


Aus wikipedia zu „Hauptreihenstern der Spektralklasse O“:
„Sterne dieses Typs haben gewöhnlich eine Masse von etwa 60 Sonnenmassen. Ihre Leuchtkraft ist 30.000 bis 1 Million Mal größer als die der Sonne.
[1][2] Aufgrund der höheren Energie hat die Strahlung eine höhere Frequenz und erscheint als blaues Licht.“

Ein Beispiel für einen blauen Stern ist die Wega. Betrachtet man Wega durch ein Teleskop, sieht der Stern noch etwas mehr bläulich aus.

Die in der Ebene stammen allesamt von Sgr A*. Pfeif auf die Farben, die sind uninteressant.


Die Farben der Sterne stehen in einem direkten Zusammenhang mit der Oberflächentemperatur des Sterns.
Siehe hier:
Bild
Hier sind alle bisher bekannten Sternenarten aufgelistet. Kannst du das auch, alle beobachteten Sterne ordnen?
sanchez
 
Beiträge: 1522
Registriert: Do 8. Nov 2018, 15:41

Re: Faden für Denker

Beitragvon McMurdo » Do 8. Sep 2022, 14:14

sanchez hat geschrieben:Hier sind alle bisher bekannten Sternenarten aufgelistet. Kannst du das auch, alle beobachteten Sterne ordnen?

Es ist doch offensichtlich das bumbums "Erkenntnisse" hier Lichtjahre hinter denen der modernen Astrophysik hinterherhinken. Es ist einfach lächerlich anzunehmen man alleine könne mit 3 Sätzen die gesamte wisschenschaftliche Forschung der letzten 500 Jahre negieren.
McMurdo
 
Beiträge: 11757
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Faden für Denker

Beitragvon bumbumpeng » Do 8. Sep 2022, 17:29

sanchez hat geschrieben:
bumbumpeng hat geschrieben:Es gibt keine blauen Sterne, weil es das nicht geben kann.

Ein Beispiel für einen blauen Stern ist die Wega. Betrachtet man Wega durch ein Teleskop, sieht der Stern noch etwas mehr bläulich aus.

@sanchez,

Ja, etwas mehr bläulich ist etwas mehr bläulich. Das ist aber lange noch nicht BLAU, weil es das nicht geben kann !!! Natürlich ist heißeres Gas bläulicher, weil der Anteil an blau und UV größer ist. Das hängt von der zugeführten Energie ab. Erhitzt du ein Eisen geringfügig, hast du IR. Bei mehr dann rot, dann kommt gelb hinzu und du hast orange, dann kommt grün hinzu und du hast gelb, dann kommt blau hinzu und du hast weiß.

In Paris bei so ner Weltausstellung wurden Lichtbogenlampen gezeigt. Viele der Besucher hatten sich dabei die Augen verblitzt, weil der UV-Anteil hoch ist, aufgrund der großen Energie.


sanchez hat geschrieben:Die Farben der Sterne stehen in einem direkten Zusammenhang mit der Oberflächentemperatur des Sterns.

Nein, kann gar nicht.
Weil du nicht die Oberfläche des Stern sehen kannst.
Viel Masse = Viel Gas außenrum.
Was siehst du??? Gas, ionisiertes Gas, Plasma. Das siehst du, aber niemals die Oberfläche. Du kannst ja nicht mal die Oberfläche vom Jupiter sehen, weil du nur Gas siehst, weil der Jupiter ne dicke Gasschicht hat.
Nehmen wir an, 2 gleichroße Sterne haben etwas unterschiedliche Gasschichten. Dann siehst du die unterschiedlich.

sanchez hat geschrieben:Siehe hier:
Bild
Hier sind alle bisher bekannten Sternenarten aufgelistet. Kannst du das auch, alle beobachteten Sterne ordnen?

@sanchez, fällt dir etwas auf?
Es gibt die roten ganz klein und bei Supergiants. Ist das nicht komisch. Hattest du nicht was anderes postuliert? Wieso sollen die Zwerge gleiche Oberflächentemperatur haben wie die Riesen???
Ich bin kein Sterndeuter, das ist nicht meine Aufgabe.
Du darfst aber eines zur Kenntnis nehmen, dass diese Auflistung über den Haufen geschmissen werden muss.
Das steckt alles noch in den Anfängen und bedarf der Überarbeitung.
bumbumpeng
 
Beiträge: 3186
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Faden für Denker

Beitragvon sanchez » Fr 9. Sep 2022, 10:07

@bumbumpeng
Bei mehr dann rot, dann kommt gelb hinzu und du hast orange, dann kommt grün hinzu und du hast gelb, dann kommt blau hinzu und du hast weiß.

Du hast noch nie Sterne durch ein Teleskop betrachtet. Wenn man den Himmel durch ein Teleskop betrachtet erscheinen viele Objekte, wie z.B. Saturn gelb weißlich.
Die Farben auf den Bildern werden durch langes Belichtungszeiten mit Farbfiltern, erst sichtbar.

Bild
Ein Bild vom James Webb Teleskop. Sieht für mich nach blauen Sternen aus.

sanchez hat geschrieben:Die Farben der Sterne stehen in einem direkten Zusammenhang mit der Oberflächentemperatur des Sterns.

bumbumpeng hat geschrieben:Nein, kann gar nicht.
Weil du nicht die Oberfläche des Stern sehen kannst.
Aber bei der Sonne geht das:
Bild
Sieht nach Oberfläche aus. Man schaut sich einen Stern im Infrarot an, und weiß dann wie heiß der Stern ist an der Oberfläche.

Bild
@sanchez, fällt dir etwas auf?
Es gibt die roten ganz klein und bei Supergiants. Ist das nicht komisch. Hattest du nicht was anderes postuliert? Wieso sollen die Zwerge gleiche Oberflächentemperatur haben wie die Riesen???
Ich bin kein Sterndeuter, das ist nicht meine Aufgabe.

Die roten kleinen Sterne liegen fast auf einer Linie mit den orangenen, gelben, weißen und blauen Sternen. Sterne, die auf dieser Linie liegen, nennt man Hauptreihensterne. Hauptreihensterne gewinnen ihre Energie aus Fusion von Wasserstoff zu Helium. Die roten Riesen wie Antares, hier im Schaubild, gewinnen ihre Energie aus Fusion von Helium zu Kohlenstoff.
Und wenn du in der Vertikalen das Schaubild betrachtest, siehst du, dass jeder Farbe eine Temperatur zugeordnet ist.
Rot 3000-4000°k, gelb 6000-7000°k, blau ca. 30.000°K usw. Wie beim Beispiel mit den Temperaturfarben eines Eisens.
sanchez
 
Beiträge: 1522
Registriert: Do 8. Nov 2018, 15:41

Re: Faden für Denker

Beitragvon bumbumpeng » Fr 9. Sep 2022, 10:49

sanchez hat geschrieben:Du hast noch nie Sterne durch ein Teleskop betrachtet. Wenn man den Himmel durch ein Teleskop betrachtet erscheinen viele Objekte, wie z.B. Saturn gelb weißlich.

@sanchez,
Ja, ist normal, aber niemals blau.


sanchez hat geschrieben:Ein Bild vom James Webb Teleskop. Sieht für mich nach blauen Sternen aus.
Das kommt bei mir nicht.


sanchez hat geschrieben:Aber bei der Sonne geht das:
Bild
Sieht nach Oberfläche aus. Man schaut sich einen Stern im Infrarot an, und weiß dann wie heiß der Stern ist an der Oberfläche.

Du siehst bei der Sonne nur heißes Gas, Plasma, da die Sonne aufgrund ihrer sehr großen Masse auch richtig viel Gas außenrum hat. Hat der Mond Gas? Nein. Kann sich Gas im Nichts sammeln? Nein. Aber dort, wo richtig Gravitation ist und das ist z.B. die Sonne. Das ist auch Sgr A* und alle großen Massen. Wo nix Gravitation, da kein Gas.

Bild
@sanchez, fällt dir etwas auf?
Es gibt die roten ganz klein und bei Supergiants. Ist das nicht komisch. Hattest du nicht was anderes postuliert? Wieso sollen die Zwerge gleiche Oberflächentemperatur haben wie die Riesen???
Ich bin kein Sterndeuter, das ist nicht meine Aufgabe.

sanchez hat geschrieben:Die roten kleinen Sterne liegen fast auf einer Linie mit den orangenen, gelben, weißen und blauen Sternen. Sterne, die auf dieser Linie liegen, nennt man Hauptreihensterne.

Mir gibt die Darstellung nichts. Ich kann damit wenig anfangen. Das ist an den Haaren herbeigezogen. Das entspricht niemals der Realität.
Es ist mir auch wurscht, wie man die nennt.
sanchez hat geschrieben:Hauptreihensterne gewinnen ihre Energie aus Fusion von Wasserstoff zu Helium.

sanchez, du weißt haargenau, dass das Schwachsinn ist. Für Fusion brauchst du Energie und bei der Spaltung wird diese freigesetzt. Sgr A* fusioniert, die Sonne spaltet.

sanchez hat geschrieben:Die roten Riesen wie Antares, hier im Schaubild, gewinnen ihre Energie aus Fusion von Helium zu Kohlenstoff.
=== Schwachsinn

sanchez hat geschrieben:Und wenn du in der Vertikalen das Schaubild betrachtest, siehst du, dass jeder Farbe eine Temperatur zugeordnet ist.
Rot 3000-4000°k, gelb 6000-7000°k, blau ca. 30.000°K usw. Wie beim Beispiel mit den Temperaturfarben eines Eisens.

Das ist aber dann die Temperatur des Gases außen, weil du nur das Gas sehen kannst, aber niemals die Oberfläche.
bumbumpeng
 
Beiträge: 3186
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: bumbumpeng und 16 Gäste