Gibt es noch Uran, Pechblende, im Erzgebirge?

Sonstige Ansätze und Vorschläge

Re: Gibt es noch Uran, Pechblende, im Erzgebirge?

Beitragvon McMurdo » Fr 5. Aug 2022, 13:32

sanchez hat geschrieben:Masse in Energie unzuwandeln, gab es schon.
Passiert bei der Wasserstoffbombe.


Wenn man ein Proton, Neutron und ein Elektron wiegt, hast du alle Gewichte der Bausteine eines Atoms.
Jetzt nimm einen beliebiges Element, und zähle die Kernbausteine, des Atoms.
Rechne aus, aus den Gewichten von Proton, Neutron, Elektron, wie schwer das Atom eigentliche sein müßte.
Wenn du nun das Atom wiegst, bekommst du einen anderen Wert, wie das zuvor berechnete Atomgewicht.

Was da hinter steckt, ist der Massendefekt. Das ist keine Behauptung sondern eine Beobachtung.

Ich kann dir E = m * c^2 nicht herleiten. Die Formel ist aber ein Produkt der SRT. Also mathematisch hergeleitet.
Und Lise Meitner war die erste, die diese Formel in der Praxis angewendet hat.

Komm doch bumbums bitte nicht mit der Realität. :lol:
McMurdo
 
Beiträge: 10856
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Gibt es noch Uran, Pechblende, im Erzgebirge?

Beitragvon sanchez » Fr 5. Aug 2022, 13:39

@McMurdo

Weisst du nicht, alles was bumbum in den Computer reinhackt,
ist die REALITÄT.
sanchez
 
Beiträge: 1178
Registriert: Do 8. Nov 2018, 15:41

Re: Gibt es noch Uran, Pechblende, im Erzgebirge?

Beitragvon McMurdo » Fr 5. Aug 2022, 13:42

sanchez hat geschrieben:@McMurdo

Weisst du nicht, alles was bumbum in den Computer reinhackt,
ist die REALITÄT.

Verdammt,und ich dachte die Bibel ist nur so ne lose Geschichtensammlung.
McMurdo
 
Beiträge: 10856
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Vorherige

Zurück zu Weitere Alternativtheorien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron