Ein Effekt, den ANGEBLICH ausnahmslos die ART erklären kann.

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Ein Effekt, den ANGEBLICH ausnahmslos die ART erklären kann.

Beitragvon bumbumpeng » So 31. Okt 2021, 21:39

Ein Hallo in die Runde,

"Geht's auch ohne Urknall? Lichtermüdung und statisches Universum | Josef M. Gaßner"
https://www.youtube.com/watch?v=WONvwCp-DKM
bei ca 32:00
Nickel 56 zu Kobalt 56 ca. 7 Tage,
Von Kobalt 56 zu Eisen 56 ca 77 Tage.

Josef M. Gaßner hat geschrieben:Ein Effekt, den ausnahmslos die ART erklären kann.


Vermutlich geht es darum, dass mit zunehmender Entfernung die Zeitdauer ebenfalls zunimmt?
Sollte das der Fall sein?
AAAAber Hallo, Herr Gaßner!!!
Das ist ganz normal bei Doppler, dazu braucht es keine ART.
Im Video ist eine Grafik zu sehen, wo die Lichtermüdung waagerecht dargestellt ist. ---- Das ist FALSCH.
Lichtermüdung ist Doppler und damit permanent dynamische Wegstreckenverlängerung und damit wird die Zeitdauer länger, je weiter die Objekte entfernt sind.
Dazu bedarf es keiner ART, Herr Gaßner.
Woher haben sie diesen Schwachsinn?
Ich habe diesen Herrn mal angeschrieben und nachgefragt. Bisher ohne Antwort.


Es gibt noch ein Video, welches bei allmystery verlinkt wurde. Da wird der gleiche Schwachsinn erzählt.
https://www.youtube.com/watch?v=ZmYqvlExxBc
Bei ca. 10:00 .
Schwachsinn pur.
bumbumpeng
 
Beiträge: 2064
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Ein Effekt, den ANGEBLICH ausnahmslos die ART erklären kann.

Beitragvon Yukterez » So 31. Okt 2021, 23:21

Bild bumbumpeng hat geschrieben:Vermutlich geht es darum, dass mit zunehmender Entfernung die Zeitdauer ebenfalls zunimmt? Das ist ganz normal bei Doppler, dazu braucht es keine ART.


Dann brauchst du ein Modell das vorhersagt warum die Geschwindigkeit mit steigender Entfernung steigt, wenn du ein anderes als die Friedmanngleichungen kennst ist das zwar schön für dich aber ich kenne keins, und Gaßner wahrscheinlich auch nicht.
Yukterez
 
Beiträge: 12839
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Ein Effekt, den ANGEBLICH ausnahmslos die ART erklären kann.

Beitragvon bumbumpeng » So 31. Okt 2021, 23:39

Yukterez hat geschrieben:
Bild bumbumpeng hat geschrieben:Vermutlich geht es darum, dass mit zunehmender Entfernung die Zeitdauer ebenfalls zunimmt? Das ist ganz normal bei Doppler, dazu braucht es keine ART.


Dann brauchst du ein Modell das vorhersagt warum die Geschwindigkeit mit steigender Entfernung steigt, wenn du ein anderes als die Friedmanngleichungen kennst ist das zwar schön für dich aber ich kenne keins, und Gaßner wahrscheinlich auch nicht.

@Yukterez,

Welche Geschwindigkeit meinst du denn? Ich weiß nichts von einer Geschwindigkeit, habe ich auch nicht geschrieben. Das Licht fliegt mit c --- IM MEDIUM, den e.-m. Feldern .
Ich erkläre es nochmal: Das Licht muss an Galaxien vorbei driften. Das ist permanent dynamische Wegstreckenverlängerung, das ist Doppler, das Ist Rotverschiebung. DRIFTEN ist das Stichwort. Driften ist eben keine einfache Verlängerung des Weges.
bumbumpeng
 
Beiträge: 2064
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Ein Effekt, den ANGEBLICH ausnahmslos die ART erklären kann.

Beitragvon Lagrange » Mo 1. Nov 2021, 19:06

Die Raumzeit ist Blödsinn, also auch die ganze Theorie von Einstein.
Lagrange
 
Beiträge: 15472
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Ein Effekt, den ANGEBLICH ausnahmslos die ART erklären kann.

