Ein Effekt, den ANGEBLICH ausnahmslos die ART erklären kann.

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: Ein Effekt, den ANGEBLICH ausnahmslos die ART erklären kann.

Beitragvon Lagrange » Fr 26. Nov 2021, 22:26

T. J. J. See hat geschrieben:...
Es wäre schwierig, eine trügerischere Argumentation zu finden als die hier diskutierte (De Sitter's Werbung für die ART). Es ist offensichtlich, dass Minkowski, Einstein und De Sitter nichts als Analysis im Sinn hatten - und das physikalische Universum völlig ignorierten - und somit auf einer falschen Grundlage argumentierten, wie es in der Geschichte der Wissenschaft mehr als einmal geschehen ist.
Lagrange
 
Beiträge: 15472
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Ein Effekt, den ANGEBLICH ausnahmslos die ART erklären kann.

Beitragvon Lagrange » Sa 27. Nov 2021, 12:14

Um die Ahnungslosen zu verwirren, führte Einstein (Grossmann) Tensoren ein, wie es Kottler getan hatte, und schrieb die einfache Gleichung um, um alles so "undurchsichtig" wie möglich zu machen.

......................... (Kottler 1912)

.........................(Grossmann 1913)

Das ist nichts anderes als

Lagrange
 
Beiträge: 15472
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Ein Effekt, den ANGEBLICH ausnahmslos die ART erklären kann.

Beitragvon Lagrange » Sa 27. Nov 2021, 15:02

Lagrange hat geschrieben:Um die Ahnungslosen zu verwirren, führte Einstein (Grossmann) Tensoren ein, wie es Kottler getan hatte, und schrieb die einfache Gleichung um, um alles so "undurchsichtig" wie möglich zu machen.

......................... (Kottler 1912)

.........................(Grossmann 1913)

Das ist nichts anderes als


Kottler zitierte natürlich, anders als Einstein, andere Autoren, von denen er die Mathematik übernommen hatte. Einstein wollte den Eindruck erwecken, dass die gesamte Theorie ausschließlich seine Schöpfung ist.
Lagrange
 
Beiträge: 15472
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Ein Effekt, den ANGEBLICH ausnahmslos die ART erklären kann.

Beitragvon Lagrange » So 28. Nov 2021, 13:14

Einstein hat geschrieben:
Es ist wahr, daß ich die allgemeine Kovarianz der
Gleichungen durch das Aufgeben der gewöhnlichen Zeit -
messung und der Euklidischen Raummessung habe erkaufen
müssen
. Kottler glaubt ohne dies Opfer auskommen zu
können. Aber bereits im Falle des von ihm betrachteten im
Bornschen Sinne relativ zu einem Galileischen System beschleunigten
Systems K' muß man auf die gewöhnliche Zeitmessung
verzichten. Da ist vom Standpunkt der Relativitätstheorie
der Gedanke schon naheliegend, daß auch die gewöhnliche
Raummessung aufgegeben werden müsse. Von
dieser Notwendigkeit wird sich Herr Kottler sicherlich selbst
überzeugen, wenn er die ihm vorschwebenden theoretischen
Pläne allgemein durchzuführen suchen wird.

Unsinn, die gewöhnliche Zeit- und Raummessung sind die einzig richtigen Messungen. Wenn man falsch messen soll, dann misst man Mist.
Lagrange
 
Beiträge: 15472
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Ein Effekt, den ANGEBLICH ausnahmslos die ART erklären kann.

Beitragvon Lagrange » Mo 29. Nov 2021, 12:43

Lagrange hat geschrieben:Um die Ahnungslosen zu verwirren, führte Einstein (Grossmann) Tensoren ein, wie es Kottler getan hatte, und schrieb die einfache Gleichung um, um alles so "undurchsichtig" wie möglich zu machen.

......................... (Kottler 1912)

.........................(Grossmann 1913)

Das ist nichts anderes als



Die Summen werden dann wie hier berechnet



Wozu soll das gut sein?
Lagrange
 
Beiträge: 15472
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Ein Effekt, den ANGEBLICH ausnahmslos die ART erklären kann.

Beitragvon Lagrange » Mo 29. Nov 2021, 16:55

Lagrange hat geschrieben:...
Linienelement nach Kottler (Über die Raumzeitlinien der Minkowski'schen Welt, 1912, Wiener Sitzungsberichte 2a, 121: 1659-1759)



kann offensichtlich eliminiert werden.

Da eliminiert werden kann, ist alles andere, was Einstein getan hat, Blödsinn und bedarf keines weiteren Kommentars.

Die Tensor-Gleichung vereinfacht sich zu

Lagrange
 
Beiträge: 15472
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Ein Effekt, den ANGEBLICH ausnahmslos die ART erklären kann.

Beitragvon Lagrange » Di 30. Nov 2021, 12:51

Einstein (1914) hat geschrieben:
In den letzten Jahren habe ich, zum Teil zusammen mit meinem Freunde Grossmann, eine Verallgemeinerung der Relativitätstheorie ausgearbeitet. Als heuristische Hilfsmittel sind bei jenen Untersuchungen in bunter Mischung physikalische und mathematische Forderungen verwendet, so daß es nicht leicht ist, an Hand jener Arbeiten die Theorie vom formal mathematischen Standpunkte aus zu übersehen und zu charakterisieren. Diese Lücke habe ich durch die vorliegende Arbeit in erster Linie ausfüllen wollen. Es gelang insbesondere, die Gleichungen des Gravitationsfeldes auf einem rein kovarianten-theoretischen Wege zu gewinnen (Abteilung D). Auch suchte ich einfache Ableitungen für die Grundgesetze des absoluten Differentialkalküls zu geben, die zum Teil neu sein dürften (Abteilung B), um dem Leser ein vollständiges Erfassen der Theorie ohne die Lektüre anderer, rein mathematischer Abhandlungen zu ermöglichen. Um die mathematischen Methoden zu illustrieren, habe ich die (Eulerschen) Gleichungen der Hydrodynamik und die Feldgleichungen der Elektrodynamik bewegter Körper abgeleitet (Abteilung C). Im Abschnitt E ist gezeigt, daß Newtons Gravitationstheorie sich aus der allgemeinen Theorie als Näherung ergibt; auch sind dort die elementarsten, für die vorliegende Theorie, charakteristischen Eigenschaften des Newtonschen (statischen) Gravitationsfeldes (Lichtstrahlenkrümmung, Verschiebung der Spektrallinien) abgeleitet.

Was für ein Angeber. Er erwähnt Ricci und Levi Civita mit keinem Wort. Er will alles alleine gemacht haben. :lol:
Lagrange
 
Beiträge: 15472
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Ein Effekt, den ANGEBLICH ausnahmslos die ART erklären kann.

Beitragvon Lagrange » Di 30. Nov 2021, 18:32

Einstein (1914) hat geschrieben:
... Die kinematische Gleichberechtigung zweier Koordinatensysteme ist nämlich durchaus nicht auf den Fall beschränkt, daß die beiden ins Auge gefaßten Koordinatensysteme K und K' sich in gleichförmiger Translationsbewegung gegeneinander befinden. Diese Gleichberechtigung vom kinematischen Standpunkt aus besteht z. B. ebensogut, wenn die Systeme relativ zueinander gleichförmig rotieren. Man fühlt sich daher zu der Annahme gedrängt, daß die bisherige Relativitätstheorie in weitgehendem Maße zu verallgemeinern sei, derart, daß die ungerecht scheinende Bevorzugung der gleichförmigen Translation gegenüber Relativbewegungen anderer Art aus der Theorie verschwindet. Dies Bedürfnis nach einer derartigen Erweiterung der Theorie muß jeder empfinden, der sich eingehend mit dem Gegenstande befaßt hat.

Dies ist zum Beispiel völliger Unsinn. Wahrscheinlich wusste Einstein noch nicht, dass Sagnac gerade diese Annahme widerlegt hatte. Nicht einmal Inertialsysteme sind gleichberechtigt, wie man anhand der Ausbreitung von Schallwellen leicht beweisen kann.
Lagrange
 
Beiträge: 15472
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Ein Effekt, den ANGEBLICH ausnahmslos die ART erklären kann.

Beitragvon bumbumpeng » Di 30. Nov 2021, 19:27

Lagrange hat geschrieben:Dies ist zum Beispiel völliger Unsinn. Wahrscheinlich wusste Einstein noch nicht, dass Sagnac gerade diese Annahme widerlegt hatte. Nicht einmal Inertialsysteme sind gleichberechtigt, wie man anhand der Ausbreitung von Schallwellen leicht beweisen kann.

Das ist sowas von verschwurbelt, dass ich das nicht mal deuten kann, was er damit sagen will.

Hast du das verstanden, was er so richtig damit sagen will?
Für mich gilt immer der direkte Bezug.

Z.B. Koordinatensysteme??? Verstehe ich nicht. Für mich gelten die darin vorhandenen Bewegungen und z.B. Körper.
bumbumpeng
 
Beiträge: 2064
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Ein Effekt, den ANGEBLICH ausnahmslos die ART erklären kann.

Beitragvon Lagrange » Mi 1. Dez 2021, 09:47

Wahrscheinlich wollte er zeigen, dass er die Matrizenrechnung gelernt hat. Was die Physik anbelangt, so liegt er mit seiner Ansicht völlig daneben. Die gedachten Objekte wie Koordinatensysteme haben für ihn reale physikalische Eigenschaften.

Kurz gesagt, seine ganze Theorie ist kompletter Unsinn.
Lagrange
 
Beiträge: 15472
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste