der UWudL Faden

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: der UWudL Faden

Beitragvon Lagrange » So 22. Aug 2021, 16:37

Der Verrückte hat geschrieben:... seine bestussten Ätherteilchen ...

Es handelt sich um Maxwells Äther, Volldepp. :lol: :lol: :lol:
Lagrange
 
Beiträge: 15283
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: der UWudL Faden

Beitragvon Schlumpfine » So 22. Aug 2021, 17:04

Lagrange hat geschrieben:Es handelt sich um Maxwells Äther, Volldepp. :lol: :lol: :lol:
Ist mir egal, Volldepp. :lol:
Maxwell hat nicht behauptet, dass sich Ätherteilchen nicht im und gegenüber dem leeren Raum bewegen, weil sich die Frage gar niemals stellte, Volldepp. :lol:
Du aber kannst diese Frage nicht mal beantworten, Volldepp. :lol:
Schlumpfine
 
Beiträge: 1324
Registriert: Sa 26. Jun 2021, 11:38

Re: der UWudL Faden

Beitragvon Lagrange » So 22. Aug 2021, 20:11

Der Verrückte hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben:Es handelt sich um Maxwells Äther, Volldepp. :lol: :lol: :lol:
Ist mir egal

Mir auch. Auf jeden Fall ist deine Theorie einfach idiotisch. :lol:
Lagrange
 
Beiträge: 15283
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: der UWudL Faden

Beitragvon Schlumpfine » So 22. Aug 2021, 20:16

Lagrange hat geschrieben:Auf jeden Fall ist deine Theorie einfach idiotisch.
Auf jeden Fall müssen sich deine bestussten Ätherteilchen letztendlich im ud deswegen auch gegenüber dem leeren Raum bewegen. Meine Theorie ist deswegen maximal genau so idiotisch, wie deine persönliche Ätertheorie. :lol:
Schlumpfine
 
Beiträge: 1324
Registriert: Sa 26. Jun 2021, 11:38

Re: der UWudL Faden

Beitragvon Lagrange » So 22. Aug 2021, 21:52

Schlumpfine hat geschrieben:...blabla...

Deine wahnwitzige Idee lässt sich durch nichts rechtfertigen. Egal was du sagst, Müll bleibt Müll. :lol: :lol: :lol:
Lagrange
 
Beiträge: 15283
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: der UWudL Faden

Beitragvon Schlumpfine » So 22. Aug 2021, 21:58

Lagrange hat geschrieben:
Schlumpfine hat geschrieben:...blabla...

Deine wahnwitzige Idee lässt sich durch nichts rechtfertigen. Egal was du sagst, Müll bleibt Müll. :lol: :lol: :lol:

Schön dass wir schon wieder beim Spammen von Lollies und Beleidigungen angekommen sind. Das beantwortet nur leider die Frage, in und gegenüber was sich deine bestussten Ätherteilchen denn nun bewegen, nicht. :lol:
Außerdem: Webspace soll teuer sein, Troll. :lol:
Schlumpfine
 
Beiträge: 1324
Registriert: Sa 26. Jun 2021, 11:38

Re: der UWudL Faden

Beitragvon Schlumpfine » Mo 23. Aug 2021, 14:56

Steinzeit-Astronom hat geschrieben:Es gibt nur diese eine absolute und symmetrische Realität, aber für einen Beobachter ist halt das Realität, was er in seinem Inertialsystem messen kann: Die immer gleichen Naturgesetze. So betrachtet gibt schon zwei Realtäten: Die eine, absolute und symmetrische Realität stellt sich für jeden der beiden Beobachter anders dar und ist seine messbare Realität, nämlich dass sich der andere als stumpfsinniger Pfannkuchen zeigt (wegen seiner ZD und LK).
Ja ja ja... es wurde gemessen und Einer (Einstein), der vom grundsätzlich gültigem Relativitätsprinzip aus ging, wie jeder andere auch, schreibt damit nun zwei wechselseitig existierende unterschiedliche subjektive Realitäten vor. Das ist noch lange kein Grund, mal tief in sich zu gehen und sich zu überlegen, ob in einer von den beiden subjektiven Realitäten nicht objektiv irgend was falsch läuft - z.B. wenn man Strecken und geschwindigkeiten über EM-Signale misst, während man sich selbst im Raum bewegt. :lol:
Irrationale Kapriolen schlagen scheint einfacher als ernsthaft Nachdenken. :lol:
Steinzeit-Astronom hat geschrieben:P.S.: Ich stelle mir ZD und LK so ähnlich vor wie perspektivische Verzerrung.
Das kannst du vergessen. Dahingehend wurde ich auch schon belehrt und zwar sowohl von Relativisten als auch von Kritikern. Wenn man es genau nimmt, ist die LK definitiv eine zeitliche Verzerrung, die daraus resultiert, dass exakt nur eine von zwei zueinander ruhenden Uhren langsamer geht und diese dann weniger Zeit auf der Anzeige hat, aber in dieser angezeigten Zeit die selbe Strecke zurück legt. Rechnet man nun

bekommt man verkürzte Strecken. Rechnet man hingegen

höhere Geschwindigkeiten. Den ersten Fall hat man beim Radar, den Zweiten beim Messen ruhender (und deswegen bekannter) Strecken mit bewegten Uhren.
Schlumpfine
 
Beiträge: 1324
Registriert: Sa 26. Jun 2021, 11:38

der anonyme Heckenschütze

Beitragvon Yukterez » Sa 28. Aug 2021, 18:33

Mikesch (zumindest glaube ich dass der das ist, denn erstens passt der Name und die Attitüde ist auch die Selbe, nur kann man das bei solchen Leuten nie so wirklich wissen da die im Grunde alle gleich sind) hat sich im UWudL angemeldet und geht nach einer gewissen Anzahl an Alibibeiträgen die er vorher noch gesammelt hat zu seinem eigentlichen Plan politische Zwietracht zu säen und einen auf Volksverpetzer zu machen über:

Bild hat geschrieben:Pemrod aka Yukterez im Mahag Forum "Prinzip des Seins" auf ein ziemlich geschmackloses Foto des AfD Politikers Tritschler vor einem Wahlplakat, auf dem Karl Lauterbach abgebildet ist: "Hitler wird sich zwar im Grab umdrehen wenn er das sieht, aber Lauterbauch schaut wirklich aus wie eine vollkommen verrückt gewordene Karikatur von Hitler" - Ich fände es schön, wenn man zur Naturwissenschaft zurückkehren könnte und den von ihr gelieferten Fakten.

Unnötig zu erwähnen dass sich meine Antwort darauf gewaschen hat (: Wahrscheinlich hat er geglaubt dass man mich wegen Majestätsbeleidigung verbannen wird wenn ich den großen Lauterbach verunglimpfe weil man nur solche Politiker die Mustafa nicht mag auslachen darf, aber diese Zeiten sind zum Glück vorbei.

Davon ausgehend dass es ihm jetzt die Sprache verschlagen hat,

Bild
Yukterez
 
Beiträge: 12810
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: der UWudL Faden

Beitragvon Schlumpfine » Di 7. Sep 2021, 14:11

https://umwelt-wissenschaft.de/forum/so ... fekt#91655
Daraus folgt, dass der Urknall von Anfang an eine ziemlich ausgefranste ad hoc Idee für die Erklärung der kosmologischen Rotverschiebung war. Als man (vermutlich auch schon vor 1998) feststellte, dass der Doppler-Effekt für die Expansion nicht ausreicht, hätte man das Urknallmodell schlicht fallen lassen und die zweite Idee von Hubble (Rotverschiebung durch Compton- oder Raman-Streuung) wieder aufgreifen müssen. Die Frage, warum man dies nicht tat, bleibt bis zum Ende aller Tage offen.
Außerdem ist ohnehin längst klar, dass sowohl Streuung als auch Doppler für die kosmologische Rotverschiebung zu unterschiedlichen Anteilen verantwortlich sind. Spätestens, wenn eines dieser entfernten Rot verschobenen Objekte plötzlich Blau verschoben erscheint, dann weiß man, dass über die Entfernung die Rotverschiebung durch Streuung zustande kommt, weil das Objekt, welches "seine Meinung" über sein Erscheinen geändert hat, weil es die ganze Zeit auf und zu kam und nun bereits so nahe ist, dass die Doppler-Effekte überwiegen.
Zuletzt geändert von Schlumpfine am Mi 8. Sep 2021, 23:10, insgesamt 1-mal geändert.
Schlumpfine
 
Beiträge: 1324
Registriert: Sa 26. Jun 2021, 11:38

Re: der UWudL Faden

Beitragvon Yukterez » Di 7. Sep 2021, 17:39

Bild Schlumpfine hat geschrieben:Als man (vermutlich auch schon vor 1998) feststellte, dass der Doppler-Effekt für die Expansion nicht ausreicht, hätte man das Urknallmodell schlicht fallen lassen und die zweite Idee von Hubble (Rotverschiebung durch Compton- oder Raman-Streuung) wieder aufgreifen müssen. Die Frage, warum man die nicht tat, bleibt bis zum Ende aller Tage offen.

In was für einem Zustand soll das Universum dann sein, wenn es weder expandiert noch dunkle Energie da ist kann es ja nicht einmal mit Newton stabil sein, geschweigedenn mit Einstein.

Bild, Bild
Yukterez
 
Beiträge: 12810
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 33 Gäste