Beitragvon bumbumpeng » Di 2. Nov 2021, 18:39

Yukterez hat geschrieben:Dann brauchst du ein Modell das vorhersagt warum die Geschwindigkeit mit steigender Entfernung steigt, wenn du ein anderes als die Friedmanngleichungen kennst ist das zwar schön für dich aber ich kenne keins, und Gaßner wahrscheinlich auch nicht.

@Yukterez,

Wieso sollte die Geschwindigkeit mit zunehmender Entfernung steigen, frage ich ganz besorgt?
Ich frage nochmal, wieso das so sein soll?
Das ist eben nicht so.
Es ist nicht so und es ist nicht so.

Das ist dieser Schwachsinn, der seit Lemaitre verbreitet wird. Das ist Schwachsinn und bleibt Schwachsinn. Es gibt die Rotverschiebung, die lange noch nicht besagt, dass das Universum expandiert. Das ist ein Irrglaube. Dieser Irrglaube hat die ganze Astrophysik zur Schnecke gemacht.
Es expandiert nichts und sowohl Zwicky, als auch Hubble hatten recht.
Zwicky hat gesagt, dass es sich um Lichtermüdung handelt. Genau das ist der Fall. Aber die Scharlatane wollen das nicht wahrhaben. Das sind verbohrte Gestalten, die die Astrophysik verunstalten.
Die wollen die Physik verbiegen. Die Physik lässt sich nicht verbiegen. Das Universum auch nicht. Raum und Zeit kann schon aus logischen Gründen nicht verbogen werden. Wie soll das gehen. Raum und Zeit selbst zeigen keine Wirkung.
bumbumpeng
 
Beiträge: 2064
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Ein Effekt, den ANGEBLICH ausnahmslos die ART erklären kann.

Beitragvon Lagrange » Di 2. Nov 2021, 18:40

Wenn es im interstellaren Raum keine geladenen Teilchen gäbe, gäbe es auch keine Rotverschiebung.
Lagrange
 
Beiträge: 15472
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Ein Effekt, den ANGEBLICH ausnahmslos die ART erklären kann.

Beitragvon bumbumpeng » Di 2. Nov 2021, 18:44

Wieso sollte das so sein?
Woraus sollte sich das erklären?
Die Felder reichen und die müssen gekrümmt sein und stark genug, um das Licht driften zu lassen.

Es braucht keine Teilchen, weil Licht Energie in Form von e.-m. Schwingungen ist.
bumbumpeng
 
Beiträge: 2064
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Ein Effekt, den ANGEBLICH ausnahmslos die ART erklären kann.

Beitragvon Lagrange » Di 2. Nov 2021, 19:01

bumbumpeng hat geschrieben:Wieso sollte das so sein?
Woraus sollte sich das erklären?
Die Felder reichen und die müssen gekrümmt sein und stark genug, um das Licht driften zu lassen.

Es braucht keine Teilchen, weil Licht Energie in Form von e.-m. Schwingungen ist.

Das Licht wird an den Teilchen reflektiert und erleidet Dopplerverschiebung der Frequenz.
Lagrange
 
Beiträge: 15472
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Ein Effekt, den ANGEBLICH ausnahmslos die ART erklären kann.

Beitragvon bumbumpeng » Di 2. Nov 2021, 20:34

Lagrange hat geschrieben:Das Licht wird an den Teilchen reflektiert und erleidet Dopplerverschiebung der Frequenz.

Woher hast du das?

Die Schwingungen, die e.-m. Wellen bewegen sich in den e.-m. Feldern. Durch die Krümmung der Felder kommt es zum Driften.

Treffen die e.-m. Schwingungen auf Masse, dann wird je nach Wellenlänge die entsprechende Farbe sichtbar. Im Vakuum wird aber nichts sichtbar. Wo siehst du im Raum zwischen den Objekten Licht? Dort, wo keine Masse ist, ist kein Licht zu sehen.
Es müsste also an deinen Teilchen Licht zu sehen sein, was aber nicht der Fall ist, weil dort keine Teilchen sind.
bumbumpeng
 
Beiträge: 2064
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Ein Effekt, den ANGEBLICH ausnahmslos die ART erklären kann.

Beitragvon Lagrange » Mi 3. Nov 2021, 15:27

Einsteins Raum (Weltall) ist nach Friedman ein Zylinderraum und de Sitters Raum ist ein Kugelraum. Die vierte Dimension ist die Zeit.

Also ein Zylinderraum ist schon Blödsinn.
Lagrange
 
Beiträge: 15472
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Nächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste