Janś Weltformel

Hier werden andere Standardmodelle der Physik kritisiert oder verteidigt

Re: Kurt und die leidigen Uhren...

Beitragvon Daniel K. » Fr 23. Dez 2022, 14:35

Frau Holle hat geschrieben:
Daniel K. hat geschrieben:
Man "wechselt" aus dem Inertialsystem in dem die Uhren an den Bahnhöfen synchron gehen in ein System in dem sie asynchron gehen.

Weiß nicht, was du meinst. In einem IS gehen alle Uhren synchron. Natürlich nicht synchron mit den Uhren in einem relativ dazu bewegten IS.

Der Zug mit Beobachter im Zug wechselt aus dem Ruhesystem S' in das Ruhesystem S und dort gehen alle Uhren aus S' asynchron, heißt, sie zeigen alle einen anderen Vorlauf entlang der Gleise.


Frau Holle hat geschrieben:
Daniel K. hat geschrieben:
Eventuell reden wir aneinander vorbei, dazu muss ich sagen, Deine Aussage - habe ich eben noch mal voll zitiert - ist "schwierig" Du führst nun auch noch eine Reihe an weiterer Uhren entlang der Gleise ein und trennst für mich die Systeme nicht deutlich genug.

Die Systeme habe ich doch erklärt. Also nochmal: 3 Inertialsysteme = Ruhesysteme. In jedem IS gehen alle darin ruhenden Uhren synchron. Die 3 Systeme sind:

1. Bahnhof mit U0 und allem, was mit ihm ruht (Gleise, andere Bahnhöfe).
2. Zug mit U1 und allem, was darin ruht (Plattform, Messstellen).
3. U2 mit allem, was mit ihr ruht (Antrieb oder Schlitten oder was immer).

Was verstehst du dabei nicht?

Das ist doch Mumpitz ;), echt jetzt, Bahnhof, Zug, U2, das sind alles Objekte und keine Inertialsystem oder Bezugssysteme und alle diese Objekte sind in allen Systemen zu beschreiben, was ich meine schaut so aus, noch mal:

Beobachter am Bahnhof (S'):

Zug: v' = 100 m/s
U2:''' v' = 105 m/s bis 95 m/s (100 m/s ± 5 m/s)
U1:''' v = 100 m/s

Beobachter im Zug (S):

Zug: v = 0 m/s
U2:''' v = 5 m/s
U1:''' v = 0 m/s


Beobachter auf U2 (S''):

Zug:''''''''''''' v'' = ± '''5 m/s
Bahnhof: v'' = + 95 m/s bis 105 m/s (100 m/s ± 5 m/s)
U2:'''''''''''''''' v'' = '''''''0 m/s
U1:'''''''''''''''' v'' = ± ''5 m/s

So zum Rest später, bekomme Besuch.
Daniel K.
 
Beiträge: 6498
Registriert: So 28. Okt 2018, 13:37

Re: Kurt und die leidigen Uhren...

Beitragvon Frau Holle » Fr 23. Dez 2022, 15:30

Daniel K. hat geschrieben:
Frau Holle hat geschrieben:Die Systeme habe ich doch erklärt. Also nochmal: 3 Inertialsysteme = Ruhesysteme. In jedem IS gehen alle darin ruhenden Uhren synchron. Die 3 Systeme sind:

1. Bahnhof mit U0 und allem, was mit ihm ruht (Gleise, andere Bahnhöfe).
2. Zug mit U1 und allem, was darin ruht (Plattform, Messstellen).
3. U2 mit allem, was mit ihr ruht (Antrieb oder Schlitten oder was immer).

Das ist doch Mumpitz ;), echt jetzt, Bahnhof, Zug, U2, das sind alles Objekte und keine Inertialsystem oder Bezugssysteme

Oh Mann, mutierst du jetzt zum Kurt oder was? ;) Dachte du hättest die SRT verstanden. Da geht es nur um Inertialsysteme.

Jedes Objekt hat seinen Ort und seine Zeit (sog. Eigenzeit), und alles was relativ zum Objekt ruht, das ruht im selben Inertialsystem oder Bezugsystem. Es ist unendlich groß, mit unendlich vielen Uhren pro IS, die im IS alle genau synchron laufen und im gesamten Universum verteilt sind.

Es gibt für jedes Objekt so ein gedachtes Koordinatensystem, sein Ruhesystem eben. Und weil es auch unendlich viele solche Inertialsysteme gibt, existieren an jedem Ort im Universum auch unendlich viele gedachte Uhren, von jedem IS eine, die man ganz problemlos gleichzeitig am selben Ort vergleichen kann, wo sie alle vereint sind. Schwierig wird es erst, wenn man Uhren aus zueinander bewegten IS vergleichen will, die an verschiedenen Orten sind. Nur dann muss man transformieren mit dem Gammafaktor und alles.

Die einzige Ausnahme was diese Bezugsysteme betrifft sind masselose Teilchen wie Photonen, die immer mit c unterwegs sind: Sie ruhen niemals, in keinem Inertialsystem. Auch 2 Photonen können nicht zueinander ruhen. Ihre Relativgeschwindigkeit zu allem und jedem ist per Definition genau c₀ im Vakuum. Sie haben einfach kein Ruhesystem.

Daniel K. hat geschrieben:Der Zug mit Beobachter im Zug wechselt aus dem Ruhesystem S' in das Ruhesystem S und dort gehen alle Uhren aus S' asynchron, heißt, sie zeigen alle einen anderen Vorlauf entlang der Gleise.

Ja, und deshalb betrachtet man immer nur eine einzige Uhr am Gleis im richtigen Moment, und das ist die, die gerade am selben Ort wie U2 ist. Dann muss man nämlich nichts umrechnen und es ist völlig egal, dass die anderen Uhren am Gleis nicht synchron sind für den Zugbeoachter. Die anderen sind einfach irrelevant.

Das Rumrechnen mit asynchronen Uhren macht die Sache unnötig kompliziert. Nochmal: Jeder Ort im Universum hat seine Zeit, die sog. Eigenzeit, und wenn man die 3 Uhren der 3 Intertialsysteme gleichzeitig am selben Ort betrachtet (was man machen kann, weil jedes IS dort eine Uhr hat), dann sind die 3 Zeiten objektiv korrekt. Es existiert genau dieser Ort mit genau diesen Zeiten nur einmal im ganzen Universum. Da muss man nichts zusätzlich berücksichtigen oder sich einen Knoten ins Hirn rechnen.
Zuletzt geändert von Frau Holle am Sa 24. Dez 2022, 00:18, insgesamt 1-mal geändert.
Frau Holle
 
Beiträge: 2094
Registriert: Sa 26. Nov 2022, 13:58

Re: Kurt und die leidigen Uhren...

Beitragvon Jan » Fr 23. Dez 2022, 17:48

Frau Holle hat geschrieben:Oh Mann, mutierst du jetzt zum Kurt oder was? Dachte du hättest die SRT verstanden.


Vielleicht wurde ein neuer Beobachter eingeführt Kurt2

Ich glaub die KI kann das besser

Nicht umsonst poste ich in den sozialen Medien: "Nichts ist leichter zu verstehen, als die alles erklärende Weltormel und das fundamentale Naturgesetz als Teil der Theory of Everything."
Jan
 
Beiträge: 4681
Registriert: Do 27. Mär 2014, 21:55

Re: Kurt und die leidigen Uhren...

Beitragvon Frau Holle » Sa 24. Dez 2022, 12:21

Frau Holle hat geschrieben:Wenn es laut Kurt 950 und 1000 Takte sein sollen, dann ist der Lorentzfaktor γ = 1000/950 und die Geschwindigkeit der U2 ist 0,31225∙c, was ca. 93610 km/s sind. Wenn die Fahrzeit 10s sein soll, dann muss der Zug also mindestens 936100 km (!) lang sein, also fast 1 Mio km.


Abstand zwischen den Messstellen: 936.100 km (knappe Million)
Geschwindigkeit der U2 auf der Plattform: 93.610 km/s
Dauer für eine Fahrt im Zug: 10 Sekunden = 1000 Takte
Dauer für eine Fahrt auf der U2 : 9,5 Sekunden = 950 Takte

Dass man damit im 100m/s lahmen Zug keine brauchbaren Zahlen bekommt ist klar.
Der Zug sollte etwa doppelt so schnell fahren wie die U2, ca. 200.000 km/s

Wenn man noch wissen will, wie schnell die U2 relativ zum Bahnhof ist (und damit die Zeiten Im Bhf-System), dann braucht man die sog. relativistische Addition. Das: 200.000 km/s +- 93.610 km/s wäre nämlich falsch.

Die Mühe mache ich mir hier aber nicht. Kurt würde es eh nicht zu schätzen wissen. Alles für die Katz'.
Frau Holle
 
Beiträge: 2094
Registriert: Sa 26. Nov 2022, 13:58

Re: Janś Weltformel

Beitragvon Jan » Di 27. Dez 2022, 00:54

Aktualisierung zur englischen Version
Dateianhänge
z42 - engl d + pf.png
z42 - engl d + pf.png (180.16 KiB) 1723-mal betrachtet
Jan
 
Beiträge: 4681
Registriert: Do 27. Mär 2014, 21:55

Re: Janś Weltformel

Beitragvon McMurdo » Di 27. Dez 2022, 07:58

Jan hat geschrieben:Aktualisierung zur englischen Version

Jetzt noch die Rechtschreibfehler ausbessern, dann sieht's auch gleich überzeugender aus. :mrgreen:
McMurdo
 
Beiträge: 13360
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Janś Weltformel

Beitragvon Jan » Di 27. Dez 2022, 12:23

McMurdo hat geschrieben:
Jan hat geschrieben:Aktualisierung zur englischen Version

Jetzt noch die Rechtschreibfehler ausbessern, dann sieht's auch gleich überzeugender aus. :mrgreen:


Kann gut sein, daß noch Rechtschreibfehler vorhanden sind

"u." statt "and" wäre wohl englisch nicht korrekt und bringt auch nur 1 Zeichenplatz Ersparnis

Andere Abkürzungen sind auch notwendig wegen Platzmangel

würde ich alles ausschreiben, dann leidet die Übersichtlichkeit

Bei Groß- und Kleinschreibungen könnte noch korrigiert werden

Beispielsweise "fundamental law of Nature" werd ich noch korrigieren in "fundamental Law of Nature"
Jan
 
Beiträge: 4681
Registriert: Do 27. Mär 2014, 21:55

Re: Janś Weltformel

Beitragvon Jan » Di 27. Dez 2022, 17:22

Korrigierte Version
Dateianhänge
z42 - engl d + pf2 .png
z42 - engl d + pf2 .png (181 KiB) 1610-mal betrachtet
Jan
 
Beiträge: 4681
Registriert: Do 27. Mär 2014, 21:55

Re: Janś Weltformel

Beitragvon McMurdo » Mi 28. Dez 2022, 13:01

Jan hat geschrieben:Korrigierte Version

Und immer noch falsch. Herrje und das nach 7 Jahren...
McMurdo
 
Beiträge: 13360
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Janś Weltformel

Beitragvon Jan » Mi 28. Dez 2022, 13:34

McMurdo hat geschrieben:
Jan hat geschrieben:Korrigierte Version

Und immer noch falsch. Herrje und das nach 7 Jahren...


Bei multivers hab ich absichtlich das e weggelassen.

Aber ich werd mir wohl die Mühe machen und es wieder zufügen

und dann eine Zeile höher setzen bzw. die obere Zeile runter

aus stilistischen Gründen
Jan
 
Beiträge: 4681
Registriert: Do 27. Mär 2014, 21:55

VorherigeNächste

Zurück zu Andere Theorien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste

cron