Die angebliche Graviationslinse widerlegt Einstein

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: Die angebliche Graviationslinse widerlegt Einstein

Beitragvon sanchez » Mi 10. Aug 2022, 11:59

bumbumpeng hat geschrieben:Einstein will ja diese angebliche Ablenkung bei der angeblichen Gravitationslinse angeblich berechnet haben.

Ja hat er. Und 1919 bestätigte Sir Arthur Eddington Einsteins Allgemeine Relativitätstheorie, indem er die Ablenkung des Sternlichts neben der Sonne ermittelte
Das ist aber über die Masse und Gravitation gar nicht möglich.


Er erklärt das Ganze nicht über Masse, sondern über Raumkrümmung.
Dann wird Licht nicht "angezogen" sondern folgt dem kürzesten Weg im gekrümmten Raum.

Das wäre über die elektrischen und magnetischen Kräfte möglich. So funktioniert das.
Es ist über Gravitation nicht möglich, weil Licht eben KEINE Masse hat. Damit aber der Scharlatan Einstein was vorlegen konnte, hat er dem Licht ne Masse angedichtet.
Einstein war ein gewaltiger Lügner.


Licht hat keine Ruhemasse. Aber man kann die Energie des Lichts in Masse umrechnen.
Mit deiner so verhassten Formel: E = m * c^2 und E = h*f
folgt:
"Diese Masse bewirkt, dass Photonen von Gravitationsfeldern abgelenkt werden und dabei Energie verlieren oder gewinnen können. Derartige Phänomene werden heutzutage experimentell bestätigt."
sanchez
 
Beiträge: 1178
Registriert: Do 8. Nov 2018, 15:41

Re: Die angebliche Graviationslinse widerlegt Einstein

Beitragvon bumbumpeng » Mi 10. Aug 2022, 13:33

sanchez hat geschrieben:Ja hat er. Und 1919 bestätigte Sir Arthur Eddington Einsteins Allgemeine Relativitätstheorie, indem er die Ablenkung des Sternlichts neben der Sonne ermittelte

Er erklärt das Ganze nicht über Masse, sondern über Raumkrümmung.

Dann wird Licht nicht "angezogen" sondern folgt dem kürzesten Weg im gekrümmten Raum.

Licht hat keine Ruhemasse. Aber man kann die Energie des Lichts in Masse umrechnen.

Mit deiner so verhassten Formel: E = m * c^2 und E = h*f
folgt:
"Diese Masse bewirkt, dass Photonen von Gravitationsfeldern abgelenkt werden und dabei Energie verlieren oder gewinnen können. Derartige Phänomene werden heutzutage experimentell bestätigt."

@sanchez,

Es gibt viel zu viele gutgläubige Schafe, die alles glauben, was man ihnen vorsetzt. Und wenn dann der Name Einstein fällt, dann muss das ja richtig sein, glauben die. So ist es eben nicht.

Ich versuche es nochmal zu erklären, wie es nämlich richtig ist.
Aus der Rotverschiebung hat ein Lemaitre mal so eine Expansion abgeleitet, was aber nicht stattfindet. Das Universum expandiert nicht.
Aus dieser angeblichen Expansion hat man dann einen angeblichen Urknall behauptet, den man als Solches aber gar nicht erklären kann. Wie denn auch, wenn es keinen gab.


Gleich zum ersten o.g. Satz. Einstein, der Scharlatan, hatte zuerst für das Bogenmaß um die Sonne 0,85 Bogensekunden, 0,85 " , geraten, denn berechnet konnte er es nicht haben. Als dann andere Astronomen mit einem Wert von 1,7 " kamen, hat das Einsteinle auf 1,7 " abgeändert.
Du siehst, so funktioniert das bei Einstein.

@sanchez, gibt es da Unterlagen dazu, was Einstein gerechnet haben will? Ich habe zwar einen Handzettel gesehen mit ein paar Zahlen drauf, aus dem ich nichts schließen konnte. Du schreibst: Ja, hat er. Dann müsstest du ja was haben.
https://www.einstein-online.info/spotli ... eschichte/
[img]https://www.einstein-online.info/wp-content/uploads/ART_geometrische_Gravitationslinse_©_Daniela_Leitner_Markus_Poessel_Einstein-Online-1.jpg[/img]
https://www.einstein-online.info/wp-con ... tebook.jpg
Bild
Ich kann damit nichts anfangen. Sagt dir das was?

Natürlich gibt es das Einsteinkreuz und den Einsteinring und Licht von Sternen, die an sich durch die Sonne verdeckt sein müssten, gelangt an der Sonne vorbei mit den bis ca. 1,7 " . Nur hat das nichts damit zu tun, dass Licht Masse hätte und abgelenkt wird, da das Licht driftet.


Raumkrümmung: Das ist Schwachsinn allererster Güte, Einsteinscher Schwachsinn. Es gibt keine Raumkrümmung !!!!!
Dieser Scharlatan hat das erfunden, um seine Unwissenheit zu vertuschen. Er hat die Massen ver-ar-scht.
Raum besteht aus: NICHTS. Wie willst du ein NICHTS krümmen. Sags mir bitte, sanchez. Es geht nicht.


Licht fliegt in homogenen Feldern geradlinig. Es gibt im Universum keine homogenen Felder. Diese sind schalenförmig um die Himmelskörper gekrümmt. Dadurch wird das Licht zu Driften gezwungen, weil es an sich den kürzesten Weg fliegen will, ABER NICHT KANN.


Licht hat keine Ruhemasse. Aber man kann die Energie des Lichts in Masse umrechnen.
Das ist hirnrissiger Schwachsinn.
Was soll das bedeuten??? """keine Ruhemasse""" --- Das gibt es nicht. Das haben Scharlatane erfunden, weil sie nicht durchblicken.
Entweder etwas hat ne Masse, oder es hat keine.
Energie lässt sich eben nicht in Masse umrechnen.
Ich hatte das bereits geschrieben. Was machbar ist: hochfusionieren in den Schwarzen Löchern und spalten in den Sonnen. Das funktioniert.

E = m * c^2 = Schwachsinn hoch unendlich. Es geht nicht. Dann sollen die Scharlatane das doch mal vorführen. Können die aber nicht, weils nicht geht.


"Diese Masse bewirkt, dass Photonen von Gravitationsfeldern abgelenkt werden ...

Es gibt keine Photonen !!!! Daher können die auch nicht von Gravitationsfeldern abgelenkt werden.
NOCHMAL: Die el. und magn. Felder sind schalenförmig gekrümmt, was zum Driften führt !!!

Die Scharlatane ziehen dann immer wieder was an den Haaren herbei, was den Schwachsinn bestätigen soll. Das ist aber nicht so. Das sind ganz gewaltige Lügen der Scharlatane.
bumbumpeng
 
Beiträge: 2747
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Die angebliche Graviationslinse widerlegt Einstein

Beitragvon McMurdo » Mi 10. Aug 2022, 17:22

bumbumpeng hat geschrieben:Das verstehe wer will, ich weiß da nicht, was gemeint sein soll.
Ich sage nicht, problemlos beschleunigen kann, sondern ich sage, dass Masse nicht von selbst losfliegt und daher beschleunigt werden muss.

Du schriebst die Geschwindigkeit der Masse ließe sich ohne weiteres regulieren. Ich konstatiere also das diese deine Aussage falsch ist, korrekt?


bumbumpeng hat geschrieben:Von da an breiten sie sich mit LG aus, ohne, dass die irgendwer beschleunigen muss.

Wie soll das gehen ohne Beschleunigung?
McMurdo
 
Beiträge: 10856
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Die angebliche Graviationslinse widerlegt Einstein

Beitragvon bumbumpeng » Mi 10. Aug 2022, 18:16

McMurdo hat geschrieben:Du schriebst die Geschwindigkeit der Masse ließe sich ohne weiteres regulieren. Ich konstatiere also das diese deine Aussage falsch ist, korrekt?

Bitte den GENAUEN Wortlaut, das Zitat. Aber diesmal ohne Fälschung. Da man dir nicht über den Weg trauen kann.
Wenn ich mich recht entsinne, habe ich das bereits mehrfach geschrieben. Ich gebe nichts darauf, was du dir so aus den Ärmel zauberst.
bumbumpeng
 
Beiträge: 2747
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Die angebliche Graviationslinse widerlegt Einstein

Beitragvon bumbumpeng » Mi 10. Aug 2022, 18:20

McMurdo hat geschrieben:
bumbumpeng hat geschrieben:Von da an breiten sie sich mit LG aus, ohne, dass die irgendwer beschleunigen muss.

Wie soll das gehen ohne Beschleunigung?

Wie ist das beim Licht oder den Radiowellen? Wer beschleunigt die Radiowellen? Der Radiowellenbeschleuniger?

["Gestern flogen hier bei mir drei Radiowellen mit halber Lichtgeschwindigkeit vorbei." Die kamen verm. von einem Mc ?]
bumbumpeng
 
Beiträge: 2747
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Die angebliche Graviationslinse widerlegt Einstein

Beitragvon McMurdo » Mi 10. Aug 2022, 18:35

bumbumpeng hat geschrieben:Bitte den GENAUEN Wortlaut, das Zitat. Aber diesmal ohne Fälschung. Da man dir nicht über den Weg trauen kann.

Hier: viewtopic.php?f=6&t=1031#p194980
Die Geschwindigkeit der Masse lässt sich ohne Weiteres regulieren.

Ich würde sagen ich habe es quasi wortwörtlich wiedergegeben.
McMurdo
 
Beiträge: 10856
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Die angebliche Graviationslinse widerlegt Einstein

Beitragvon bumbumpeng » Mi 10. Aug 2022, 20:02

McMurdo hat geschrieben:
Die Geschwindigkeit der Masse lässt sich ohne Weiteres regulieren.

Ich würde sagen ich habe es quasi wortwörtlich wiedergegeben.

