Ein Effekt, den ANGEBLICH ausnahmslos die ART erklären kann.

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: Ein Effekt, den ANGEBLICH ausnahmslos die ART erklären kann.

Beitragvon Lagrange » Fr 19. Nov 2021, 18:09

Der verrückte Mathematiker erzählt weiter. :lol: :lol: :lol:

Minkowski hat geschrieben:...
Fassen wir in einem beliebigen Weltpunkte x, y, z, t die dort durchlaufende Weltlinie auf, und finden wir sie dort parallel mit irgend einem Radiusvektor OA' der vorhin genannten hyperboloidischen Schale, so können wir OA' als neue Zeitachse einführen, und bei den damit gegebenen neuen Begriffen von Raum und Zeit erscheint die Substanz in dem betreffenden Weltpunkte als ruhend. Wir wollen nun dieses fundamentale Axiom einführen:
Die in einem beliebigen Weltpunkte vorhandene Substans kann stets bei geeigneter Festsetzung von Raum und Zeit als ruhend aufgefaßt werden.

Ruhend relativ zu was? Zur absoluten Leere (Raum)? Oder ruhend relativ zur Zeit? :lol: :lol: :lol:
Lagrange
 
Beiträge: 15472
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Ein Effekt, den ANGEBLICH ausnahmslos die ART erklären kann.

Beitragvon Lagrange » Sa 20. Nov 2021, 16:21

Torsten Fließbach: Allgemeine Relativitätstheorie hat geschrieben:...
Das Michelsonexperiment zeigt, dass die Geschwindigkeit von Licht in jedem IS
gleich c ist. Damit scheidet die Galileitransformation aus...

So ein Blödsinn!

Das Michelson-Experiment zeigt, dass die Lichtgeschwindigkeit im Bezugssystem des Michelson-Interferometers und speziell im Labor auf der Erde in allen Richtungen ungefähr gleich ist.

Berichtigung: Nicht im Bezugssystem, sondern entlang der beiden Arme des Interferometers.
Lagrange
 
Beiträge: 15472
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Ein Effekt, den ANGEBLICH ausnahmslos die ART erklären kann.

Beitragvon Kurt » Sa 20. Nov 2021, 22:48

Lagrange hat geschrieben:Der verrückte Mathematiker erzählt weiter. :lol: :lol: :lol:

Minkowski hat geschrieben:...
Fassen wir in einem beliebigen Weltpunkte x, y, z, t die dort durchlaufende Weltlinie auf, und finden wir sie dort parallel mit irgend einem Radiusvektor OA' der vorhin genannten hyperboloidischen Schale, so können wir OA' als neue Zeitachse einführen, und bei den damit gegebenen neuen Begriffen von Raum und Zeit erscheint die Substanz in dem betreffenden Weltpunkte als ruhend. Wir wollen nun dieses fundamentale Axiom einführen:
Die in einem beliebigen Weltpunkte vorhandene Substans kann stets bei geeigneter Festsetzung von Raum und Zeit als ruhend aufgefaßt werden.

Ruhend relativ zu was? Zur absoluten Leere (Raum)? Oder ruhend relativ zur Zeit? :lol: :lol: :lol:


Hast du eine "Sammlung" solcher "besonderen" Aussagen? würde mich interessieren.

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 15269
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Ein Effekt, den ANGEBLICH ausnahmslos die ART erklären kann.

Beitragvon Lagrange » Sa 20. Nov 2021, 23:00

Kurt hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben:...
Ruhend relativ zu was? Zur absoluten Leere (Raum)? Oder ruhend relativ zur Zeit? :lol: :lol: :lol:


Hast du eine "Sammlung" solcher "besonderen" Aussagen? würde mich interessieren.

Kurt

.

Das war sein Vortrag von 1908.

Die ganze ART ist auf diesem Mist gewachsen.

https://de.wikisource.org/wiki/Raum_und_Zeit_(Minkowski)

...
Das verständnisvolle und begeisterte Interesse, das sein Vortrag erweckt hatte, erfüllte Minkowski mit innerer Befriedigung, und er wünschte, seine Darlegungen durch eine Sonderausgabe weiteren Kreisen zugänglich zu machen. Der Verlagsbuchhandlung von B. G. Teubner und dem Unterzeichneten ist es eine schmerzliche Pflicht der Pietät und Freundschaft, diesen letzten Wunsch des Verstorbenen hiermit zu erfüllen.

Halle a. S., den 20. Februar 1909.
A. Gutzmer.

Minkowski dachte tatsächlich, dass er etwas großes "entdeckt" hat.

PS: Die Wahrheit ist manchmal grausam, die Wissenschaft darf nicht von Emotionen beeinflusst werden. So schön und sympathisch Einsteins Theorie auch ist, sie ist einfach falsch und muss verschwinden.
Lagrange
 
Beiträge: 15472
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Ein Effekt, den ANGEBLICH ausnahmslos die ART erklären kann.

Beitragvon Lagrange » So 21. Nov 2021, 12:57

Minkowski hat geschrieben:.
Ich möchte zunächst ausführen, wie man von der gegenwärtig angenommenen Mechanik wohl durch eine rein mathematische Überlegung zu veränderten Ideen über Raum und Zeit kommen könnte. Die Gleichungen der Newtonschen Mechanik zeigen eine zweifache Invarianz. Einmal bleibt ihre Form erhalten, wenn man das zugrunde gelegte räumliche Koordinatensystem einer beliebigen Lagenveränderung unterwirft, zweitens, wenn man es in seinem Bewegungszustande verändert, nämlich ihm irgendeine gleichförmige Translation aufprägt; auch spielt der Nullpunkt der Zeit keine Rolle.

Warum sollte man die Ideen über Raum und Zeit verändern? Es ist völlig bescheuert, so etwas tun zu wollen.

Die zweite Annahme ist schon deshalb falsch, weil die Formeln davon abhängen, ob das Medium mitbewegt wird oder nicht. Zum Beispiel wenn man die Schallwellen in Luft betrachtet. Der Unterschied wurde bereits von Galilei festgestellt und beschrieben.
Lagrange
 
Beiträge: 15472
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Ein Effekt, den ANGEBLICH ausnahmslos die ART erklären kann.

Beitragvon Lagrange » So 21. Nov 2021, 14:28

Minkowski hat geschrieben:.
Ich respektiere aber noch das Dogma, daß Raum und Zeit je eine unabhängige Bedeutung haben.

Blödsinn, das ist kein Dogma, sondern die naturgegebene Bedeutung dieser Begriffe. Das ist nicht verhandelbar. Die Natur ist, wie sie ist, und nicht, wie ein Minkowski sie haben will.
Lagrange
 
Beiträge: 15472
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Ein Effekt, den ANGEBLICH ausnahmslos die ART erklären kann.

Beitragvon bumbumpeng » So 21. Nov 2021, 14:33

Lagrange hat geschrieben:Die ganze ART ist auf diesem Mist gewachsen.


PS: Die Wahrheit ist manchmal grausam, die Wissenschaft darf nicht von Emotionen beeinflusst werden.
So schön und sympathisch Einsteins Theorie auch ist, sie ist einfach falsch und muss verschwinden.

Einstein, Lemaitre, Minkowski und andere mit ihrem Irrglauben werden verschwinden müssen, weil das einfach nicht mehr tragbar ist. Das ist lediglich : Glaube. Das hat eben dem Papst damals gut gefallen.

Ich schaue viele Clips bei YouTube.
In nahezu allen wird davon gesprochen, dass unser Sonnensystem aus einer Gaswolke entstanden sein soll. Das ist nicht der Fall. Es wird dabei nicht gesagt: Es könnte sein, es wird vermutet. Nein, die stellen die Behauptung auf. Das ist schon grenzwertig.
NEIN, nein, nicht etwa von Leuten, die keine Bildung hätten, sondern von Herrn Prof. Dr. und anderen mit allesamt Dr. Titel.

Derzeit schaue ich:
https://www.youtube.com/watch?v=dxM6d5LYlpI
Gaia Early Data Release 3

Na, hoffentlich geht den Leuten dann ein Licht auf, dass die MS aus mindestens 2 Systemen besteht. Die in Ebene, die ausgeworfen wurden von Sgr A* und denen, die eingefangen worden sind und von Sgr A* gefressen werden.
Aber die Strecken, die zurückgelegt werden, sind sehr klein. Mit Pfeilen wird die Richtung angegeben. Im Video ist nur die nähere Umgebung der Sonne erst einmal gut dokumentiert. Das ist nur ein kleiner Fleck in der MS.
bumbumpeng
 
Beiträge: 2064
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Das Ende der RT

Beitragvon Lagrange » So 21. Nov 2021, 15:17

.
Und nun die Spitze des Unsinns.

Minkowski hat geschrieben:.
Mit Rücksicht hierauf ist klar, daß aus der Gruppe Gc in der Grenze für c = ∞ , also als Gruppe G∞ , eben jene zu der Newtonschen Mechanik gehörige volle Gruppe wird. Bei dieser Sachlage, und da Gc mathematisch verständlicher ist als G∞ , hätte wohl ein Mathematiker in freier Phantasie auf den Gedanken verfallen können, daß am Ende die Naturerscheinungen tatsächlich eine Invarianz nicht bei der Gruppe G∞ , sondern vielmehr bei einer Gruppe Gc mit bestimmtem endlichen, nur in den gewöhnlichen Maßeinheiten äußerst großen c besitzen. Eine solche Ahnung wäre ein außerordentlicher Triumph der reinen Mathematik gewesen. Nun, da die Mathematik hier nur mehr Treppenwitz bekundet, bleibt ihr doch die Genugtuung, daß sie dank ihren glücklichen Antezedenzien mit ihren in freier Fernsicht geschärften Sinnen die tiefgreifenden Konsequenzen einer solcher Ummodelung unserer Naturauffassung auf der Stelle zu erfassen vermag.

Tja, das ist die Folge der miserablen Physikkenntnisse von Minkowski, Poincaré und Einstein. Physik und Mathematik können nicht vertauscht werden.
Lagrange
 
Beiträge: 15472
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

RT = Mystik

Beitragvon Lagrange » So 21. Nov 2021, 23:03

Minkowski hat geschrieben:
Man kann von vornherein das Verhältnis von Längeneinheit und Zeiteinheit derart wählen, daß die natürliche Geschwindigkeitsschranke wird. Führt man dann noch an Stelle von ein, so wird der quadratische Differentialausdruck



also völlig symmetrisch in und diese Symmetrie überträgt sich auf ein jedes Gesetz, das dem Weltpostulate nicht widerspricht. Man kann danach das Wesen dieses Postulates mathematisch sehr prägnant in die mystische Formel kleiden:



Also, alles nur Mystik.
Lagrange
 
Beiträge: 15472
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Ein Effekt, den ANGEBLICH ausnahmslos die ART erklären kann.

Beitragvon Lagrange » So 21. Nov 2021, 23:53

Schlussfolgerung

Alles was Minkowski gemacht hat, ist nichts anderes als eine Umschreibung von

.

Grausam! :lol: :lol: :lol:
Lagrange
 
Beiträge: 15472
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste