Entfernung und Richtung weit entfernter Galaxien

Sonstige Ansätze und Vorschläge

Re: Entfernung und Richtung weit entfernter Galaxien

Beitragvon bumbumpeng » Mi 22. Sep 2021, 08:33

sanchez hat geschrieben:Was ist denn bitte schön die Ursache des Driftens? Gekrümmte e.m Felder verbiegen den Laufweg des Lichts (den Mechanismus dahinter mal erklären)?
Und gleichzeitig soll Licht Energie verlieren? An wen denn? Auch hier gilt der Energieerhaltungssatz. Wohin geht die Energie (Energieverlust=Rotverschiebung)?

@sanchez,

Im homogenen Feldern driftet Licht nicht. Nur in den gekrümmten, was an großen Massen hauptsächlich der Fall ist. Eine absolute Homogenität gibt es soundso nicht, da alle Felder gekrümmt sind.
Es ist kein einfaches Verbiegen, sondern dieses Driften.
Den Mechanismus hatten wir bereits. Ein Stück geradeaus und ein wenig seitlich zeitgleich.

Das Licht verliert über einen Zeitraum gesehen an Energie, ist dadurch aber länger zu sehen. Das ist Energieerhaltung. Wenn es 10 % einbüßt über 1 Mrd. Jahre, ist es ca. 10 % länger zu sehen.

Ja, die Rotverschiebung ist Energieverlust. Es kommt in einer Stunde weniger Energie bei uns an, dafür aber über einen längeren Zeitraum.

Beim Schall ist es ebenso. Der Ton wird tiefer beim wegfahrenden Fahrzeug, ist dafür aber länger zu hören. Die Wegstrecke wird permanent dynamisch verlängert.
bumbumpeng
 
Beiträge: 1824
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Entfernung und Richtung weit entfernter Galaxien

Beitragvon bumbumpeng » Mi 22. Sep 2021, 08:41

sanchez hat geschrieben:Schall ist Impulsübertragung von Teilchen.
Licht, oder ein Photon ist ein Gebilde aus elektrischen und magnetischen Feld,
und kann ohne an Masse gebunden zu sein, existieren.
Es gibt keinen Lichtwiderstand, ganz im Gegensatz zum Luftwiderstand.

Schall ist lediglich Energie in Form von in Schwingung versetzten Teilchen im Medium.

Licht ist Energie. Photon gibt es bei bumbumpeng nicht und braucht es auch nicht. Was soll das sein? Wozu soll das gut sein?
Die Felder sind aber ein Anhängsel der Massen. Ohne Massen keine Felder.

Was hat Luftwiderstand mit Schallgeschwindigkeit zu tun?
bumbumpeng
 
Beiträge: 1824
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Entfernung und Richtung weit entfernter Galaxien

Beitragvon bumbumpeng » Mi 22. Sep 2021, 08:44

Lagrange hat geschrieben: Auch Äther hat Masse.

Schwachsinn !!!
Seit wann haben die elektrischen und magnetischen Felder Masse?
Die LG ist nur dadurch möglich, dass die Felder eben masselos sind.
bumbumpeng
 
Beiträge: 1824
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Entfernung und Richtung weit entfernter Galaxien

Beitragvon bumbumpeng » Mi 22. Sep 2021, 08:55

sanchez hat geschrieben:Und, ist der Äther im All gleichmäßig verteilt?
Und wenn nein, dort wo der Äther dichter ist, misst man da eine andere Lichtgeschwindigkeit?

Die Felder sind natürlich unterschiedlich.

M.E. müsste bei geänderter Dichte der Felder auch die LG anders sein. Zumindest geringfügig. Nur, darauf haben wir keinen Zugriff. Heute nicht, morgen nicht und übermorgen auch nicht.
Das dürfte jedoch nur einen geringen Einfluss auf Messergebnisse haben, so dass man es wohl vernachlässigen kann.

Es gibt diesen Versuch mit dem Licht gegen die Kuppel eines Turmes, wobei das Licht nach oben minimal länger braucht.
bumbumpeng
 
Beiträge: 1824
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Entfernung und Richtung weit entfernter Galaxien

Beitragvon bumbumpeng » Mi 22. Sep 2021, 09:01

McMurdo hat geschrieben:Die Erkenntnisse die gewonnen wurden in den letzten 150 Jahren führen eben in Gänze zu der Erkenntnis das unser Universum expandiert.

Du bleibst einfach vor 100 Jahren stehen und meinst es wäre irgendwiecklug prähistorische Weltbilder würden irgendwie mehr Erkenntnisse in sich tragen.

Du bist halt so einer der nach Kopernikus und Kepler weiterhin an ein geozentrisches Weltbild glauben würde weil die beiden ja keine richtigen Physiker sind.

Es sind keine Erkenntnisse, sondern Schwachsinn und Scharlatanerie.

Es expandiert nichts !!!

Wenn einer stehengeblieben ist, dann mit absoluter Sicherheit ein Mc.

((@Mc, kann es sein, dass du noch einen Bruder hast? Ich hab so langsam das Gefühl. Kann es sein, dass Lagrange vllt. auch das Gefühl hat?))
bumbumpeng
 
Beiträge: 1824
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Entfernung und Richtung weit entfernter Galaxien

Beitragvon Lagrange » Mi 22. Sep 2021, 09:48

Stimmt, McMongo schreibt nicht alleine.
Lagrange
 
Beiträge: 15164
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Entfernung und Richtung weit entfernter Galaxien

Beitragvon McMurdo » Mi 22. Sep 2021, 10:01

bumbumpeng hat geschrieben:Es sind keine Erkenntnisse, sondern Schwachsinn und Scharlatanerie.

Du bist so infantil wie Lagrange, wenn du die Erkenntnisse der letzten 150 Jahre einfach ausblendest und dich auf eine Stufe mit Flacherdlern stellst oder denjenigen die glauben die Erde wäre der Mittelpunkt des Sonnensystems.
McMurdo
 
Beiträge: 9291
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Entfernung und Richtung weit entfernter Galaxien

Beitragvon McMurdo » Mi 22. Sep 2021, 10:03

bumbumpeng hat geschrieben:((@Mc, kann es sein, dass du noch einen Bruder hast?

Ich habe tatsächlich sogar 2 Brüder und sogar noch eine Schwester. Nur was soll das belegen.
Lagrange und du bleibt ja trotzdem auf infantilem Niveau stehen.
McMurdo
 
Beiträge: 9291
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Entfernung und Richtung weit entfernter Galaxien

Beitragvon Lagrange » Mi 22. Sep 2021, 10:09

McMurdo hat geschrieben:
bumbumpeng hat geschrieben:Es sind keine Erkenntnisse, sondern Schwachsinn und Scharlatanerie.

Du bist so infantil wie Lagrange, wenn du die Erkenntnisse der letzten 150 Jahre einfach ausblendest ...

Schwachsinnige Spekulationen sind keine Erkenntnisse. :lol:

Zeitdilatation = Schwachsinn!
Längenkontraktion = Schwachsinn!
Raumzeit = Schwachsinn!
Raumkrümmung = unendlicher Schwachsinn! :lol:
Lagrange
 
Beiträge: 15164
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Entfernung und Richtung weit entfernter Galaxien

Beitragvon McMurdo » Mi 22. Sep 2021, 10:10

Lagrange hat geschrieben:Schwachsinnige Spekulationen sind keine Erkenntnisse. :lol:

Du bleibst weiter auf deinem infantilen Niveau, bravo.
McMurdo
 
Beiträge: 9291
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

VorherigeNächste

Zurück zu Weitere Alternativtheorien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste