Janś Weltformel

Hier werden andere Standardmodelle der Physik kritisiert oder verteidigt

Re: Janś Weltformel

Beitragvon Dieter Grosch » Do 26. Mai 2022, 03:32

bumbumpeng hat geschrieben:
Dieter Grosch hat geschrieben:Das ist Worklauberei:
Rotation ist es, wenn etwas sich im Kreis bewegt, ob das nun um eine Achse, oder um einen Punkt geschieht ist vollständig egal.

Es gibt klare Definitionen an die man sich zu halten hat. Aber jeder kocht sein eigenes Süppchen und macht aus der Physik Kagge.

Suchbegriff: "Rotation, Physik"
https://physik.cosmos-indirekt.de/Physi ... on_(Physik)
Bei der Rotation bleiben alle Punkte der Rotationsachse an ihrem Ort (Fixpunkte),

während alle anderen Punkte sich in festem Abstand von der Achse auf einem senkrecht zur Achse liegenden Kreis um denselben Winkel bzw. mit derselben Winkelgeschwindigkeit um sie herum bewegen.

... Von der hier behandelten Rotation zu unterscheiden ist die Kreisbewegung, ...

Und nun erkläre es mir bitte anhand der ISS , wie das gehen soll??? Es geht eben nicht!!!

Das ist alles nur eine Frage der Definition. Wenn nun die Achse zum Punkt wird, dafür gibt es kein gesondertes Schlagwort.
Dieter Grosch
 
Beiträge: 483
Registriert: Di 11. Jun 2019, 16:37

Re: Janś Weltformel

Beitragvon Dieter Grosch » Do 26. Mai 2022, 03:39

Jan hat geschrieben:
Dieter Grosch hat geschrieben:Nein, die Weltformel muss die Herkunft der Lorentz-Kraft beschreiben.



Die Lorentzkraft ist durch den Hall-Effekt erklärt.

Sie wandelt kinetische Energie in elektrische Energie um.

Und die Herleitung des Hall-Effektes ist damit der mathematisch, physikalische Beweis für die Weltformel :idea:

Eine Weltformel ist es, wenn man alle Wirkungen nur aus dem Verhalten eines einzigen Dinges beschreiben kann.
Dieter Grosch
 
Beiträge: 483
Registriert: Di 11. Jun 2019, 16:37

Re: Janś Weltformel

Beitragvon bumbumpeng » Do 26. Mai 2022, 05:29

Dieter Grosch hat geschrieben:Eine Weltformel ist es, wenn man alle Wirkungen nur aus dem Verhalten eines einzigen Dinges beschreiben kann.

Richtig.
Dem stimme ich zu.
Aus dem "Ewigen indirekten Kreislauf" kann ich alles Andere ableiten, wie z.B. die Bewegungen der Himmelskörper - kinetische Energie - und den Energietransport der Kernenergie - Fusion in den Schwarzen Löchern und Spaltung in den Sonnen.
So einfach ist das, aber eben schwer zu verstehen.
bumbumpeng
 
Beiträge: 2381
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

Re: Janś Weltformel

Beitragvon Jan » Do 26. Mai 2022, 11:54

Dieter Grosch hat geschrieben:Eine Weltformel ist es, wenn man alle Wirkungen nur aus dem Verhalten eines einzigen Dinges beschreiben kann.


Genau so ist es ja, denn am Beginn von allem steht immer die Erzeugung der elektrischen Energie, aus dem alles weitere folgt.

Gut, daß du es verstanden hast. :idea:
Jan
 
Beiträge: 4365
Registriert: Do 27. Mär 2014, 21:55

Re: Janś Weltformel

Beitragvon Dieter Grosch » Do 26. Mai 2022, 13:47

Jan hat geschrieben:
Dieter Grosch hat geschrieben:Eine Weltformel ist es, wenn man alle Wirkungen nur aus dem Verhalten eines einzigen Dinges beschreiben kann.


Genau so ist es ja, denn am Beginn von allem steht immer die Erzeugung der elektrischen Energie, aus dem alles weitere folgt.