Danke.
Da haste gerade noch mal Glück gehabt. :lol:
Es ist natürlich aus dem Kontext gerissen.

bumbumpeng hat geschrieben:Masse selbst hat eine Trägheit und die ist dadurch gekennzeichnet, dass man Masse beschleunigen muss. Dazu bedarf es Energie. Die Geschwindigkeit der Masse lässt sich ohne Weiteres regulieren.
Nun reguliere mal die LG im Sonnensystem. Mach das Licht mal schneller und mal langsamer.

Zum Beschleunigen braucht man Energie. Um auf hohe Geschwindigkeiten zu kommen, braucht man viel Energie. Um auf überaus hohe Geschwindigkeiten zu kommen, braucht man überaus viel Energie.
Treibstoff hat Gewicht. Man muss die Startmasse z.B. bewegen. Es sind Grenzen gesetzt. D.h., bei einer Rakete ist bei einer gewissen Geschwindigkeit Schluss. Das sind derzeit so um die ca. 100.000 Km/h.

Wie kommt man dennoch mit Masse auf knapp c ???
Das machen, mir bekannt, nur die Schwarzen Löcher tangential. Etwas anderes kenne ich nicht.
Die haben Energie ohne Ende.
Was haben die noch??? Viel, viel, viel Zeit. Sgr A* dreht derzeit mit ca. 0,3 c tangential. Um auf knapp c zu kommen, bedarf es etliche 100-te Mrd. bis Billionen Jahre. Heißt: da ist nix mit schnell mal auf c drehen.

Im Vergleich: die Erde. Die drehte mal schneller vor etlichen Mrd. Jahren, so dass der Tag nur ca. 14 Std. dauerte.
Die Sonne drehte auch mal wesentlich schneller, als diese noch Planeten ausgeworfen hat.

Masse geht also von Null auf einen gewissen Wert.
Licht fliegt immer mit c.
bumbumpeng
 
Beiträge: 2747
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Die angebliche Graviationslinse widerlegt Einstein

Beitragvon McMurdo » Do 11. Aug 2022, 04:53

bumbumpeng hat geschrieben:Danke.
Da haste gerade noch mal Glück gehabt. :lol:

Wieso Glück?! Aber schon seltsam das ich besser weis was du schreibst als du selber.

bumbumpeng hat geschrieben:Masse selbst hat eine Trägheit und die ist dadurch gekennzeichnet, dass man Masse beschleunigen muss. Dazu bedarf es Energie. Die Geschwindigkeit der Masse lässt sich ohne Weiteres regulieren.

Na die Frage bleibt: wie regulierst du die Geschwindigkeit der Sonne z.B.? Geht nicht. DeinecAussage ist also für'n Eimer.
McMurdo
 
Beiträge: 10856
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Die angebliche Graviationslinse widerlegt Einstein

Beitragvon bumbumpeng » Do 11. Aug 2022, 10:21

McMurdo hat geschrieben:Wieso Glück?! Aber schon seltsam das ich besser weis was du schreibst als du selber.
bumbumpeng hat geschrieben:Das ist ja das Schlimme, dass du das alles besser weißt. Das ist wirklich schlimm für mich.
--- Du reißt aus dem Zusammenhang. ---

Na die Frage bleibt: wie regulierst du die Geschwindigkeit der Sonne z.B.? Geht nicht. DeinecAussage ist also für'n Eimer.

Die Frage steht doch gar nicht.
c ist c und bleibt c, da gibt es kein Beschleunigen oder Abbremsen, weil da keine Masse durch die Gegend fliegt, sondern Wellen sich ausbreiten. Das ist der Unterschied.
Licht ist reine Energie und hat keine Masse, die aber ein Einstein dem Licht andichten will. Darum geht es.

Hast du Schall schon mal beschleunigt oder abgebremst?

Als die Sonne, die Gesamtmasse, von Sgr A* ausgeworfen wurde, flog die Sonne mit ca. 0,3 c um Sgr A*. Heute fliegt sie nur noch mit ca. 220 Km/s Bahngeschwindigkeit. Du siehst also, dass die Geschwindigkeit der Sonne rapide abgenommen hat, also REGULIERT worden ist. Das Universum reguliert diese Geschwindigkeit.
Das ist nämlich exakt nach Kepler, die Kepler-Kurve, weil das nach Kepler so zu sein hat.
Die Bahngeschwindigkeiten der Planeten sind exakt reguliert --- angepasst. So funktioniert das.
bumbumpeng
 
Beiträge: 2747
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Die angebliche Graviationslinse widerlegt Einstein

Beitragvon McMurdo » Do 11. Aug 2022, 13:11

bumbumpeng hat geschrieben:Die Frage steht doch gar nicht.

Doch natürlich tut sie das. Du behauptest ja die Geschwindigkeit von Masse ließe sich ohne weiteres regulieren und das wäre der Unterschied zu Licht. Das sich die Geschwindigkeit von Licht durchaus auch regulieren läßt zeigte ich ja schon.
McMurdo
 
Beiträge: 10856
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste