Absolute Ruhe und absolute Bewegung

Sonstige Ansätze und Vorschläge

Re: Absolute Ruhe und absolute Bewegung

Beitragvon Faber » Mi 28. Aug 2019, 13:52

Daniel K. hat geschrieben:Was ist denn nun, rotiert die Erde um die eigene Achse oder nicht? Also dein Glaube dazu ist gefragt ... :mrgreen:

Wie ich bereits erklärt und begründet habe, ruht die Erde absolut. Außerdem braucht ein Porsche für eine einmalige Beschleunigung von 0 auf 100km/h weniger als einen Liter Benzin. Und Leute, die behaupten, die benötigte Benzinmenge hänge vom Beobachter ab und sei je nach Beobachter sehr viel größer als ein Liter, haben sich die Sachlage nicht gründlich genug angeschaut.


Daniel K. hat geschrieben:Blödsinn, du stinkst gegen die einfachste Schulphysik der 7. Klasse an, glaubst offenbar wirklich, alle sind deppert und du der geniale Held der als nach über 500 Jahren erkannt hat, dass schon die Physik nach Newton elementar falsch ist

Ich halte mich für nur durchschnittlich begabt. Ich habe auch den geschilderten Fehler im Denken der Relativisten seit Galilei nicht selbst entdeckt.
Faber
 
Beiträge: 761
Registriert: Mo 5. Jan 2009, 15:45

Re: Absolute Ruhe und absolute Bewegung

Beitragvon Faber » Mi 28. Aug 2019, 15:55

Daniel K. hat geschrieben:[Du] stinkst gegen die einfachste Schulphysik der 7. Klasse an, glaubst offenbar wirklich, [...] dass schon die Physik nach Newton elementar falsch ist, und das wo wir [...] tolle Computer bauen, aber klar, schon die GT ist falsch ...


Ich sage nicht, daß die Galilei-Transformation falsch ist. Man kann damit Beschreibungen physikalischer Vorgänge von einem Bezugssystem in ein anderes umrechnen. Man muß nur bedenken, daß gewisse Energieberechnungen i.a. keine brauchbaren Werte ergeben. Will man brauchbare Energiewerte berechnen, die der beobachteten Realität entsprechen, muss man ein erdfestes Bezugssystem wählen.

Wahre Geschwindigkeitswerte sind von scheinbaren Geschwindigkeitswerten zu unterscheiden. Wenn ich mich in einen Zug setze, dann rauscht die Landschaft nur scheinbar an mir vorbei. Tatsächlich rausche ich mit dem Zug an der Landschaft vorbei.

Es ist ja klar, daß der Zug bloß die chemische Energie (Diesel) in elektrische Energie und dann in kinetische Energie umsetzt, die es braucht, um den Zug auf seine Geschwindigkeit zu bringen. Versuchte der Zug die Landschaft, die Erde, das Sonnensystem, das ganze Universum um die entsprechende Geschwindigkeitsdifferenz rückwärts zu beschleunigen, reichte sein Dieseltank nicht aus, um das zu bewerkstelligen.
Faber
 
Beiträge: 761
Registriert: Mo 5. Jan 2009, 15:45

Re: Absolute Ruhe und absolute Bewegung

Beitragvon fallili » Mi 28. Aug 2019, 16:36

Rudi Knoth hat geschrieben:Auch in der "klassischen" Physik ist die kinetische Energie vom Bezugssystem abhängig. Wenn bei einem Beschleuniger von einer bestimmten kinetischen Energie der Teilchen geschrieben wird, dann ist etwa die kinetische Energie im Schwerpunktssystem gemeint.

Gruss
Rudi Knoth

Danke - ich wusste nicht wo ich Deine Beiträge einordnen sollte aber damit hab ich's kapiert.
fallili
 
Beiträge: 2977
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 13:08

Re: Absolute Ruhe und absolute Bewegung

Beitragvon Lagrange » Mi 28. Aug 2019, 17:21

Rudi Knoth hat geschrieben:Auch in der "klassischen" Physik ist die kinetische Energie vom Bezugssystem abhängig.

Nö.

Wenn bei einem Beschleuniger von einer bestimmten kinetischen Energie der Teilchen geschrieben wird, dann ist etwa die kinetische Energie im Schwerpunktssystem gemeint.

Gruss
Rudi Knoth

Nö. Die kinetische Energie von zweit Teilchen die in einem Beschleuniger aufeinander zu rasen ist in jedem Bezugssystem gleich groß.
Lagrange
 
Beiträge: 14184
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Absolute Ruhe und absolute Bewegung

Beitragvon Daniel K. » Mi 28. Aug 2019, 18:52

Faber hat geschrieben:
Daniel K. hat geschrieben:
Was ist denn nun, rotiert die Erde um die eigene Achse oder nicht? Also dein Glaube dazu ist gefragt ... :mrgreen:

Wie ich bereits erklärt und begründet habe, ruht die Erde absolut.

Nein hast du nicht, du hast was behauptet, nicht erklärt und nicht begründet. Du hast eine falsche Behauptung aufgestellt. Und die ist so richtig gaga, warum sollte ausgerechnet die Erde so ausgezeichnet sein und im Universum absolut ruhen? Dann würde die Sonne und alle Planeten aber sehr seltsame Bahnen um die Erde ziehen, kannst du die dann auch "erklären"? Was du da behauptest ist noch schwachsinniger als der Käse von Kurt und das heißt schon was, damit toppst du selbst dem Mist von Zasada.


Faber hat geschrieben:
Außerdem braucht ein Porsche für eine einmalige Beschleunigung von 0 auf 100 km/h weniger als einen Liter Benzin. Und Leute, die behaupten, die benötigte Benzinmenge hänge vom Beobachter ab und sei je nach Beobachter sehr viel größer als ein Liter, haben sich die Sachlage nicht gründlich genug angeschaut.

Wer behauptet denn, die Energiemenge hängt vom System ab? Du bringt ganz viel durcheinander, Geschwindigkeit und kinetische Energie mit Energie die chemisch in Benzin steckt. Bei kleinen Geschwindigkeiten so bis 1.000 km/s geht das alles sehr gut klassisch nach Newton, da gibt es keinen Widerspruch.


Faber hat geschrieben:
Daniel K. hat geschrieben:
Blödsinn, du stinkst gegen die einfachste Schulphysik der 7. Klasse an, glaubst offenbar wirklich, alle sind deppert und du der geniale Held der als nach über 500 Jahren erkannt hat, dass schon die Physik nach Newton elementar falsch ist

Ich halte mich für nur durchschnittlich begabt. Ich habe auch den geschilderten Fehler im Denken der Relativisten seit Galilei nicht selbst entdeckt.

Da ist kein Fehler, den Fehler machst du jetzt.
Daniel K.
 
Beiträge: 3739
Registriert: So 28. Okt 2018, 13:37

Re: Absolute Ruhe und absolute Bewegung

Beitragvon Daniel K. » Mi 28. Aug 2019, 18:52

Faber hat geschrieben:
Daniel K. hat geschrieben:[Du] stinkst gegen die einfachste Schulphysik der 7. Klasse an, glaubst offenbar wirklich, [...] dass schon die Physik nach Newton elementar falsch ist, und das wo wir [...] tolle Computer bauen, aber klar, schon die GT ist falsch ...

Ich sage nicht, daß die Galilei-Transformation falsch ist. Man kann damit Beschreibungen physikalischer Vorgänge von einem Bezugssystem in ein anderes umrechnen. Man muß nur bedenken, daß gewisse Energieberechnungen i.a. keine brauchbaren Werte ergeben. Will man brauchbare Energiewerte berechnen, die der beobachteten Realität entsprechen, muss man ein erdfestes Bezugssystem wählen.

Unfug.


Faber hat geschrieben:
Wahre Geschwindigkeitswerte sind von scheinbaren Geschwindigkeitswerten zu unterscheiden. Wenn ich mich in einen Zug setze, dann rauscht die Landschaft nur scheinbar an mir vorbei. Tatsächlich rausche ich mit dem Zug an der Landschaft vorbei.

Unfug, im Ruhesystem des Zuges ist die Landschaft real bewegt und nicht scheinbar bewegt. Im Ruhesystem der Landschaft ist der Zug bewegt, lerne die Grundlagen, besser ist es.


Faber hat geschrieben:
Es ist ja klar, daß der Zug bloß die chemische Energie (Diesel) in elektrische Energie und dann in kinetische Energie umsetzt, die es braucht, um den Zug auf seine Geschwindigkeit zu bringen. Versuchte der Zug die Landschaft, die Erde, das Sonnensystem, das ganze Universum um die entsprechende Geschwindigkeitsdifferenz rückwärts zu beschleunigen, reichte sein Dieseltank nicht aus, um das zu bewerkstelligen.

Du verstehst gar nichts, auch Newton nicht, wenn der Zug beschleunigt, dann beschleunigt er auch die Erde ein ganz wenig, nur die die Masse der Erde eben sehr viel größer und so fällt das einfach nicht auf. Was glaubst du wie Hubbel im All seine Lage ändern kann? Wenn du auf einer Scheibe anfängst zu rennen, dann drückst du dich von der Scheibe ab, und die Scheibe von dir, dann fängt die sich an zu drehen. Weiß nicht was dir da passiert ist, mal was schweres auf den Kopf gefallen? So weil, die Erde ruht absolut ... ?
Daniel K.
 
Beiträge: 3739
Registriert: So 28. Okt 2018, 13:37

Re: Absolute Ruhe und absolute Bewegung

Beitragvon Rudi Knoth » Mi 28. Aug 2019, 19:03

@fallili » Mi 28. Aug 2019, 17:36

Ich dachte immer, daß es klar ist, daß ich ein "Relativist" bin.

Gruss
Rudi Knoth
Rudi Knoth
 
Beiträge: 791
Registriert: Di 9. Apr 2019, 18:31

Re: Absolute Ruhe und absolute Bewegung

Beitragvon Lagrange » Mi 28. Aug 2019, 19:08

Daniel K. hat geschrieben:Unfug.


Unfug!
Lagrange
 
Beiträge: 14184
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Absolute Ruhe und absolute Bewegung

Beitragvon Faber » Mi 28. Aug 2019, 19:39

Daniel K. hat geschrieben:Du hast eine falsche Behauptung aufgestellt. Und die ist so richtig gaga, warum sollte ausgerechnet die Erde so ausgezeichnet sein und im Universum absolut ruhen? Dann würde die Sonne und alle Planeten aber sehr seltsame Bahnen um die Erde ziehen, kannst du die dann auch "erklären"? Was du da behauptest ist noch schwachsinniger als der Käse von Kurt und das heißt schon was, damit toppst du selbst dem Mist von Zasada.

"Und so schloß er messerscharf, daß nicht sein kann, was nicht sein darf."

Es ist mir sehr wohl bewußt, daß mein Vortrag dem durchschnittlichen Physiker oder Physik-Interessierten hochgradig sonderbar vorkommen muß. Besonders natürlich dann, wenn er keinen Fehler darin entdecken kann.

Die Frage, ob ich in der Lage dazu bin, das Weltbild zu erklären, das sich daraus ergibt, daß die Erde absolut ruht, oder ob ich vielleicht nicht in der Lage dazu bin, hat nichts damit zu tun, daß feststellbar ist, daß die Erde absolut ruht.

Wenn die Erde nicht absolut ruhte, sondern sich mit hoher Geschwindigkeit um die Sonne bewegte, dann würde mein Porsche, wie ich vorgerechnet habe, mehr Benzin brauchen, als es tatsächlich der Fall und allgemein bekannt ist. Auch wäre der Benzinverbrauch dann davon abhängig, in welche Richtung der Porsche beschleunigt wird.

Wenn der Relativismus zuträfe und kein Bezugssystem ausgezeichnet wäre, dann wäre die benötigte Menge an Benzin nicht eindeutig bestimmt bzw. bestimmbar.


Daniel K. hat geschrieben:
Faber hat geschrieben:Außerdem braucht ein Porsche für eine einmalige Beschleunigung von 0 auf 100 km/h weniger als einen Liter Benzin. Und Leute, die behaupten, die benötigte Benzinmenge hänge vom Beobachter ab und sei je nach Beobachter sehr viel größer als ein Liter, haben sich die Sachlage nicht gründlich genug angeschaut.

Wer behauptet denn, die Energiemenge hängt vom System ab? Du bringt ganz viel durcheinander, Geschwindigkeit und kinetische Energie mit Energie die chemisch in Benzin steckt. Bei kleinen Geschwindigkeiten so bis 1.000 km/s geht das alles sehr gut klassisch nach Newton, da gibt es keinen Widerspruch.

Ich habe das u.a. im Eingangsbeitrag vorgerechnet. Und Du hast keinen Fehler nachgewiesen.
Faber
 
Beiträge: 761
Registriert: Mo 5. Jan 2009, 15:45

Re: Absolute Ruhe und absolute Bewegung

Beitragvon Faber » Mi 28. Aug 2019, 19:48

Daniel K. hat geschrieben:Du verstehst gar nichts, auch Newton nicht, wenn der Zug beschleunigt, dann beschleunigt er auch die Erde ein ganz wenig, nur die die Masse der Erde eben sehr viel größer und so fällt das einfach nicht auf. Was glaubst du wie Hubbel im All seine Lage ändern kann? Wenn du auf einer Scheibe anfängst zu rennen, dann drückst du dich von der Scheibe ab, und die Scheibe von dir, dann fängt die sich an zu drehen. Weiß nicht was dir da passiert ist, mal was schweres auf den Kopf gefallen? So weil, die Erde ruht absolut ... ?


Laut Galilei-Relativismus können wir annehmen, die Erde bleibe in Ruhe. Wir können auch annehmen, der Zug bleibe in Ruhe. Beide Beschreibungen seien gleichberechtigt und zahllose weitere mögliche Varianten ebenso.

Du aber behauptest, man müsse die Sache im Schwerpunktsystem von Erde und Zug betrachten. Du verteidigst gar nicht Galilei und Newton gegen meine Position.
Faber
 
Beiträge: 761
Registriert: Mo 5. Jan 2009, 15:45

VorherigeNächste

Zurück zu Weitere Alternativtheorien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste