Kurt und seine bewegten Uhren.

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: Kurt und seine bewegten Uhren.

Beitragvon Kurt » Mi 12. Jun 2024, 13:44

sanchez hat geschrieben:@Kurt

a) Nein , und nach dem "oder" nein, nach dem zweiten "oder" nein, nach dem dritten "oder" nein.
Es gibt zwar keinen Einfluss auf den Gang einer Uhr, aber das Ablesen von unterschiedlichen Positionen, kann unterschiedliche Ergebnisse liefern.

b) Nein


OK, da die U2 ja nicht aus der Ferne ausgelesen wird, sondern direkt bei den Messstellen, entspricht das was da dann angezeigt/gespeichert/gesendet... wird, immer dem Wert der ausgelesen wurde, egal ob er lokal ausgewertet, oder irgendwohin als Zahlenwert übertragen wird.

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 18888
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Kurt und seine bewegten Uhren.

Beitragvon sanchez » Mi 12. Jun 2024, 13:47

@Kurt


Ja, o.k.
sanchez
 
Beiträge: 1983
Registriert: Do 8. Nov 2018, 15:41

Re: Kurt und seine bewegten Uhren.

Beitragvon Skeptiker » Mi 12. Jun 2024, 18:55

Kurt hat geschrieben:OK, da die U2 ja nicht aus der Ferne ausgelesen wird, sondern direkt bei den Messstellen, entspricht das was da dann angezeigt/gespeichert/gesendet... wird, immer dem Wert der ausgelesen wurde, egal ob er lokal ausgewertet, oder irgendwohin als Zahlenwert übertragen wird.
.

Um es konkret zu sagen: die Uhr die man bei sich trägt geht immer gleich schnell, egal wie bewegt man selber ist. Darum kann man mit einer Uhr auch nicht den eigenen Bewegungszustand feststellen, da sich bei dieser Uhr die man bei sich trägt rein gar nichts verändert.
Zuletzt geändert von Skeptiker am Mi 12. Jun 2024, 21:52, insgesamt 2-mal geändert.
Skeptiker
 
Beiträge: 311
Registriert: Sa 8. Jun 2024, 11:01

Re: Kurt und seine bewegten Uhren.

Beitragvon Kurt » Mi 12. Jun 2024, 21:23

Skeptiker hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:OK, da die U2 ja nicht aus der Ferne ausgelesen wird, sondern direkt bei den Messstellen, entspricht das was da dann angezeigt/gespeichert/gesendet... wird, immer dem Wert der ausgelesen wurde, egal ob er lokal ausgewertet, oder irgendwohin als Zahlenwert übertragen wird.
.

Um es konkret zu sagen: die Uhr diecman bei sich trägt geht immer gleich schnell


Diese Aussage ist: nichtssagend.

(Geh halt mal mit ihr spazieren)

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 18888
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Kurt und seine bewegten Uhren.

Beitragvon Skeptiker » Mi 12. Jun 2024, 21:55

Kurt hat geschrieben:Diese Aussage ist: nichtssagend.
.

Aber sie ist wahr. Die Uhr die ich bei mir trage geht für mich immer exakt gleich schnell. Wäre ja auch blöd wenn es anders wäre. Denn dann wären Uhren ziemlich nutzlos, wenn sie für mich nicht richtig die Zeit messen,
Skeptiker
 
Beiträge: 311
Registriert: Sa 8. Jun 2024, 11:01

Re: Kurt und seine bewegten Uhren.

Beitragvon Kurt » Mi 12. Jun 2024, 22:58

Skeptiker hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Diese Aussage ist: nichtssagend.
.

Aber sie ist wahr.

Solange die notwendigen Angaben fehlen ist sie einfach nur wertlos.

Skeptiker hat geschrieben:Die Uhr die ich bei mir trage geht für mich immer exakt gleich schnell.


Hättest du das gleich gesagt wäre es gleich sinnvoll gewesen.

Skeptiker hat geschrieben: Wäre ja auch blöd wenn es anders wäre.


Es ist halt nicht anders.

Skeptiker hat geschrieben:Denn dann wären Uhren ziemlich nutzlos


Das ist wiederum eine nichtssagende Aussage, sie ist einfach nur wertlos und zu nichts zu gebrauchen.

Skeptiker hat geschrieben:wenn sie für mich nicht richtig die Zeit messen,


Ah, du bist also der Mittelpunkt der Welt.
Und hast zudem etwas das etwas messen kann das es nicht gibt.
Wo hast du denn dieses Wunderding aufgetrieben?

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 18888
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Kurt und seine bewegten Uhren.

Beitragvon Skeptiker » Do 13. Jun 2024, 10:02

Kurt hat geschrieben:Solange die notwendigen Angaben fehlen ist sie einfach nur wertlos.

Welche Angaben sollten denn da deiner Meinung nach fehlen? Um festzustellen das eine Uhr bei mir vor Ort immer gleich schnell geht benötigt es doch keine weiteren Angaben.

Es ist halt nicht anders.

Genau das sagte ich ja. Ist doch schön wenn wir uns da einig sind.

Ah, du bist also der Mittelpunkt der Welt.

Ich bin nicht der Mittelpunkt der Welt aber ich mag Uhren die richtig funktionieren. :)
Skeptiker
 
Beiträge: 311
Registriert: Sa 8. Jun 2024, 11:01

Re: Kurt und seine bewegten Uhren.

Beitragvon Kurt » Di 18. Jun 2024, 11:13

sanchez hat geschrieben:@Kurt


Ja, o.k.



Hast du noch andere Einwände warum man mit dem, im PDF gezeigen, Verfahren nicht erkennen könnten sollte ob und wie schnell der Zug gegen das BS unterwegs ist?

Kurt

,
Kurt
 
Beiträge: 18888
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Kurt und seine bewegten Uhren.

Beitragvon Skeptiker » Di 18. Jun 2024, 13:31

Kurt hat geschrieben:Hast du noch andere Einwände warum man mit dem, im PDF gezeigen, Verfahren nicht erkennen könnten sollte ob und wie schnell der Zug gegen das BS unterwegs ist?

Man fragt sich, warum es nicht funktioniert wenn du Uhren benutzt, die die Sekunde richtig anzeigen und stattdessen irgendwelche ominösen selbst ausgedachten Takte zählt.
Skeptiker
 
Beiträge: 311
Registriert: Sa 8. Jun 2024, 11:01

Re: Kurt und seine bewegten Uhren.

Beitragvon sanchez » Di 18. Jun 2024, 15:20

@Kurt

Kurt: Einwände?


Ja.

Beide Uhren gehen an sich gleich schnell. Nur bei der Übermittelung der Zeitinformation, entsteht da ein Unterschied.

Da sind zwei Raketen mit riesigen LCD Panelen, die fliegen aneinander vorbei.
In beiden Raketen kann man den LCD Bildschirm der jeweils anderen Rakete ablesen.

Doof nur, egal in welcher Rakete ich mitfliege A oder B, Ich sehe anhand der LCD Bildschirme, dass die andere Uhr langsamer tickt.
Und das eben von A betrachtet oder von B aus betrachtet.
sanchez
 
Beiträge: 1983
Registriert: Do 8. Nov 2018, 15:41

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste

cron