Gut, daß du es verstanden hast. :idea:

Und die kann man nur erzeugen, wenn es Materie gibt, denn Elektrizität ist die Bewegung dieser.
Dieter Grosch
 
Beiträge: 483
Registriert: Di 11. Jun 2019, 16:37

Re: Janś Weltformel

Beitragvon Jan » Do 26. Mai 2022, 14:13

Ein Materieobjekt ist ein EM-Dipol.

Das besteht aus einer großen Menge kleinerer EM-Dipole.

Die Erde als EM-Dipol besteht aus Atomen, die EM-Dipole sind

Somit stammt alles aus den unendlichen Weiten und Tiefen des Mikrokosmos.

Objkete und Teilchen aus dem Mikrokosmos stammen aus unzähligen Teilchen und Objekten aus dem Sub-sub-Mikrokosmos.

Der Prozess, aus dem Materieobjekte bestehen ist immer der gleiche.
Jan
 
Beiträge: 4365
Registriert: Do 27. Mär 2014, 21:55

Re: Janś Weltformel

Beitragvon Dieter Grosch » Do 26. Mai 2022, 14:23

Jan hat geschrieben:Ein Materieobjekt ist ein EM-Dipol.

Das besteht aus einer großen Menge kleinerer EM-Dipole.

Die Erde als EM-Dipol besteht aus Atomen, die EM-Dipole sind

Somit stammt alles aus den unendlichen Weiten und Tiefen des Mikrokosmos.

Objkete und Teilchen aus dem Mikrokosmos stammen aus unzähligen Teilchen und Objekten aus dem Sub-sub-Mikrokosmos.

Der Prozess, aus dem Materieobjekte bestehen ist immer der gleiche.

Nein, Materie besteht aus einem eT mit 2,8*10^-28 kg, was einer Gravitation von v^2*r mit v = (2*pi m/s)2 und einem r von 1 m entspricht und daraus kann man alles andere als Rotationssysteme konstruieren.
Dieter Grosch
 
Beiträge: 483
Registriert: Di 11. Jun 2019, 16:37

Re: Janś Weltformel

Beitragvon Jan » Do 26. Mai 2022, 16:52

Deswegen ist deine Theorie ja auch unter "Sonstige Theorien" eingeordnet in der Theory of Everything.

Aber immerhin gleichberechtigt neben der Relativitätstheorie
Dateianhänge
Z42neu.png
Z42neu.png (183.49 KiB) 126-mal betrachtet
Jan
 
Beiträge: 4365
Registriert: Do 27. Mär 2014, 21:55

Re: Janś Weltformel

Beitragvon Dieter Grosch » Do 26. Mai 2022, 17:02

Jan hat geschrieben:Deswegen ist deine Theorie ja auch unter "Sonstige Theorien" eingeordnet in der Theory of Everything.

Aber immerhin gleichberechtigt neben der Relativitätstheorie

Das ist es ja, alle dort genannten Theorien kann man mit meiner erklären und berechnen, sind also von meiner abhängig.
Dieter Grosch
 
Beiträge: 483
Registriert: Di 11. Jun 2019, 16:37

Re: Janś Weltformel

Beitragvon bumbumpeng » Do 26. Mai 2022, 19:18

Dieter Grosch hat geschrieben:Das ist es ja, alle dort genannten Theorien kann man mit meiner erklären und berechnen, sind also von meiner abhängig.

Kann deine Theorie denn eine Erklärung dafür liefern, wieso die Sterne in der Ebene der MS allesamt linksrum um Sgr A* kreisen, von Nord geschaut und die Sterne im Halo kreuz und quer fliegen? Wohl nicht? oder doch?
Kann deine Theorie denn eine Erklärung dafür liefern, wieso die Sterne in der Ebene der MS abdriften und die Sterne im Halo reindriften? Wohl nicht? oder doch?
Das ist sozusagen eine Grundlagenfrage der Astronomie.
Weshalb ist das so?
Der "Ewige indirekte Kreislauf" erklärt es, weil es Erkenntnisse sind und keine Theorien. Welche Theorie sonst noch, muss ich mal so fragen? --- Es kann definitiv keine geben.
bumbumpeng
 
Beiträge: 2381
Registriert: So 18. Okt 2020, 17:48

VorherigeNächste

Zurück zu Andere Theorien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste