Kurt´s Paper analysiert

Sonstige Ansätze und Vorschläge

Re: Kurt´s Paper analysiert

Beitragvon Kurt » Di 27. Sep 2022, 11:31

sanchez hat geschrieben:@Kurt

Schön, einmal mit der Strömung, einmal gegen die Strömung

Was hat das jetzt mit langsamer gehenden Uhren zu tun?

Wofür werden da 450m angegeben? Ist doch egal.




Anfangszustand eines Zykluses:
----O--------------------------------|B
Der Abstand von Boje zum Boot betrage 450 Meter


erste Fahrt:
Das Boot fährt nun 100 m von der Boje weg
----O--------------------------------|>>>>>>B




zweite Fahrt
kehrt instantan um und fährt die 100 m zum Ausgangspukt zurück
----O--------------------------------|<<<<<<B


Endzustand eines Zykluses:
----O--------------------------------|B
Somit ist ein Schwingzyklus erstellt.


Jetzt kommt das Medium dazu.
"===" ist das Wasser

----O--------------------------------|<><><><>B-----
=================================================



Die aktive Wasseruhreinheit, bestehend aus
----O--------------------------------|<><><><>B-----

ruht zum Wasser.
Die Hinfahrt >>>>>
dauert so lange wie
die Rückfahrt <<<<<

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 16886
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Kurt´s Paper analysiert

Beitragvon sanchez » Di 27. Sep 2022, 11:41

???????Was soll das bedeuten ??????

Kurt hat geschrieben:Jetzt kommt das Medium dazu.
"===" ist das Wasser

----O--------------------------------|<><><><>B-----
=================================================

Toll Wasser ist dabei. Fehlt noch die Strömung.

Kurt hat geschrieben:Die aktive Wasseruhreinheit, bestehend aus
----O--------------------------------|<><><><>B-----

Sehr anschaulich. Was bedeutet <><><> ?
sanchez
 
Beiträge: 1380
Registriert: Do 8. Nov 2018, 15:41

Re: Kurt´s Paper analysiert

Beitragvon Kurt » Di 27. Sep 2022, 11:49

sanchez hat geschrieben:???????Was soll das bedeuten ??????

Kurt hat geschrieben:Jetzt kommt das Medium dazu.
"===" ist das Wasser

----O--------------------------------|<><><><>B-----
=================================================

Toll Wasser ist dabei. Fehlt noch die Strömung.

Kommt zu seiner Zeit.



sanchez hat geschrieben:

Kurt hat geschrieben:Die aktive Wasseruhreinheit, bestehend aus
----O--------------------------------|<><><><>B-----

Sehr anschaulich. Was bedeutet <><><> ?


"<><><><>"
bedeutet: eine Fahrt hin, eine zurück, also ein Zyklus.

Ist es dir so: "<><>B<><>" verständlicher?

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 16886
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Kurt´s Paper analysiert

Beitragvon sanchez » Di 27. Sep 2022, 11:54

@Kurt

Du hast einen Fluß, du hast Strömung,
du hast eine Boje die im Flussbett verankert ist?

Du hast ein Boot, das 450m entfernt von der Boje ist.

Da ist das Boot, das 100m flußabwärts und dann 100m flußaufwärts fährt.

Wie willst du da eine langsamer taktende Uhr hervorzaubern?
sanchez
 
Beiträge: 1380
Registriert: Do 8. Nov 2018, 15:41

Re: Kurt´s Paper analysiert

Beitragvon Kurt » Di 27. Sep 2022, 12:03

sanchez hat geschrieben:@Kurt

Du hast einen Fluß, du hast Strömung,
du hast eine Boje die im Flussbett verankert ist?

Habe ich nicht.
Ich habe eine "Wasseruhr, bestehend aus Boje und Boot.
Das ist eine Einheit, diese Einheit kann zum Wasser ruhen, gegen dieses in die eine oder andere Richtung bewegt sein.

Jetzt kommt der Fall 1)
----O--------------------------------|<><>B<><>|-----
=================================================

Die Wasseruhr ruht zum Wasser, das Boot fährt die Strecke hin und her,
Es braucht für die Strecke jeweils die gleiche Dauer, Hin- und Herfahrt dauern gleich lange. Ergibt für einen Zyklus eine bestimmte Frequenz.

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 16886
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Kurt´s Paper analysiert

Beitragvon sanchez » Di 27. Sep 2022, 12:11

Kurt hat geschrieben:Ich habe eine "Wasseruhr, bestehend aus Boje und Boot.

Wasseruhr? Soll das hin und herfahren des Bootes das Pendel einer Uhr ersetzen?



Kurt hat geschrieben:Jetzt kommt der Fall 1)
----O--------------------------------|<><>B<><>|-----
=================================================

Die Wasseruhr ruht zum Wasser, das Boot fährt die Strecke hin und her,


Kurt hat geschrieben:Das ist eine Einheit, diese Einheit kann zum Wasser ruhen, gegen dieses in die eine oder andere Richtung bewegt sein.

Ein Teil der Wasseruhr ruht zum Wasser (Boje) der andere Teil das Boot fährt hin und zurück.
Dann ist das aber keine Einheit mehr.

Kurt hat geschrieben:Es braucht für die Strecke jeweils die gleiche Dauer, Hin- und Herfahrt dauern gleich lange. Ergibt für einen Zyklus eine bestimmte Frequenz.

Ja, meinetwegen.
sanchez
 
Beiträge: 1380
Registriert: Do 8. Nov 2018, 15:41

Re: Kurt´s Paper analysiert

Beitragvon Kurt » Di 27. Sep 2022, 12:56

sanchez hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Es braucht für die Strecke jeweils die gleiche Dauer, Hin- und Herfahrt dauern gleich lange. Ergibt für einen Zyklus eine bestimmte Frequenz.

Ja, meinetwegen.



Nun Fall 2)

Das Wasser ist in Pfeilrichtung mit 2m/s bewegt.

----O--------------------------------|<><>B<><>|-----
======>======>========>=======>=======>=======>==

Die Fahrt des Bootes, weg von der Boje, geht jetzt schneller als wie das Wasser noch unbewegt war.
Die Rückfahrt dauert länger als vorher.
Vorher dauerte ein Fahrzyklus 20 s, nun 20,8 s
Vorher war es die Frequenz von 0.05 Hz, jetzt sind es 0.048 Hz.

Lässt man das Wasser in die andere Richtung sich bewegen dann kommen die gleichen Zahlen raus, nur die Dauern von Hin-Rückfahrt sind vertauscht.

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 16886
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Kurt´s Paper analysiert

Beitragvon sanchez » Di 27. Sep 2022, 12:58

@Kurt

Ja der Fahrzyklus dauert nun 20,8s.
Deute ich das richtig, die Strömung entspricht der Geschwindigkeit der Boje und das Boot ist bewegt?
Lässt man das Wasser in die andere Richtung sich bewegen dann kommen die gleichen Zahlen raus, nur die Dauern von Hin-Rückfahrt sind vertauscht.

ja
sanchez
 
Beiträge: 1380
Registriert: Do 8. Nov 2018, 15:41

Re: Kurt´s Paper analysiert

Beitragvon McMurdo » Di 27. Sep 2022, 14:40

Kurt hat geschrieben:Für die Bewegung des Wassers gegen die Wasseruhr, oder für die Bewegung der Wasseruhr gegen das Wasser, kommt halt auf die Sichtweise an.

Naaa, hat Kurt da heimlich still und leise zugegeben das es vielleicht doch auf die Sichtweise ankommt? :lol:
McMurdo
 
Beiträge: 11411
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Kurt´s Paper analysiert

Beitragvon Kurt » Di 27. Sep 2022, 18:11

sanchez hat geschrieben:@Kurt
Ja der Fahrzyklus dauert nun 20,8s.
Deute ich das richtig, die Strömung entspricht der Geschwindigkeit der Boje und das Boot ist bewegt?


Es gibt nicht "die Geschwindigkeit der Boje", es gibt die Geschwindigkeit der Wasseruhr gegen das Wasser.
Je grösser diese ist desto langsamer taktet die Wasseruhr.

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 16886
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

VorherigeNächste

Zurück zu Weitere Alternativtheorien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron